mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Power Monitor - untere Grenze mit Toleranz finden


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier ein Leistungsmessgerät zum Zwischenstecken in die 
Steckdose, ein alter Power Monitor von Conrad. Der Einheit nach misst es 
wohl die Wirkleistung.
Mich würde interessieren, was die geringste Leistung ist, die das Gerät 
mit ca. 20 % Abweichung/Fehler noch misst.
Meine Frage kurz und knapp: Wie kann ich das ermitteln? Ich hab schlicht 
keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.

Außerdem weiß ich nicht, wie ich überhaupt irgendwas messen soll ... ich 
hab bisher nur Steckbrett Erfahrung und da kommt man ja an alle nötigen 
Stellen immer wunderbar ran um zu messen.
Dass Personenschutz bei Arbeiten an Netzspannung natürlich an erster 
Stelle steht und mit Trenntrafo gearbeitet wird, weiß ich.

Habt ihr da evtl. ein paar Tipps und Ideen für mich parat? Ich danke 
hier schon mal.

Schönen Gruß
Tom

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schliess doch einfach verschiedene Verbraucher an, die bekannte geringe 
Leistungsaufnahme haben.
Herkömliche Glühbirnen ~230V gibt es in E27 standardmäßig in 15 Watt 
(dann 25, 40).
Als Spezialausführungen E14 auch 5W und 10W.
Diese Glühlampen dürften alle in Bereich der 20% Toleranz liegen.

Und man kann auch eine 60W oder mehr als Grundverbrauch messen, und dann 
zweite oder 3. Lampe als "Offset" dazuschalten.
Denn für die Auflösungermittlung des Messgeräts ist es egal, ob man nur 
5W misst oder eben den Unterschied von 55 (40+15) und 60  oder  75 und 
80 (40+40).
Ggf. nicht die angezeigte Leistung unmittelbar ablesen, sondern den 
Verbrauch über z.B. 5 Minuten laufen lassen und aus der aufsummierten 
Arbeit rückrechnen.

Man braucht hierbei nirgends an offenen Leitungen rumtun, mehrere 
Lampen(fassungen) mit Schukostecker und Mehrfachsteckdosenleisten 
reichen.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Gerät EKM 265 heißt (Best.Nr 12 53 18), dann mißt es:
1,5 - max. 2650W
Unter Toleranz steht: +/- 1%   +/- 3 digit bei max. Leistung.

Das Gerät selbst hat laut Typenschild 1,2W Leistungsaufnahme.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.