mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Joomla und Maximum execution time


Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

wir haben einen Server bei Strato gebucht und haben darauf Joomla 1.5 
laufen.

Beim Upload von großem Inhalt, kommt immer Fatal error: Maximum 
execution time of 30 seconds exceeded in ...

Auf jedenfall ließe sich das beheben, wenn man die php.ini auf dem 
Server umschreibt, und die 30 durch eine 60 ersetzt. Am Telefon sagt mir 
Strato, das sei nur durch ein Paketupgrade möglich. Ich habe das Paket 
sowieso schon geupdatet, damit die Datenbank nicht so lahmt. Jetzt soll 
ich nochmal 8 Euro im Monat mehr zahlen (meine 6 Monate umsonst sind 
auch durch das Upgrade nichtig geworden, etc. etc...)

Was kann ich machen (außer den Provider wechseln, was wohl sehr sinnvoll 
ist)

Lassen sich die Einstellungen der php.ini von außen irgendwie umgehen?

Danke

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habs geschafft, indem ich in die betreffenden Verzeichnisse eine 
php.ini gelegt habe. Die überschreibt tatsächlich die php.ini des Apache 
servers.
Hier der Inhalt, falls jemand das gleiche Problem hat:
<?php
magic_quotes_gpc = On
safe_mode = Off
session.save_path = /home/strato/www/en/www.eigenedomaine.eu/htdocs/tmp
memory_limit = 64 M
max_execution_time = 900
max_input_time = 900
?>

das en muss man durch die ersten zwei Buchstaben der Domaine ersetzten


Wie auch immer, jetzt habe ich den Inhalt hochgeladen (ist ne Menge, 
200kb) aber ich kann den Inhalt nicht anzeigen lassen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Formularbasierter)Webupload ist nunmal generell nicht gut geeigent für 
den Transfer großer Dateien.
Auch wird strato sicher nicht so ganz glücklich sein wenn du die Skript 
Limits einfach so hochsetzt (die haben nämlich auch einen Sinn, wenn 
sich ein Script "verhakt" ist der Webserver im blödestem Falle eine 
ganze Minute damit beschäftigt bevor er dieses abbricht)...
.. ich würde größere Datenmengen lieber per FTP auf den Server schaffen.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so habe ich es jetz auch gelöst. Die Seite wird als html Datei 
hochgeladen und einfach in die Homepage eingebettet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.