mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dimmer und Induktivitäten


Autor: blutengel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Habe diesen Dimmer nachgebaut:

http://www.hoelscher-hi.de/hendrik/light/dmxdimmer.htm

aber leider weiss ich nicht was ich für Drosseln nehmen soll. Steht zwar 
ne Formel dabei aber verstehe ich leider nicht.

Habe zur Zeit diese drin:

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=7637;GROU...

sind die den in Orndnung oder muss ichandere nehmen?

Hätte ansonsten  noch diese da:

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=7640;GROU...

MFG

blutengel

Autor: drossel bengel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diesen Dimmer auch nachgebaut, und mich würd das auch mal 
interessieren. Zur Zeit betreibe ich den Dimmer ohne Spule

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zur Zeit betreibe ich den Dimmer ohne Spule
**ROFL**
na und, haben deine nachbarn noch tv- oder radio-empfang? betreibst du 
deinen sicherungskasten auch ohne sicherungen?

nehmt doch einfach eine stinknormale entstördrossel. findet man in fast 
jedem alten schaltnetzteil...

Autor: blutengel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also dann kann ich die nehmen , die ich als link beigefügt habe? Und es 
ist dann auch egal welche?


MFG



blutengel

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  blutengel (Gast)

>http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=7637;GROU...

Ist OK.

>http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=7640;GROU...

Ist nicht ganz so gut, weil weniger Induktivität, geht aber auch.

MfG
Falk

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es steht im Artikel doch deutlich drin:

"ca.1mH@10A" (und besser wäre das doppelte)

Übrigens: Wenn du nur 5A belastet, sollten es 2mH sein, nicht 0.5mH,
wie du leicht herausbekommst, wenn du die darüberstehende Formel
durchrechnest.

Deine beiden Spulen sind also für eine ordentliche Wirkung viel zu 
klein. Sie entsprechen den "chinesischen Singdrosseln" die er auch im 
Artikel erwähnt.

Was war jetzt daran so schwer zu verstehen ? War doch in deutscher 
Sprache geschrieben.

Überlege wie hoch die maximale Last sein kann, sagen wir 8A, dann 
brauchst du eine Drossel die für 8A oder mehr ausgeelgt ist. Überlegen, 
wie klein deine minimale Last sein kann, sagen wir 300W also 1A, dann 
wäre laut dem Artikel eine 10mH Spule optimal.

stelle dann fest, daß so eine grosse Spule dir zu teuer ist, und wundere 
dich nicht, daß der Artikel schon genau das beschreibt.

Aber sei so gut und nimm was grösseres als du dir da an winzigsten 
billigsten Spulen derzeit ausgesucht hast, nimm wenigstens 470uH oder 
330uH.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ein bißchen mehr induktivität als ein stück draht... ;-)
und denk dran, daß die spule die netzspannung abkönnen sollte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.