mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Widerstandsnetzwerk berechnen


Autor: Mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin gerade noch am Üben für eine Grundlagen Elektrotechnik Prüfung 
morgen. Fange aber so langsam an, an mir zu zweifeln, bei der 
angehängten Schaltung. Vielleicht denke ich auch nur zu kompliziert?

Die Schaltung soll aufgeteilt sein in Ersatzspannungsquelle Uers und den 
Widerstand R3. In der Unterbrechung im Schaltplan sollen zwei Klemmen 
sein.

Gesucht:
1.) Ersatzspannungsquelle Uers
2.) Ersatzwiderstand Riers
3.) Strom I3 am Widerstand R3
4.) Spannungsabfall U3 am Widerstand R3

Zu 1.):
Hab mal probiert das zu berechnen und mit der Simulation in Multisim 
vergleichen, aber da kommt immer was anderes als bei mir raus.
Ansatz: R4/R5 bildet einen Spannungsteiler und R1/R2 bildet einen 
Spannungsteiler. Dann scheitert es aber daran, dass das Ergebnis eines 
Spannungsteilers ja nur unbelastet gültig ist.

Also wie mach ich das? ;-)

Zu 2.):
((R4 || R5) + R1) || R2
Kommt 17,3 Ohm bei mir raus, was laut Multisim stimmt.

Zu 3. und 4.): Dazu bräuchte ich erst mal Uers...


Danke für Hinweise!

Schöne Grüße
Mike

Autor: Lucky Luck (rantanplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://et-tutorials.de/428/losung-der-aufgabe-mit-...

Genau hinhören.

Zu 1) Es geht genau um die Leerlaufspannung. Also unbelasteter 
Spannungsteiler.

Edit: Sorry hatte ich genau gelesen.
Also (R1+R2)|| R5 bildet mit R4 einen Spannungsteiler. Dann hast die 
Spg. an R5.

Autor: Alex R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

es handelt sich hierbei um einen zweistufigen Spannungsteiler.

1) Spannungsverhälnis aufstellen: U_R2 / U_V1 = (U_R2 / U_R5) * (U_R5 / 
U_V1)

U_R2 ist dabei die gesuchte Leerlaufspannung!

Wenn man nun (U_R2 / U_R5) * (U_R5 / U_V1) durch Widerstandsverhältnisse 
ersetzt, weil diese ja alle bekannt sind, so kommt man ganz schnell zum 
Ergebnis. ... Habe übrigens mal auf die schnelle für Uers = 12,584 Volt 
ausgerechnet...


Gruß Alex

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Hilfe!

Hab's kapiert :)



Gruß
Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.