mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster und LED gleichzeitig an einer Portleitung?


Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie kann ich am besten einen Taster und eine LED gleichzeitig an nur
einer Portleitung betreiben - ohne Schieberegister und ohne
Multiplex-Matrix?

Das + Signal auf den Taster könnte ich natürlich schon schalten, somit
wäre meine Aussage "ohne Multiplex" nicht 100%ig streng.

Ich dachte zunächst an folgende Variante:

                 Vorwiderstand     LED
PORTLEITUNG --o-----|####|---------|>|--------- GND
              |             Taster
               -------------/ ---------- + (geschaltet von seperater
Portleitung)

Nun könnte man natürlich auf die Idee kommen zu fragen warum ich nicht
einfach 2 Leitungen nehme, wenn ich + ohnehin schalten möchte :-) Ganz
einfach deshalb weil ich hier nur 1 Taster und 1 LED beschreibe, in
Wahrheit sollen es natürlich je 16 LEDs und 16 Taster sein.

Wie gesagt, ne Multiplex-Matrix oder Schieberegisterlösung möchte ich
in der Schaltung nicht haben.

Bei obigem Prinzip denke ich mal das bei gedrücktem Taster zuviel
Spannung über den LED-Vorwiderstand und der LED abfällt, sodaß der Port
kein sauberes "High" Signal erkennt. Oder irre ich mich hier?

Wie könnte ich das also am Besten lösen? Any ideas?

Danke für alle Tipps/Ideen/Anregungen im voraus!

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, vielleicht noch zur Erklärung warum ich die + Leitung am Taster
vom µC schalten möchte: ich erhoffe mir dadurch bei einem
"Dauerdrücker" das ständige Leuchten der LED zu umgehen, da ja nur
dann + anliegt wenn der Port als Input arbeitet und die LED für diesen
kurzen Moment nicht leuchtet, bzw. die + Leitung am Schalter nur so
kurz auf High liegt das es das Auge ohnehin nicht wahrnehmen kann.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was spräche dagegen, den Taster auch gegen GND zu legen?
Dann müsstest du nur den internen Pull-Up und die Datenrichtung
schalten, um kurz den Taster abzufragen bzw. die LED leuchten zu
lassen.
Vom Prinzip her kommst du um Multiplex-Betrieb nicht herum...
Gruß Rahul

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht etwas gefährlich, Ausgang high und Taster auf low?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht stört, daß die LED bei gedrückter Taste an ist:

Einfach immer die LED kurzzeitig ausschalten zur Abfrage.


Und vor allem:

LED gegen VCC, Taste gegen GND !!!

Im umgekehrten Fall brauchst Du nämlich extra Pull-Down-Widerstände, um
eine offene Taste zu erkennen.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.