mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Blitzlampe - Lumen,mcd, Watt,?


Autor: Torsten B. (torty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Hier eine Frage an alle LED Spezialisten.
Ich möchte gerne einen möglichst hellen und bei Tag möglichst weithin 
sichtbaren LED Blitz konstruieren.
Beim meiner Suche nach einer geeigneten LED bin ich jedoch überfordert 
und kann die Angaben der Hersteller nicht so recht miteinander 
vergleichen.
Die einen reden von Lumen, die nächsten von mcd.
Der Öffnungswinkel spielt bestimmt auch eine Rolle, da die Lichtenergie 
ja mehr oder weniger auf entsprechende Raumwinkel verteilt wird.

Kann mir jemand die Zusammenhänge bitte kurz erklären und eventuell 
einen Tipp geben, welche LED Sorte für eine Blitzanwendung am besten 
geeignet ist ?

Danke
Torsten

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hättest du Wikipedia bemüht hättest du dort lesen können:

>Eine isotrope Lichtquelle der Lichtstärke I = 1 Candela strahlt einen Lichtstrom 
>von dΦ = 1 Lumen pro Raumwinkel dΩ = 1 Steradiant

Vielleicht hilft dir dieser Artikel auch weiter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtstärke_(Photometrie)

>und eventuell einen Tipp geben, welche LED Sorte für eine Blitzanwendung am 
>besten geeignet ist ?

Das kommt darauf an, was der Blitz machen soll: Soll er aus beliebiger 
Richtung von weitem sichtbar sein, oder soll er aus großer Entfernung 
etwas punktuell beleuchten?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lumen ist die Helligkeit, wenn man das bündelt steigt der mcd Wert die 
Lumen bleiben aber gleich.

Autor: Wotan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir kürzlich für meinen Flieger einen Blitzer aus 12 weißen 
Cree XP-G R5, mit jeweils 500 Lumen, gebaut. Die Sichtbarkeit bei 
Dämmerung und in der Luft ist über 10 Km. Die Pulse sind etwa 20 ms 
lang.
Wenn Du es noch brutaler brauchst, schau Dir die Bridgelux LED Array's 
BXRA-C4500 mit 7000 Lumen mal an.

Gruß

Autor: honko-ponko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du musst halt überlegen, das ein Blitz, wie er aus einer Blitzröhre 
kommt, sehr viel kürzer ist, garnicht zu vergleichen mit einer Led.

Autor: Torsten B. (torty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Wotan
Bist also auch Flieger ?!?!
Ich wollte das für meinen Segelflieger machen, da ich trotz FLARM gerne 
noch etwas mehr visuelle Aufmerksamkeit auf mich lenken wollte, wenn ich 
im Sommer wieder unter der Wolkendecke langkachel.

Bist Du mit Deinem Ergebnis zufrieden ?
Bei welcher mittleren Stromaufnahme bist Du mit den 12 LED gekommen ?


Grüße
Torsten

Autor: Wotan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Torsten,

ich bin mit einem UL unterwegs. Durch die selbstgebaute 
Rundumbeleuchtung kann ich Abends nach SS noch 30 min. länger fliegen. 
Neben dem Blitzer habe ich noch die zwei üblichen roten und grünen 
Positionslichter mit LEDs realisiert. Ich bin zufrieden damit, die 
Helligkeit ist durchaus vergleichbar mit einer der kleineren 
Xenon-Strobes.
Die zwölf Blitz-LEDs habe ich zu vier Arrays mit je drei LEDs 
verschaltet. Die Arrays werden über eigene Vorwiderstände an 12V 
betrieben und bekommen etwas außerhalb der Betriebsgrenzen jeweils 1,7A. 
Zusammen also 6,8A für 20ms Blitzdauer. Geschaltet wird mit einem 
MOSFET.
Ich glaube aber nicht, daß meine Konfiguration für Deine Zwecke 
ausreicht. Bei hartem Tageslicht mußt Du schon viel mehr Energie 
auffahren.

Gruß

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cree XM mit 1000 lm bei 10W sind momentan die hellsten Einzelchip LEDs 
die man bekommen kann, damit sollte sich auch gut blitzen lassen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.