mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Induktivitätsbelag verringern


Autor: Tork Kranz (torkr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich habe ein zweiadriges Kabel mit 0.35 uH/m Induktivitätsbelag. Bei 
einer vorgegebenen Distanz von 40m erhalte ich eine zu große 
Gesamtinduktivität von 40m * 0.35uH/m = 14uH die ich so gut wie möglich 
verringern will.

Da an das Kabel weitere Anforderungen gestellt werden 
(Zertifikate/Prüfungen und Verfügbarkeit) kann ich nicht so einfach ein 
anderes Kabel nehmen, bzw soll dies meine letzte Option sein.

Kann man einfach von dem gleichen Kabel ein weiteres parallel schalten 
und sofern die beiden Leitungen ausreichend weit voneinander montiert 
sind (halber Meter oder mehr) Schlussfolgern dass die Gesamtinduktivität 
nun um die 7 uH liegen sollte (Bei dreifacher Kabelführung ein Drittel 
also 4.7 uH...)?

Die Ströme im Kabel sind geringer als 2A, die DC Spannung ist weniger 
als 12 V. Vermutlich hilft dies beim Abschätzen des Magnetfelds und des 
Mindestabstandes zwischen Leitern.

Ich bin gespannt ob jemand so etwas schon mal durchdacht hat und 
vielleicht sogar mit einer Referenz glänzen kann?

Grüße,
Torka

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann man einfach von dem gleichen Kabel ein weiteres parallel schalten
> und sofern die beiden Leitungen ausreichend weit voneinander montiert
> sind (halber Meter oder mehr) Schlussfolgern dass die Gesamtinduktivität
> nun um die 7 uH liegen sollte (Bei dreifacher Kabelführung ein Drittel
> also 4.7 uH...)?

Ja, im Prinzip schon. Man muss die auch nicht einen halben Meter 
auseinanderlegen; wenn man sie näher zusammenlegt, bekommt man eine 
gegenseitige Kopplung, da kann es dann passiern, dass die gesamte 
Induktivität auf weniger als die Hälfte absinkt, oder auch auf einen 
höheren Wert, das kommt auf die Leitungsgeometrie an.

Was für ein Kabel hast Du denn? Mit dieser Information könnte man diese 
Frage besser beantworten.

Autor: Tork Kranz (torkr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes,
Es handelt sich um zweiadriges Dupline Kabel, aber nicht verdrillte 
Litzen (Kupfer mit Beschichtung, sieht silbern aus und korrodiert nicht 
- habe die Bezeichnung nicht parat). Jeder Leiter hat einen Durchmesser 
von ca. 1.5 mm Pi mal Auge...

Das Kabel ist vom Hersteller Austdac, ich finde es aber nicht auf deren 
Webseite [1] :-/
Die Jungs hier nennen es einfach "Two-core for gas monitoring" und mein 
erster Anruf beim Hersteller brachte nicht das erhoffte Datenblatt, aber 
die Aussage, dass der Induktivitätsbelag 0.35 uH/m sei...

Hoffe das ist hinreichend genau, sonst muss ich da mal anrufen und die 
gehen gerade schlafen in Australien wodurch sich die Antwort hinzieht.

Danke schon mal für deine Antwort,
Tork

[1] http://www.austdac.com.au/product%20index%20pages/...

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es handelt sich um zweiadriges Dupline Kabel, aber nicht verdrillte
> Litzen.

Also ein rundes Kabel, in dem die Litzen irgendwie drin liegen. In 
diesem Fall würde ich einfach mehrere Leitungen ohne Abstand 
nebeneinander legen bzw. untereinander leicht verdrillen.

Hast Du eine Möglichkeit, die Induktivität zu messen?

Was du beachten solltest, wenn mehrere Leitungen parallel verlegt 
werden, dass die Signallaufzeiten unterschiedlich sind. Wenn damit also 
irgendwelche Signale übertragen werden sollen, bei denen es auf steile 
Flanken ankommt, dann würde ich das nicht empfehlen. Für eine 
niederinduktive DC-Stromversorgung kann man das aber so machen.

Weiterhin haben Leitungen neben dem Induktivitätsbelag auch einen 
Kapazitätsbelag, der vervielfacht sich durch den Parallelbetrieb.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.