mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Speichergrößenproblem mit XE164- Board


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich stehe im Moment an einem Punkt, der mir Sorgen bereitet.

Es müssen 24h lang jede fünf Sekunden zwei 16Bitwerte und ein 8Bitwert 
gespeichert werden.
Das gab nach meiner Rechnung einen Speicherbedarf von 22,2MBit oder 
2,8MByte.

Der Controller XE164 hat einen lokalen Speicher von 16kBit, mit dem ich 
nicht weit komme.

Da wir so viele Speicherzugriffe haben, haben wir uns gegen eine SD- 
Speicherkarte entschieden, welche eventuell sehr schnell unbrauchbar 
wird.

Im Moment sind Überlegungen da, mehrere Speicherbausteine über I²C oder 
SPI anzubinden.

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Welche Möglichkeiten gibt es, dieses Problem in den Griff zu bekommen?

Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freunen!!!

Gruß Markus

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die SD Karte ist schon gut, nur schreibt man da in Sektoren. dh das RAM 
fuellen bis man wieder einen Sektor voll hat. Die 2.8MByte macht meine 
Kamera in einem einzigen Bild.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alternativ zu einer SD-Karte:

z.B. serielles flash per SPI ansteuern.
damit sparst du den ganzen SD-connector krams und ggf. pegelwandler 
(5V<->3,3V).
würde eins mit handlicher pagegrösse wählen, daten für eine page im RAM 
zwischenspeichern und dann komplett wegschreiben.

aber wenn ich mal durchrechne musst du alle 5sec 40bit speichern, da 
komme ich so auf etwas unter 85kbyte Daten pro 24h...
wieviel internes flash hast du auf deinem verwendeten derivat ?
schreibe doch da rein, sozusagen als e2-emulation. wenn ich mich recht 
entsinne ist das on-chip flash auch pageweise mit 128 od. 256bytes 
organisiert und einzeln löschbar. dann musst du nichtmal löten und es 
ist vom programmieren her auch einfacher weil du die spi nicht bedienen 
musst.

falls es ein kommerzielles projekt ist und du unterstützung kaufen 
möchtest email:

tom at tktronic punkt de


gruss, tom.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert





  

Autor: bgtz12rt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da könnte man auch mit mehreren I2C-EEPROMs arbeiten.

24C512 -> 64KB

Vier davon passen an einen I2C-Bus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.