mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung für UV-Belichter


Autor: Patrick (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

baue bzw. plane zur Zeit ein UV-LED-Belichter mit 500 Led's. Und dafür 
wollte ich mir eine Steuerung mit einem ATtiny Mikrocontroller bauen. 
Eingaben werden mit einem Encoder gemacht und auf einem 2 x 16 LCD 
Display angezeigt. Den Schaltplan habe ich schonmal, das Programm und 
das Layout muss ich noch anfertigen. Nur hab bisher noch nicht mit 
Mikrocontroller programmiert... Könnt ihr mal über den Schaltplan 
schauen, ob ich nix vergessen habe oder so?

thx

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da vermisse ich die ISP-Schnittstelle. Ohne die wäre das für mich keine 
brauchbare Platine.

Ansonsten finde ich das Schaltbild in Ordnung.

Autor: Patrick .... (Firma: ka) (patrick99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den µC wollte ich eigentlich extern programmieren. Und dann nur noch 
fertig auflöten. Das erspart mir layoutaufwand.


P.S. Den anderen Beitrag im Forum löschen thx Admin^^

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Den µC wollte ich eigentlich extern programmieren. Und dann nur noch
>fertig auflöten. Das erspart mir layoutaufwand.

Und du bist in der Lage das Programm ohne Hardware zu testen?

MfG Spess

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da hast Du anscheinend noch nicht geblickt, wie toll das Arbeiten 
mit der ISP-Programmierung geht:

Die Hardware ist betriebsbereit, die Verbindung ISP zum PC gelegt:

Da kann man die Teile der Software modulweise schreiben, in hex-Form 
umwandeln und an die Hardware schicken. Erfahrungsgemäß muss man -zig 
Änderungen beim Erstellen und Testen vornehmen. Ohne ISP hieße das -zig 
mal den Kontroller herausnehmen und extern programmieren.

Das habe ich früher mit AT89C2051 gemacht, die musste man mit externem 
Programmiergerät programmieren. Seit dem ISP liegen so etwa 15 Stück 
davon bei mir herum, die schau ich nicht einmal mit den Hintern mehr an.

Autor: Patrick .... (Firma: ka) (patrick99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein...

Aber ich geh einfach mal davon aus, dass das ganze Programm nicht zu 
komplex sein wird^^

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, die pull-up Widerstände an den Tasten könnte man vielleicht auch 
größer machen oder nur die internen pull-up Widerstände nehmen, aber da 
kommts darauf an, wie die Zuleitungen zu den Tasten irgendwelchen 
Störsignalen ausgesetzt sind.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Aber ich geh einfach mal davon aus, dass das ganze Programm nicht zu
>komplex sein wird^^

Die Hoffnung stirbt nie.

MfG Spess

Autor: Patrick .... (Firma: ka) (patrick99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr werde das Programm auch hier rein stellen, dass ihr euch dass mal 
anschuaen könnt. Damit ich es nicht zu oft ein-und ausstecken muss;)

Autor: Noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn R4 beim Einschalten falsch steht sind die Backlight-LEDs hinüber 
(zusätzlicher Mindestwiderstand). Anstatt VSS würde ich lieber VCC 
schreiben, VSS hat eine andere Bedeutung. Wenn Du noch nicht oft 
programmiert hast, solltest Du jedem Pin des Controllers, der auch als 
Ausgang geschaltet werden kann einen Schutzwiderstand spendieren, wenn 
es sonst zu einer Überlastung kommen könnte (z.B. bei dem Encoder oder 
D4-D7 des LCDs). Beim Reset sind die Pins des Controllers hochohmig. Der 
Transistor für das Relais könnte dabei zerstört werden (pulldown 
einbauen). Die Spannung am Ausgang des Spannungsreglers sollte nie höher 
als am Eingang sein. Deshalb würde ich C4 weglassen. Nach X1-1 könnte 
eine 1A-Diode eine Verpolung der Versorgungsspannung verhindern. Ob man 
AVCC an VCC hängen darf, müsste ich im Datenblatt des Controllers 
nachsehen. Es gab da schon bei Atmels Probleme, wenn man die interne 
Referenz wählt. Dem Display würde ich zwischen VCC und GND auch noch 
einen 100nF-Kondensator geben.
Ich kann Stromlaufpläne, bei denen die Powersymbole nach der Regel hohe 
Spannung oben, niedrige Spannung unten und Powersymbole nicht 
quergestellt besser lesen, aber das ist sicher eine Geschmacksfrage. So, 
genug gemeckert.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ihr werde das Programm auch hier rein stellen, dass ihr euch dass mal
>anschuaen könnt. Damit ich es nicht zu oft ein-und ausstecken muss;)

Bau einen ISP-Anschluss ein und vertrau auf deine eigene Intelligenz. 
Oder willst du ewig an Mamas Rockzipfel hängen?

MfG Spess

Autor: Patrick .... (Firma: ka) (patrick99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, werd ichs wohl machen den ISP auch auf die Platine zu setzen.

Der Widerstand für das Backlight ist nur zum zusätzlichen Dimmen 
gedacht. Das Display hat doch intern schon Widerstände drin. Den Rest 
schau ich mal nach. AVCC sollte man frei lassen?

Gruß

Autor: Noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, hab im Datenblatt nachgesehen:
"AVCC is the supply voltage pin for Port A and the A/D Converter (ADC). 
It should be externally connected to VCC, even if the ADC is not used. 
If the ADC is used, it should be connected to VCC through a low-pass 
filter. See page 96 for details on operating of the ADC."
Also AVCC doch mit VCC verbinden. War so richtig!

Autor: Jiro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der µc im DIL gehäuse verbaut wird reicht stat nen isp auch nen DIL 
Sockel paar mal rein paar mal raus sollte gehen wenn nman wenigstens ein 
bischen fein gefühl hat.

Autor: Neujahr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Patrick .... (Firma: ka) (patrick99)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab hier mal das fertige Layout. Würde mit etwas Glück sogar in eine 
Scannerfront passen. Hätt ich jetzt nur ein Belichter und eine 
Ätzanlage, um die Platine an zu feritgen... Naja muss mal schauen wie 
ich das jetzt mache, werd mir die Platine vielleicht anfertigen lassen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hätt ich jetzt nur ein Belichter und eine
> Ätzanlage, um die Platine an zu feritgen...

Bau's erst mal auf einem Steckbrett auf.
Das Relais sollte auch dabei sein (es ist schliesslich
der häufigste Grund warum diese Schaltung nicht funktioniert,
sondern eben vom Relais gestärt wird),
aber bastel das halt neben das Steckbrett, gut isoliert.

Wie schreibt die
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm ?
"Gerade Anfänger investieren oft besonders viel Mühe in eine möglichst 
perfekte Platine, bevor sie ihre Schaltung überhaupt das erste Mal 
ausprobiert haben. Später siegt oft der Pragmatismus und die 
Lochrasterplatine."

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir gefällt die Doppelnutzung der ISP-Pins nicht so recht.

Der Kontroller hat doch einige Pins noch frei, warum legst Du nicht die 
betreffenden Anschlüsse des Display auf diese Pins um ?

Autor: Patrick .... (Firma: ka) (patrick99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das werde ich auch noch machen, die Schaltung auf dem Steckbrett auf 
zu bauen. Naja so lange habe ich für die Platine nicht gebraucht. So 3-4 
Stunden bis ich alles halbwegs kompakt aufgebaut habe.
Das Display wird Steckbar sein, von daher ist das nicht so tragisch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.