mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Grundsatz frage


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

an welchen Atmel Controller kann ich ein LCD anschließen an alle?
Oder nur an bestimmte Möchte nämlich mal ein LCD Projekt machen möchte
aber nicht blindlings meher Microcontroller bestellen.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
theoretisch an alle, praktisch sollte er genügend freie pins für lcd und
andere peripherie mitbringen

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt also im Klartext, soweit ich mich zumindestens schon damit
beschäftigt habe. Ich brauch 8 bit also einen ganzen Port um ein LCD
anzusteuern?

Also müßte es mit einem ATmega16-16PI funktionieren?

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem ganz bestimmt.

Im Grunde tut es jeder Controller der dir mindestens 6 Pinne (DB4-7,RS
und Enable)zur Verfügung stellt.

Da reicht sogar ein 90S1200 locker aus.

Wenn du I2C nutzt oder über ein Schieberegister gehst dann reichen
sogar 2 bzw. 3 Leitungen aus.
Ich betreibe meine LCD's in den meisten Fällen generell über I2C weil
das normalerweise in punkto Geschwindigkeit völlig ausreichend ist und
ich somit Ports spare (Hat man ja eh nie genug oder ? gg )



Die Frage die du dir stellen solltest ist Wieviel Speicher du
brauchst.
Danach kannst du den Controller bestimmen der nötig ist.

Was soll dein Projekt denn am Ende werden ?

Einfach nur etwas Spielerei oder steht da was konkretes im Raum ?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich als erstes nur einstieg in Microcontroller mit C zu
programieren. Das LCD ist jetzt noch die letzte hürde. Naja es gibt nie
eine letzte hürde. Aber das wollte ich halt als nächstes mal
ausprobieren. Wenn wir schon beim Speicher sind. Wieso hat mein Atmega
ein EEPROM und ein FLASH wo wird denn das Programm was ich geschreiben
habe reingespielt. Beides? Weil im AVR STudio
kann man ja ein Hexfile angeben und ein eep file. Da ich aber immer mit
gcc programiere habe ich immer nur ein hex file.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Flash ist das Programm, im EEPROM sind variable Daten die man im
Programmablauf ändern kann oder von aussen z.B. über die Serielle
Schnittstelle zur Parameteränderung ohne das Programm selbst zu ändern,
aber bei Spannungsausfall erhalten bleiben.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dann den EEPROM schon benutzt?
Wenn du ihn in deinem Code verwendest hast du auch eine eep file.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso man muß das extra Coden das etwas ins EEPROM geschreiben wird?
Wiedeer mal was dazu gelernt

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das LC-Display per SPI angesteuert wird, braucht man weniger als 8
Portleitungen. Das beliebte Nokia 3310-Display benötigt nur fünf
Leitungen, vermutlich lässt sich das auch noch auf vier drücken, wenn
man eine saubere Resetschaltung hinbekommt.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens

Warum hat der Controller noch ein EEProm wenn er Flash hat ?

Die Frage läst sich einfach beantworten.

Dein Programm wird normalerweise (Wenn es fertig ist) auf Dauer
gespeichert und nicht verändert.
Im Betrieb werden aber Variablen benötigt also wird sehr häufig ihrt
Wert geändert so Das der Controller noch einige Byte Ram hat der
erstens Schnell und zweitens beliebig oft veränderbar ist.

Oft möchte man aber gewisse veränderbare Pararmeter auf Dauer speichern
auch wenn der Saft weg ist.
Das Ram ist dafür ungeeignet und der Falshspeicher bietet mit max
10'000 Scheibzyklen eventuell zuwenig dergleichen.
Dafür bietet sich EEPromspeicher an der zwar etwas langamer als Flash
ist aber dafür meist 100'000 Scheibzyklen hat bevor er ausfällt.

Das ist der einfache Hintergrund.


PS:
Die Zahlen habe ich mal als Beispiel aus dem Datenblat der
ATMega8/16/48/88/128 entnommen.
Für andere Controller gelten eventuell andere Zahlen.

PPS:
Die Erfahrung hat schon öfters gezeigt das die Werte um das Doppelte
überschritten werden können bevor der entsprechende Spüeicher
ausfallerscheinungen zeigt.
Eine Garantie dafür gibt es aber nicht.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Im Tutorial steht, das man z.B. Text für ein LCD vom Flash ins EEPROM
schreiben kann/soll. Kann sich jemand vorstellen welchen Vorteil sollte
das hat?
Der Speicherplatz ist doch sowieso schon weg, und ich kann die Daten
doch genausogut aus dem Flash holen, oder?

Gruß Mike

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike

Also ich bin in Sachen LCD auch noch ganz grün hinter den Ohren, hab
mir jedoch gestern über Ebay ein altes Nokia 3210 ersteigert freu.
Bald wird also wieder gebastelt.

Zum Flash/EEPROM: Von welchem Tutorial sprichtst du? Ich hab gehört,
dass man lange Texte und Bilder nicht auf dem uC speichern soll wenn
der Platz eng wird. Man soll diese einfach in ein EEPROM auslagern um
den Platz auf dem uC für sinnvollen Code nutzen zu können. War
vielleicht das gemeint?

@Rufus: Das mit den vier Leitungen interessiert mich. Ich spaare immer
gerne Pins. Ich glaube auch schon mal gesehen zu haben, wie jemand ein
LCD und ein Button-Interface über dieselben 8 Pins angesteuert hat.
Entstehen dabei keinerlei Probleme? Ich werde es wohl irgend wann
selbst rausfinden ;-)

Pz

Tom

Autor: Thomas Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mike

Du weisst, dass das 3210 eine andere Pinbelegung hat als das 3310?


Thomas

Autor: Thomas Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich meinte eigentlich Tom.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom

EEPROM: wenn ich Daten ins EEPROM auslagern will, stehn die also nur in
der EEPROM Datei *.epp und nicht mehr in der *.hex !?

Du kannst ein LDC auch über ein Schieberegister mit nur 3 Leitungen
ansteuern.

Gruß
Mike

Autor: Lucy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal nen Rechner mit ner LCD-Anzeige gesehen und fand das echt
interessant. Nun wollt ich mir sowas auch anschaffen hab, aber
eigentlich keine Ahnung davon :)
Welches Modul sollte man nehmen?
Wie und wo schließt man es am Rechner an?
Mit welchen Programm, bzw. wie sagt man dem LCD dass es zum Beispiel
Prozessorauslastung oder so anzeigen soll?

Wär echt nett wenn man mir helfen könnte ;)

Autor: Bastian Kriebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal auf die Startseite und dann auf LCD. Da steht wie du eins an den
Parallelport anschließen kannst und die passende Software ist auch da.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lucy

Kommt drauf an was du haben willst und welchert Platz zur Verfügung
steht.

Gängig sind HD-44780 kompatible Textdisplays in den Größen
2x16,2x20,4x16,4x20 Zeichen (Ja,es gibt noch mehr wie 1x16,2x40,4x40
usw.) mit und ohne Beleuchtung.(Mit gibt es meist in Grün,Blau,Weiß
usw.)

Der Anschluß geht am einfachsten an den Parallelport.

Anleitungen dazu gibt es auf jeder Modding- und OCseite.

An Soft gibt es auch viel von eigenständigen Plugins für Winamp bis
Ganzheitlichen Systemen wie Jalcds,LCDsmarties usw. (Wird auch auf den
vorgenannten Seiten besprochen)

Schau einfach mal nach.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.