mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funkzeitmessung


Autor: StonE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte für einen Kollegen, welcher Downhill fährt, eine Zeitmessung 
basteln.

Ich habe mir das folgendermaßen vorgestellt:
Am Start und Ziel steht jeweils eine Lichtschranke.
Diese überträgt dann über einen Funksender ein Schaltsignal an eine 
Stoppuhr, welche am Fahrrad befestigt ist.
Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand eine Art "Funkrelais" oder 
ähnliches empfehlen kann, welches einfach nur dieses Schaltsignal 
überträgt. Einfach die logische 1, kein serielles Signal oder so. Habe 
wirklich lange und intensiv gesucht und nichts brauchbares gefunden. 
Wenn jemand eine günstige und dafür geeignete Lichtschranke oder eine 
bessere Lösung kennt würde ich mich darüber auch sehr freuen.

Ideal wäre natürlich dann noch ein Microcontroller (am liebsten ein 
PIC), welcher die Zeit ebenfalls stoppt und dann auf einer SD Karte, 
einem USB Stick oder ähnlichem speichert.

Vielen Dank schonmal für euere Hilfe!

Autor: Harald Gerner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte ein ähnliches Problem und würde mich auch über eine Lösung 
freuen!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die interessante Frage ist doch: Wie groß muß die Reichweite sein. Funk 
hat, bedingt durch die erforderliche Modulation, und das Einschwingen 
des Empfängers, immer gewisse Latenzzeiten.
Im Zweifelsfall kann es günstiger sein, entlang der Strecke eine Leitung 
zu verlegen (Klingeldraht, ggf. billiges Koaxialkabel)

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommts erstmal drauf an, welche Toleranzen erlaubt sind. Wenn, 
bedingt durch o.g. Latenzzeiten etc. eine intolerable Verzögerung 
entsteht, dann durch Logik den vorher gemessenen Zeitfaktor 
herausrechnen, und schon stimmts wieder.
Anderer Ansatz: 2 TRX die sich,per DCF synchronisiert, Datenpakete mit 
der Zeit zusenden.

Generell erst aber: Welche Reichweite, fest installiert oder portabel?

Gruß, Sven

Autor: StonE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und schonmal vielen Dank für die Antwort.

Also die Latenzzeiten sind nicht sooo wichtig.
Ich sage mal so lange es nicht mehr als 0,2-0,5 Sekunden verzögert bzw 
die Verzögerung bei nahezu jedem Durchgang gleich bleibt ist das absolut 
akzeptabel.

Die ganze geschichte sollte schon portabel sein, da sie ja beim Training 
an verschiedenen Strecken eingesetzt werden soll. Jedoch können gerade 
die Lichtschranken oder ähnliches etwas größer sein.

Zur reichweite: Diese variiert natürlich stark je nach Lösung.
Wenn man es so wie ich mir vorgestellt habe betreibt und die Uhr sowie 
den Empfänger am Körper trägt und das Signal nur von Lichtschranke zum 
Empfänger übertragen werden muss sollten 5-10m völlig ausreichen.
Falls dies jedoch nicht der Fall ist müssten es schon mehrere 100 Meter 
sein.


Kann mir denn jemand eine sehr simpelen Funkschalter ohne Schnickschnack 
empfehlen, welcher relativ klein ist?
Ich möchte halt garnicht zwingend Daten per Funk übertragen sondern 
lediglich ein einfaches Schaltsignal.
Sollte es jedoch bereits Projekte, Bausätze oder ähnliches zu 
erweiterten Lösungen geben wäre das natürlich klasse.

Ich bin halt eher aus der Softwaresparte und habe im µC Bereich meist 
nur fertige Pläne umgesetzt.

Autor: Ingenius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst Du nicht einfach das Standard RFM12 -Zeugs.
Sollte doch gehen.

Am Startpunkt steht ein Modul das sendet 'Go' und im Ziel steht ein 
Modul das sendet 'Stop'.
Am Fahrrad ist der Empfänger der die Uhr startet/stoppt.

...und dazu gibts jede Menge Doku.

Ansonsten ZigBee...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.