mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Logikpegel AVR Stromstärke erhöhen


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein hoffentlich kleines Problem.

Ich möchte mit einem Atmega8535 einen Leitungsprüfer realisieren. Dafür
möchte ich die zu prüfenden Leitungen nun aber gerne mit 5V und 500mA
prüfen, und dabei den Widerstand messen..

Wenn ich die 500mA Bedingung erstmal weg lassen, sieht meine Schaltung
folgendermaaßen aus, hiermit wäre auch eine bidirektionale Prüfung
möglich:

        10ohm             10ohm
IO/1 ---zzzz---  Kabel ---zzzz--- IO/2
ADC1 ---------|        |--------- ADC2

Wenn ich jetzt IO1 auf 5 V schalten, IO2 auf GND ziehe, dann sollten
die beiden AnalogzuDC Wandler ja keine Spannungsdifferenz messen. Wenn
das Kabel doch einen signifikanten Widerstand hat, dann fällt an ihm
auch Spannung ab, die ich messen kann. (Das Ganze soll in beide
Richtungen funktionieren, mit später mal mehr als 30 Anschlüssen)

Nun zu meiner Frage, ich brauche ein Bauteil, oder auch zwei die man
antiparalell schaltet, die einfach per 5V Pegel steuerbar sind, und
ihren Ausgang je nach Wert auf High oder Low legen.

Also, wenn Steuereingang auf High soll Lasteingang möglichst
niederohmig auf 5V liegen, wenn Steuereingang auf Low soll Lasteingang
möglichst niederohmig auf Masse liegen.

Ich glaube 2 Anreicherungs MOSFETs antiparalell gehen vielleicht, aber
da ich die noch nicht hier habt, kann ich noch nicht rumprobieren. Hat
jemand noch ein paar gute Ideen, oder kann mir ein paar Bauteile
nennen, mit denen ich mich näher beschäftigen könnte.

Ich habe mir schon MosFets, Fets, JFet, Triacs, Diacs usw.. angeschaut,
glaube es sind die MOSFets, bin mir aber nicht sicher..

Autor: PrallePaula (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht mit 'ner Push-Pull Stufe aus 2 komplementären Mosfets; oben
einen P-Kanal (Source an +5V, Drain an den Drain vom N-Kanal), unten
den N-Kanal, Source an GND. Die beiden Gates legst Du zusammen an den
IO-Ausgang vom Prozessor. Wo sich die beiden Drains treffen, liegen nun
entweder 5V wenn der P-Kanal leitet, oder GND wenn der N-Kanal leitet.
Es leitet immer nur einer von beiden. Vorsicht: Das Ding invertiert,
d.h. bei LOW am Eingang haste HIGH am Ausgang.

"Wenn ich jetzt IO1 auf 5 V schalten, IO2 auf GND ziehe, dann sollten
die beiden AnalogzuDC Wandler ja keine Spannungsdifferenz messen. Wenn
das Kabel doch einen signifikanten Widerstand hat, dann fällt an ihm
auch Spannung ab, die ich messen kann."

Ich kapier noch nicht ganz, was Du vorhast, aber das hört sich nach
Kurzschluß an, und das ist net gut. Du darfst keine Ausgänge
miteinander verbinden, es sei denn über nen Widerstand zur
Strombegrenzung, oder wenn absolut sicher ist dass sie immer den
gleichen Pegel haben.

Was Du machen kannst: Bau ne Konstantstromquelle, die immer einen
bestimmten Strom durchs Kabel fließen läßt. Dann miß die Spannungen vor
und hinter dem Kabel; die Differenz ist der Spannungsabfall am Kabel,
und mit R=U/I kriegste den Widerstand raus.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

deine gute Beschreibung der Push Pull Stufe bestätigt meine Theorie,
dann kann ich ja jetzt dran gehen, das ganze mal aufzubauen..

Klar, ich achte drauf, keinen Kurzschluss zu basteln, wenn würde ich
das über 10 Ohm Widerstände laufen lassen, bedeutet im besten Falle
2x10 Ohm bei 5 V --> 250 mA

Kennt jemand zufällig grad einen Logic Level Mosfet, bzw etwas
Vergleichbares. Bräuchte eben wir oben beschrieben einen P und einen N
Typen, ca 300 mA bei 5 V

Danke schonmal..
Christian

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2N7002 + BSS83P  oder IRF7389 (N+P Half Bridge)

oder was dir gefällt aus obiger Auswahl...

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Danke,
genau was ich suchte..

Hab grad fleißig bei Reichelt bestellt.

Mfg
Ruppert

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denn: Lets FETs

Noch ein Tip, wenn du deinen 10Ohm Widerstand in 2x 5Ohm aufteils und
in die mitte der N+P MOSFETs legst (mittelabgriff an Draht) verhinderst
du dass beim Umschalten (wenn beide FETs gleichzeitig leiten) der Strom
ungehindert durch die MOSFETs rauscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.