mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Tektronix 465 defekt (alt. Mode)


Autor: Andreas Busert (twinstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein Tektronix 465 das leider folgendes Problem hat.
Im alternierenden Modus mit dem Normtrigger zuckt der Bildschirm recht 
und links (Zeitbasis). An CH1 liegt ein Signal mit 1khz an CH2 liegt ein 
Siganl mit 2khz. Verändert man die Position der Kurven das sie 
übereinanderliegen wird der Strahl breiter und das zucken ist weg.
Beim Triggern über CH1 oder CH2 ist die Position der Strahle ok. Sie 
zucken nicht, das Bild steht ruhig.
Ursprünglich war das Sweep Logic IC defekt das eretzt wurde durch den 
Nachfolgertyp (155-0049-02) aus einem 465B. Ürsprünglich war der 
Vorgänger (155-0049-01) verbaut. Dieser hatte einen thermischen Fehler.
Spannungen im Netzteil wurden kontrolliert und sind in Ordnung.
Hoffe jemand hat einen guten Tipp?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Tektronix 465 Servicemanual (downloadbar unter ebaman oder bama) hat 
dafür eine sehr gute Beschreibung und einen Fehler-Suchbaum.

Versuchs mal, wenn das alles nix hilft kontaktier mich per  PN.

Autor: Andreas Busert (twinstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Konnte bisher keinen Fehlersuchbaum entdecken.
Manual von bama habe ich sowie das originale manual in Papierform.
Benötige nur einen Tip wo ich als nächstes suchen soll.
Habe schon viele Transistoren sowie Elkos kontrolliert, leider nicht,s 
gefunden.

Autor: Andreas Busert (twinstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Es bestätigt sich mal wieder, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Schaue da mal nach ob ich was finde.

Tip,s sind trotzdem jedezeit willkommen.

Autor: Andreas Busert (twinstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Fehler-Suchbaum hilft nicht weiter, mein Fehler ist nicht beschrieben.
Ich habe ja ein Bild. Nur steht es nicht ruhig wenn über NORM getriggert 
wird.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fehler-Suchbaum hilft nicht weiter, mein Fehler ist nicht beschrieben.

Nun das Leben ist hart. Was erwartest du jetzt von uns?

Anhand deiner Beschreibung wissen wir jetzt das der Fehler sehr 
wahrscheinlich in der Triggerung zu finden ist. Das weisst du auch 
schon. Also wirst du dort wohl rummessen muessen. Eventuell auch mit 
einem zweiten Oszi.
Empfehlen moechte ich dir als erstmal mal dir einen Ueberblick ueber 
groesse und Qualitaet der Versorgungsspannung zu verschaffen. Die Teks 
sind ohne Frage gut, aber haben mittlerweile ein Alter wo man wirklich 
auch mal ein paar Elkos wechseln muss. Auch der eine oder andere 
Tantalkondensator gibt schonmal den Geist auf. Deshalb hab ich die in 
meinem alle gewechselt.
Auch die Potis und Schalter an der Front neigen zu kontaktproblemen. Ich 
hab die bei mir alle zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut. Und 
wenn man schonmal die Frontplatte ab hat auch gleich geputzt. Sieht 
wieder aus wie neu.

Meines hatte auch mal ein Triggerproblem. Ursache war da ein IC in der 
Triggerung das als einziges schwarze Beine bekommen hat. Das habe ich 
geputzt und wieder eingebaut. Die meisten ICs im Tek haben ja vergoldete 
oder verzinnte Beine, aber es gab da eines mit versilberten Pins. Das 
muss man halt mal polieren wie Grossmutters gutes Besteck.

Seitdem misst meins wieder wie 1975. :-)

Noch was zur Schaltereinigung. Ich habe wo immer es ging die Schalter 
und Potis zerlegt und gereinigt. Wo es nicht ging habe ich nach dem 
Ausbau erst Kontakt 60 reingesprueht und das Dingen so lange gedreht bis 
es ganz leichtgaengig wurde und sich der alte Rotz komplett geloesst 
hat. Danach mit reichlich Isoprop gereinigt bis das Kontakt 60 komplett 
entfernt war, und danach einen Spritzer Kontakt 61 reingemacht. Es kann 
auch sein das ich die Schleifer nachgebogen habe, weiss ich nicht mehr 
so genau. Aber wenn dann nur sehr wenig. Biegt man die zuviel kratzen 
sie irgendwann die Kohleschicht ab.

Seitdem fuehlen sich die Potis auch wieder an wie 1975.

Olaf

Autor: Andreas Busert (twinstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Netzteil scheint trotz alter Elkos in Ordnung zu sein. Ripple ist im
Toleranzbereich. Tatsächlich hatten mehrere Transistoren schwarze Beine.
Allerdings lag der Fehler im Coupling. Sobald man es auf LF REJ stellt
funktioniert auch der Norm-Trigger im alt. Mode.

Danke an alle die mit Tips zur Lösung beigetragen haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.