mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsversorgung 220V -> 5V


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

(ich weiss, dass es zu dem Thema schon einige Threads hier gibt. Ich
habe aber in diesen keine passende Antwort gefunden)

Also: Wie betreibt Ihr Eure Schaltungen, die 5V benötigen und bis zu
1-2A benötigen (Mehrere Relais z.B.). Herausgefunden habe ich bereits,
dass man dazu einen 7805 verwendet. Nur woher nehmt Ihr dessen
Versorgungsspannung? Die Netzteile (12V) aus dem Handel sind doch recht
teuer.. günstig sind nur die regelbaren (3,5-12V).. aber die schaffen
meistens nur 300mA..

Ich suche also eine Spannungsversorgung, die günstig ist und wo hinten
5V mit bis zu 1-2A raus kommt.. ob mit oder ohne 7805 ist mir recht
egal :)

Danke schon mal für Tips!

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst:
- 1 trafo (6V)
- 1 sicherung
- 1 gleichrichter
- 1 dicken elko

und die restliche beschaltung für den 7805...

schon kannst du dir alles so dimensionieren wie du es brauchst. aber
denk dran, bei netzspannung immer die finger bei sich halten

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich ja schon mal interessant an.. auch wenn ich ein ungutes
Gefühl dabei habe, so dicht beieinander 220V und die Schaltung zu
haben.. besonders, wenn man am dranrum-messen ist..

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
können wir uns noch auf eine Taz - Diode und einen 100nF Kondensator
zusätzlich einigen? Die nachgeschaltete Technik wird es danken..

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder schau einfach mal bei Pollin nach, da gibts sooooo viele Netzteile,
irgendwas passendes ist da sicher dabei. Und die liegen alle im Bereich
<5€.

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis etwa 500mA nehme ich Wandwarzen aus der Grabbelkiste, die möglichst
nahe an der gewünschten Spannung sind und Low-Drop-Regler (L4940V5).

Darüber wirds thermisch ungemütlich, also entweder ein Step-Down-Regler
mit Drossel usw. oder einen großen Kühlkörper.


Peter

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Bis etwa 500mA nehme ich Wandwarzen aus der Grabbelkiste,

was sind Wandwarzen?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex
können wir gerne, wenn du mir noch sagst, wo die diode und der
kondensator genau reinzubauen sind

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Wandwarzen sind wohl die kleinen schwarzen "stabilisierten"
Steckernetzteile gemeint, aus denen so ziemlich alles rauskommt nur
keine stabilisierte Gleichspannung. Teilweise findet man in solchen
stab. Netzteilen nur ein Trafo, 4 Dioden und ein Elko. Naja jedenfalls
wie Peter so schrieb, so ein Teil mit nen vernünftigen Spannungsregler
tuts vollkommen.

Alternativ kann ich auch nur mal ein Blick bei Pollin empfehlen. Die
haben (oder hatten?) mal kleine Schaltnezteile mit 5V/3A oder sowas
halt, kost fast nix.

Meine Schaltungen betreib ich übrigens mit einem selbstgebauten
Netzteil auf Basis eines LM317. Der bringt mir 1.25..28V bei maximal
1.5A. In das Gerät hab ich noch ne digitale (weil es cooler aussieht)
Spannungsanzeige eingebaut und das hat mir bisher fast immer gereicht.
Gelegentlich wäre mal ne zweite Spannungsquelle oder einfach mal mehr
Strom ganz nett, aber dann bediene ich mich notgedrungen einem
PC-Netzteil.

Gruß
Thorsten

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm.. ok.. muss ich mir also "Wandwarzen" besorgen :)

noch ne Frage zur Bauteilwahl:

Bei Reichelt gibt es jeweils mehrere Ergebnisse:

µA 7805  Spannungsregler 1A positiv, TO-220 EUR 0.17
µA 7805K Spannungsregler, TO-3              EUR 1.25

bzw.
LM 317 TO 3  Spannungsregler, TO-3          EUR 1.85
LM 317 TO 92 Spannungsregler, TO-92         EUR 0.13
LM 317-220   Spannungsregler, TO-220        EUR 0.22

Was ist der Unterschied, ausser der Preis?
Welchen empfiehlt Ihr?

Autor: Mr_Börtsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gehäuse...

beim TO 220 kannst du einen schönen Kühlkörper dranhängen, was bei
einem TO 92 etwas schwieriger wird.

Bei einem TO92 wird es sicherlich nicht empfehlenswert eine Leistung
von mehr als einem halben Watt zu verbraten

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 7805 weiss dass der 5V produzieren muss. Dem LM317 muss man das erst
noch beibringen (Widerstand).

Für feste Spannung 78xx, für variable oder exotische LM317.

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"dass man dazu einen 7805 verwendet. Nur woher nehmt Ihr dessen
Versorgungsspannung? Die Netzteile (12V) aus dem Handel sind "

Du hjast doch wohl hoffentlich nicht daran gedacht, einen 5V-REgler mit
einem 12V-netzteil zu betreiben? Das machen nur Blondinen. Männer kaufen
gleich ein 5-Netzteil :D

Sieh Dir mal das Thema hier an:  Mit dieser Versorgung kannst Du Deine
uC-Apps bequem speisen - ohne Angst wegen Defekten oder. Die 220V hälst
du einfach in einem externen Netzteil.

Meine Schaltung
http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=7579

Tip zu 5V aus 6B Bleiakku:
http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=7557

5V aus 12V
http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=7660

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.