mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Microcontroller mit CAN Schnittstelle


Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte einen Infineon XC161 mit CAN interface V2.0B mit einigen noch
nicht ausgewählten PIC (Microchip, 8-Bit) der ebenfalls ein CAN
interface V2.0B hat verbinden (pic ist billiger als die entsprechnden
infineon 8Bit controller). Der Standart ist der selbe, erwaten mich
trotzdem Probleme mit der kompatibilität???
Weiss jemand den billigsten Mikrocontroller (8-Bit reicht) mit CAN
interface? (bitte mit preisangabe :-))

mfg
Sandro

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C8051F040..047
C8051F060..063
T89C51CC01
T89C51CC02
AT89C51CC03
AT90CAN128
LPC2119

Peter

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.:

Das sind alles Flash, in der Application programmierbar.

OTP-Scheiß nehme ich schon lange nicht mehr.


Peter

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"OTP-Scheiß"

Was ist denn das für eine Ausdrucksweise ? :o

Das schreibe ich demnächst mal ins Lastenheft:

"Zur Realisation der im Teillastenheft "Funktions- und
Kostenanalyse" geforderten Kommunikationsstrukturen im Bereich
Fahrzeugbus-Anbindung wird im Hinblick auf die langfristig geplante
Wiederverwendbarkeit der Systeme die Wahl eines programmierbaren
Mikrocontrollers mit CAN-Schnittstelle vorgeschlagen. Mit Bezug auf die
angestrebte Entwicklungseffizienz ist daher ein im Markt eingeführte
Controller ins Auge zu fassen, bei dem langfristige Liefergarantien von
mindestens 5 Jahren nach geplanter Markteinführung zu erzielen sind und
dessen Core-Struktur sich von dem sonst üblichen OT-Scheiss deutlich
abgrenzt!

Geprüft und ausgefertigt, Dipl.-Ing. Jürgen Schuhmacher, Projektmanger
Automotive

P.S. Für den Test der Interfaces werden Programme aud Linuxbasis
appliziert, weil ich den ganzen Microsoft-Mist nicht leiden kann"

Mal schauen, wie das die Geschäftsleitung aufnimmt :-)

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Software-Entwicklung mit OTPs gibt es ja nur teure Emulatoren.

Da in unseren Geräten aber viel Hochspannung (bis 25000V) rumgeistert
und Schaltungsteile oft floaten müssen (bis 5000V), verbietet sich der
Einsatz von Emulatoren und damit auch von OTP-Scheiß.

Die einzige Möglichkeit sind Flash-Derivate, die sich selber schnell
umprogrammieren können (die Teile auf 5000V über die UART und 2
Lichtleiter, dient auch mit zum Debuggen).

Auch sind etwa 80% der Geräte Spezialanfertigungen auf Kundenwunsch.

Von der Geschäftsleitung wurde die erheblich gestiegene Flexibilität
durch den ausschließlichen Flash-Einsatz sehr positiv aufgenommen.



Peter

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, wenn sie in der Entsorgungsbranche tätig ist, haben die jeden Tag
mit Pupu zutun...

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter, Du weist sehr wohl, worauf ich hinaus wollte ;-) aber wir
wollen's mal nicht weiter breit treten.

Aber mal eine andere Frege: Wie schaut es denn mit der EMV-Stabilität
von Flash in diesem Umfeld aus ?

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm

nen can-controller ist auch nicht gerade teuer ;-)
mutterfirma der pic-uc's hat welche entwickelt, welche für unter 2€
bei reichelt erhältlich sind. stichwort: mcp2510 (auslauf) und das
neuere modell mcp2515

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen,

"Wie schaut es denn mit der EMV-Stabilität
von Flash in diesem Umfeld aus ?"

Also mit den 8051-ern habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht:

AT89C2051
AT89S8252
T89C51CC01

Ich probier jetzt gerade die ATMega8 aus.

Demnächst solls auch noch ein LPC2119 sein.


In einem älteren Gerät wurde mal eine fertige Motorola-CPU-Karte mit
externem Flash eingebaut, die stürzte ständig ab und schaltete dabei
Relais. Dumm nur, daß man Hochspannungsrelais nicht unter Spannung
schalten darf.

Die Platinen sind fast immer 4-Ebenen um eine durchgehenden Masse-Plane
zu haben.


Peter

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, stelle ich mir schon problematisch vor, in Hochspannungsbereichen
mit empfindlichen Controllern zu arbeiten, aber die Hersteller haben ja
auch dazugelernt. In einem mir bekannten Fall, wurde auf das letzte
abgeschiedene Alu - die obere Verbindungsmaske eines ASIC, eine weitere
vollflächige Metallmaske aufgebracht - als Abschirmung!

Es handelte sich damals um eine customized Sonderkonstruktion eines
highspeed-RISC-Prozessors in einem (damals neuen) 1,0u-Prozess bei ES2
(Europan Semiconductors) - die ja inzwischen von Atmel gekauft wurden.

Ist eigentlich jemandem bekannt, mit welchem scaling bei der
Technologie den derzeitigen Atmels gearbeitet wird?  Noch vor Zeiten
wich man ja z.B: in der Raumfahrt aufgrund der hohen Empfundlichkeit
modernerer Chips mit entsprechend kleinen Strukturen gegenüber hohen
Strahlendosen und Feldern auf die eher grober strukturierten
Prozessoren der 80 aus. Oder anders gefragt: Funktioniert ein AVR auch
nach Durchflug durch den Van-Allen-Strahlungsgürtel?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne dumme Frage:

Wie kommt Peter überhaupt auf den OTP-Scheiß? Es aht doch keiner
irgendetwas von OTP geschrieben oder?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffen

"Mal ne dumme Frage:"

Das war die Begründung, warum ich nur Flash-Typen genannt habe und
irgendjemand hat dann das Forum mit einem Lastenheft verwechselt.


Peter

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, akzeptiert.
Kam wohl nicht so richtig raus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.