mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bitte einen Blick auf die Schaltubng werfen


Autor: moin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
könntet Ihr vielleicht einen kurzen Blick auf meine neue
Experimentierplatine mit dem Mega128 und Sram (512*8)werfen?

Mich interessiert vorallendingen die richtige Beschaltung des SRAMs, da
ich das erste mal einen externen Speicher verwende.

Welches IC aus der Reihe 74*573 kann ich als Vorschalt-IC für das Sram
verwenden, wenn der Mega 128 mit 183,432 MHZ laufen soll? Bei Reichelt
kann ich die folgenden Typen bekommen:
74 LS 573    DIL-20
74 HC 573    DIL-20 oder S0-20
74 HCT 573   DIL-20
74 ALS 573   DIL-20
74 LVX 573   SO-20
74 VHC 573   SO-20
74 VHCT 573  SO-20  (ist dieser Typ richtig??)

Vielen Dank
moin

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaltpläne bitte nicht als jpg, sondern als gif oder besser noch als
png. ausserdem in einer grösse, bei der man etwas mehr erkennt

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Welches IC aus der Reihe 74*573 kann ich als Vorschalt-IC für das
Sram
verwenden, wenn der Mega 128 mit 183,432 MHZ laufen soll?"

Bei welcher Taktfrequenz? Die höchste, für die ein Mega128 offiziell
spezifiziert ist, beträgt gerade mal 16 MHz.
Da Du mit 5V Versorgungsspannung arbeitest, genügt ein stinknormaler
LS-Typ, Du kannst aber auch HC oder HCT verwenden.
Die sind auch bei "Übertaktungsversuchen" allesamt ausreichend
schnell - kritischer ist da vielleicht eher die Geschwindigkeit Deines
SRAMs.

Vielleicht seh' ich's ja nur so, aber: Man malt keine Leitungen durch
ein IC, wie Du es mit dem Mega128 gemacht hast.

Im übrigen ist Tobis Hinweis zu berücksichtigen, Gif oder Png.

(@Tobi: Wieso eigentlich gibst Du png den Vorzug? Das leidige
Unisys-Patent ist doch jetzt endgültig kein Thema mehr, und man darf
gif völlig legal verwenden ...)

Autor: moin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
peinlicher Fehler: Ich habe natürlich 18,432 MHz gemeint. Diese leichte
Übertacktung hat bisher immer geklappt. Ich habe so eine 'glatte'
Frequenz für die UART Übertragung.

74 HCT 573 steht auch in Datenblatt. Man kann es aber nicht bei
Reichelt bekommen - daher meine Frage.

Hier der neue Anhang

Moin

Autor: LameM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann nimmst du halt ein anderen bustreiber z.b. 74hc245

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt des HCT kannst Du problemlos auch einen HC oder einen LS
verwenden, wie ich bereits erwähnte.
Den Vorschlag von LameM solltest Du hingegen nicht weiter verfolgen, da
ein '245 was ganz anderes ist als ein '573.

Du könntest auch einen '273 (oder war's der '373?) statt des '573
verwenden, der hat bloß ein blöderes Pinout.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.