mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Daten auf AVR Speichern?


Autor: AVR Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Ich wollte mal fragen ob es möglich ist sowas wie .asm oder .png auf 
einem AVR hinter dem eig. Programm zu speichern, sodass man das immer 
wieder aufrufen kann und nicht sichern brauch?

Autor: Edi R. (edi_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Platz im Flash reicht, ist es schon möglich, aber erstens halte 
ich es für einen denkbar ungeeigneten Ort zum speichern, denn wenn der 
Controller kaputt geht, ist auch der Quelltext weg, und zweitens wird 
das Handling zusätzlich schwer, wenn man am Programm was ändern will, 
weil man den Sourcecode erst herauslesen und wieder in eine richtige 
Datei umwandeln muss.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde für dem Fall das EEPROM (wenn groß genug) im µC bevorzugen. 
Grundsätzlich würde ich meinem Vorredner aber auch recht geben. Der 
Speicherort ist nicht der sicherste.

Gruß
Florian

Autor: Jan S. (jan_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Assembler Sourcen, und vor allem PNG Bilder, wirst du nicht da rein 
bekommen. Es sei denn du willst nur dafür nen Controller mit 128K Flash 
nehmen.

Autor: AVR Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ich das den machen?

Ist ein sehr kurzer Code, und die Schaltung ist für jemanden anders. Ich 
würde das da gerne drauf speichern falls er später andere Timings 
wünscht.

Autor: Reset (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass sich der "jemand anders" die Daten vom AVR runterziehen muss, in 
eine Datei speichern, ändern, neu übersetzen und dann den AVR neu 
brennen muss, ist Dir aber schon klar? Wäre es nicht einfacher, ihm 
gleich den Quelltext als Datei zu geben?

Autor: Alter Native (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm - meinst Du das etwa so, dass sich der Quelltext im AVR selber neu 
compilieren soll?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor du ans kompilieren im AVR denkst mal ein anderer Ansatz:

Kannst du vielleicht dein Gerät "parametrierbar" machen.
Sei es über Schnittstelle, Poti oder mit Taster, dadurch wird es auch 
individueller.

Ich hatte mal nen Poti am ADU um die Blinkfrequenz einstellbar zu 
machen.
Oder ein Mini-Menü im Display und mit drei Tasten (+/-/Start) konnte 
eine Abfrage gestartet werden.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist ein sehr kurzer Code, und die Schaltung ist für jemanden anders. Ich
>würde das da gerne drauf speichern falls er später andere Timings
>wünscht.

Schick ihm den Source per E-Mail. Also die *.asm, die
*.png. Alles was du hast. Um das sichern darf er sich dann
selber kümmern;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.