mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladezustand eines Bleiakku überwachen


Autor: Thomas Leist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe nen Bleiakku und und würde den gerne stets überwachen, also
welche Spannung dieser gerade hat.
Das ganze soll mittels µC (Mega8) realisiert werden. Ich habe nur keine
Idee wie uch da rangehe um ne Lösung zu finden.
Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge halfen.

MFG
Thomas

Autor: C. Lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du brauchst einen Spannungsteiler (z.B. durch 3), der die Akku-Spannung
auf einen Wert zwischen 0V und 5V bringt. Zusätzlich würde ich noch 1
Schutzdiode nach VCC und 1 nach GND hinzufügen ...

Den Spannungsteiler hängst Du dann an den Eingang des
Analog-Digital-Wandlers.

falls was unklar ist, besser noch mal nachfragen, denn der Akku hat ne
Power, die den Controller verdampfen lässt :-)

MfG
- cl

Autor: Thomas Leist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmhh,

Der Akku ist ein 6V akku.
Ich baue also den Spannungsteiler so, dass am max. 5Volt bei dem
rauskommen.

Was meinst du mit durch 3 teilen? Und wozu sind die Schutzdioden?

Dann schließe ich das an den A/D wandler an.
Und dann? wie finde ich dann herraus, wie die Spannung des Akkus ist??

Herzlichen dank!

Autor: Matthias T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde genau wie mein "Vorschreiber" eine Schaltung evtl mittels
µC
benötigen, die es mir ermöglicht permanent die Rest-Akkukapazität
abzulesen (entspricht Restliche Laufzeit eines Verbrauchers)

Danke für eure Hilfe bzw Tips
Matthias

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an beide
Der Schaltungsaufwand ist bei euch wohl der geringere. Ihr braucht ein
Programm für euren µC. Schaut mal in der Codesammlung nach ob ihr dort
was über ADC findet. Ein Programm wird euch hier kaum jemand schreiben,
aber wenn ihr da oder dort Hilfe braucht finden sich sicher einige die
euch unterstützen.

@Thomas
Die interne Referenzspannung beträgt bei AVR ~2,54V, wenn du durch 3
teilst kann du bis 7,62V messen, das korrekt Ergebnis wird dann
gerechnet.
Schutzdioden schützen gegen Überspannung und Verpolung am Eingang.

Hubert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.