mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung reset ti 89 titanium


Autor: happyman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe ein TI89 Titanium. nun stehe ich mal wieder vor den 
klausuren.(4wochen)
ich habe festgestellt, dass der ti richtigen müll berechnet, und 
manchmal rechnet er auch garnichts mehr.
jetzt wollte ich mal fragen kann man den irgendwie wieder auf 
werkseinstellungen zurückstellen oder so??

hoffe auf eure hilfe danke!

grüssle

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Afiak ist das der V200 ohne QWERTY.. diesen setzt man mit 
"2nd"+"Lock"+"On" zurück.

Allerdings wird hierbei das RAM komplett gelöscht, also 
Variablen+Software (nicht archiviert) sind weg.. probier mal ob das bei 
dir auch geht.

Autor: happyman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne geht leider nicht,(ich habe look nicht gefunden da gibts nur ein 
"a-look")

dann habe ich es mit der kombination "2ND"+"A-LOCK"+"ON" versucht aber 
da geht nix :-(

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.google.de/search?q=TI89+handbuch TI bietet doch so nett die 
Handbücher an... dann kann man die auch mal lesen, eventuell lernt man 
da noch ganz neue Seiten seines Rechner kennen ;)

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reset:
2nd + Left + Right + On
(Alle miteinander, jedoch muss On als letztes betätigt werden).

Damit werden alle nicht archivierten Daten gelöscht.

[Ungetestet]
Es gibt noch einen gröberen Reset, indem du die Batterien entfernst, 
Backup-Batterie auch rausnimmst, nach einigen Sekunden wieder einsetzt 
und die Batterien während dem Halten von On wieder einsetzt.
Zumindest meine ich, es ging irgendwie so in der Art, im Handbuch, bzw. 
mit der Suchmaschine deiner Wahl wirst du mehr dazu finden. Ich bin mir 
auch nicht sicher, ob damit mehr als mit dem anderen Reset gelöscht 
wird. Vermutlich nicht, das archivierte Zeug liegt ja eh im Flash.
[/Ungetestet]

Grundsätzlich sind solche Resets aber eigentlich nur notwendig, wenn der 
Rechner durch ein (ASM-)Programm abstürzt. Problematisch sind 
normalerweise definierte Variablen (a, b, c, x, y, etc.), welche in 
Berechnungen durch den entsprechenden Wert ersetzt werden und dann 
entsprechend ein scheinbar falsches Ergebnis liefern. Die kriegst du 
aber mit F6 -> Clear a-z gut weg. Oder natürlich im Var-Link, da findest 
du dann auch gleich alle definierten Variablen.

VORSICHT:
In der normalen Ansicht vom Var-Link findest du jedoch nur die halbe 
Wahrheit, nämlich alle selbstverschuldeten Variablen. Es gibt allerdings 
noch eine Reihe von Systemvariablen, welche du mit Var-Link -> F2 -> 
View -> System erreichst. Diese kannst du nicht löschen, du kannst sie 
nur sehen. Für E-Techniker besonders gefährlich: xc, yc, zc. Ich habe 
mir bei diesen Rechnern daher angewöhnt, kaum noch Variablen mit zwei 
Zeichen zu verwenden. So nehme ich halt xxc statt xc oder sowas.

Autor: happyman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke!

aber könnte mir noch jemand helfen, was der recher meint mit 
"Implizierte Multiplikation unglültig"?

ich habe die gleichung paarmal durchgeschaut, und kein fehler 
festgestellt!
kann mir da jemand ein tipp geben??

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja... HANDBUCH da stehen alle Fehlercodes + mehr oder minder 
erquickliche Beschreibungen zur möglichen Ursache drin.

Autor: happyman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi,

den großartigen tipp habe ich schon vor deiner Hilfe versucht, aber ich 
habe nichts gefunden!
Also hast du sonst noch ein tipp wenn im rechner steht :"Fehler: 
Variablenverweis ungültig" ??

gruss

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal dort: 
http://education.ti.com/calculators/downloads/US/G... 
unter der Fehlernummer (Anhang B) angeblich kann man die mit einem 
Try...EndTry und dann über die Variable errornum erhalten.
Ansosnten wäre es sicher Hilfreich mal anzugeben was du eigentlich 
gerade berechnen willst, eventuell fällt dem ein oder anderem an der 
Formel ein Fehler auf...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.