mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik externer takt atmega8


Autor: pole (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.
Habe das avr board von Roland
Walter(http://www.rowalt.de/mc/avr/avrbuch/AvrBoard.pdf) mit dem Atmega
8. hat auch inzwischen alles funktioniert. wollte jetzt den externen
takt des 3,6864Mhz Kristalles benutzen habe dazu den kristall mit den
anschlüssen Xtal1 und Xtal2 verbunden und in basecom bei den fusebits
external takt ausgewählt weil ich dachte das ich damit den takt von
kristall auswähle. scheinbar war das nicht der fall da der controller
nicht mehr auf programierversuche etc reagiert. meine frage ist jetzt
wie ich entweder wieder den ausgangszustand herstllen kann. oder wo und
wie ich den externen takt anlegen muss damit der kontroller wieder
reagiert. vielen dank für eure hilfe

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du es schon mal mit nem resonator an xtal1 versucht??
die 4 poligen teile...

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du "External Clock" ausgewählt hast, bedeutet das einen externen
Oszillator. (Steht auch so im Datenblatt, das man vorher zu Rate ziehen
sollte.) Also musst Du ein Rechtecksignal (z.B. aus einem
Quarzoszillator) an XTAL1 anlegen.

Autor: Skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe auch oft das problem. geht mit jedem frequenzgenerator. ttl signal,
1 mhz oder so und ranhalten. dann kannste wieder mit ihm reden... oder
man hat einen GALEP brenner und löscht ihn einfach komplett.

Autor: pole (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. ins datenblatt hab ich inzwischen auch geschaut. ups ;-) son mist.
naja vielleicht lern ich ja aus meinen fehlern. frequenzgenerator hab
ich leider net zur verfügung.
wenn ich mir jetzt alo einen quarz Ozillator wie z.B
(http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0...)
besorge da 5V betriebspannung anlege. den ausgang mit Xtal1 verbinde und
den letzten pin mit gnd müsste es wieder funken -> hab ich das in etwa
richtig verstanden ? thx

Autor: Christian Zietz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@pole: Conrad-URLs aus dem Browser kopieren funktioniert nicht. Gibt bei
anderen Leuten nur eine Fehlermeldung. Aber Deine Vorgehensweise stimmt.
Alternativ ginge auch ein anderer uC, der einfach nur einen Portpin hin-
und herschaltet. Auch das ergibt das benötigte Rechtecksignal.

Autor: Skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder ein ne555 timer ic...

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte sicher auch einfach die serielle Schnittstelle damit
beauftragen, immer 0x55 oder ähnliches zu senden. Dann ne Diode und ne
Zenerdiode...

Sonst: anderer Atmel, Pin Togglen.

dave

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder rc oszilator einsetzen je nach dem, was verstellt ist
das problem hatt ich bei meinem mega16 mal gehabt

Autor: pole (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab das prob jetzt gelöst indem ich einen takt über die parallele
schnittstelle erzeugt habe. und den dann einfach direkt über einen 100
Ohm Widerstand direkt an den xtal1. thx für eure tipps

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.