mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCad Schaltung auf mehrere Platinen verteilen


Autor: Mirko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche gerade meine erste Platine mit KiCad umzusetzen.

Gibt es eine Möglichkeit die Schaltung komplett im Schaltungseditor zu 
entwerfen und im Platineneditor die Bauteile dann mit Stiftleisten auf 
mehrere Platinen zu verteilen? Oder muss ich drei einzelne Schaltungen 
(den Schaltplan zerstückeln) mit je drei Platinen erstellen.

Ich hoffe ihr versteht, was ich vor habe.

MfG Mirko

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mirko.

> ich versuche gerade meine erste Platine mit KiCad umzusetzen.
>

Viel Erfolg.

> Gibt es eine Möglichkeit die Schaltung komplett im Schaltungseditor zu
> entwerfen und im Platineneditor die Bauteile dann mit Stiftleisten auf
> mehrere Platinen zu verteilen?

Wenn Du die Schaltung so aufteilst, das Du die einzelnen Platinen in
hierarchische Subschaltpläne packst, sollte das machbar sein, wenn auch 
mit vermutlich viel Handarbeit.

Vorgehensweise:
Schaltplan so erstellen, das ALLE Bauteile die auf eine Platine gehören, 
in einem separaten Subschaltplan sind.

Neue Projekte machen, für jede Platine eins.
Die Subschaltpläne (sind separate Files) kopieren und umbenennen, 
passend zu den jeweiligen neuen Projejten, und in die Projektordner 
schieben.
Letzteres muss nicht sein, mach ich aber so, der Übersichtlichkeit 
halber.

Jetzt kannst Du in den einzelnen Projekten an separaten Platinen wie 
gewohnt mit separaten Schaltplänen arbeiten.
Hin und wieder kriegst Du Fehlermeldungen wegen fehlender 
hierarschischer Bezüge. Die must Du ignorieren oder die Bezüge diskret 
weglöschen.
Natürlich hast Du jetzt keine Annotation oder so Unterstützt, wenn Du im 
hauptschaltplan was änderst. Must Du halt vorsichtig alles mit der Hand 
machen.


> Oder muss ich drei einzelne Schaltungen
> (den Schaltplan zerstückeln) mit je drei Platinen erstellen.

Das ist eine der Alternativen. Eine weitere wäre, die Netzliste mehrfach 
zu kopieren und passend zu den zu erstellenden Platinen von Hand darin 
rumzulöschen. Mit den so modifizierten Netzlisten wie gewohnt 
weiterarbeiten.


> Ich hoffe ihr versteht, was ich vor habe.

Ich denke schon. Verstehst Du denn, was ich meine?

Es passt zwar nicht Hundertprozentig, und geht eigentlich in die 
Gegenrichtung (Zusammenstellen von Schaltplänen aus Subschaltplänen als 
Bausteinen), könnte aber zumindest eine Idee von den Grundsätzlichen 
Abläufen liefern:
 http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/4/41/Buil...

Das Zerteilen wie Du vorhast, habe ich so auch noch nicht gemacht. Das 
Zusammensetzten nach der beschriebenen Vorgehensweise schon. Rückwärtz 
gedacht sollte es aber auch klappen.

Berichte mal von deinen Erfahrungen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: tek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Du für jede Platine ja eh ne eigene Stiftleiste(auch im Schaltplan) 
setzen musst haben die Netze doch dann zwischen den Platinen eh keine 
Verbindung oder? Dann sollte das ja kein Problem geben. Nur bei 
gemeinsamen Netzen wie +5V oder Gnd zb könnten Fehler anzgezeigt werden.

Autor: Mirko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten...

Ok, ich werde mir einfach vorher Gedanken machen, welche Bauelemente auf 
welcher Platine positioniert werden und alle einzeln samt Stiftleisten 
erstellen. Eure Lösungsansätze sind mir zwar alle schlüssig, erscheinen 
jedoch recht aufwändig.

Ich fand es eben sehr charmant die gesamte Schaltung zu sehen und in der 
Platinenebene das ganze auseinander zu pflücken. Jetzt werde ich einfach 
meine Gedanken zusammen nehmen und das vorher planen.

Gruß Mirko

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mirko.


> Eure Lösungsansätze sind mir zwar alle schlüssig, erscheinen
> jedoch recht aufwändig.

Richtig. Die dööfste Idee ist mir aber erst gerade gekommen.

Schaltplan wie gewohnt.
Netzliste wie gewohnt.
Board wie gewohnt, ABER:

Du malst eben statt eines Platinenumrisses mehrere, entsprechend der 
Anzahl Deiner gewünschten Platinen, plazierst die Bauteile dort und 
routest.

Jetzt hast Du ein Board mit mehreren Platinen.
Daraus machst Du halt entweder eine Vorlage, die Du dann passend 
zerschneidest, oder du kopierst das board mehrfach, und löschst in den 
einzelnen Boards jeweils das, was für eine Platine zuviel ist.

Hab ich zwar nicht probiert, sollte aber grundsätzlich gehen.

> Ich fand es eben sehr charmant die gesamte Schaltung zu sehen und in der
> Platinenebene das ganze auseinander zu pflücken.

Stimmt.

> Jetzt werde ich einfach
> meine Gedanken zusammen nehmen und das vorher planen.

Viel Erfolg.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

egal wie du es machst, korrekt ist das Ganze nur, wenn alle 
Steckverbinder auch im Schaltplan (den Schaltplänen) enthalten sind. 
Sonst wird eine Fehlersuche zum Ratespiel.

Hältst du dich daran, ist es letzlich egal, ob du alles auf einmal 
zeichnest, die 3 Platinen haben ja keine Verbindung. Eine hat z.B. einen 
weiblichen, die andere einen männlichen Stecker gleicher Belegung.

Ich würde Platinen aber nur zusammen layouten, wenn sie immer zusammen 
bestellt werden sollen, sonst hast du Probleme mit dem Postprocessing.

Gruss Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.