mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist das für ein Bauteil


Autor: fdas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Datensicherungsfestplatte will nicht mehr so wie ich will.... da 
sie eh in den Müll kommt wollte ich mal sehn ob noch was zu machen ist 
(nur aus Intresse). Sie dreht nicht mehr an.

Bei ein paar Messung habe ich dann das kleine schwarze !Ding! 
hochgelötet... und siehe da die Festplatte funktioniert wieder.
Ich bin mir nicht sicher was das für ein Bauteil ist. Spricht vieles für 
einen Kondensator ( das Plus-Zeichen auf der Platine... etc.)

Bezeichnung ist (soweit ich das entziffern konnte)
gespigeltes C zwei Striche 614
H   E

Wenn wir schon dabei sind...
Was sind die grünen Bauteile?
Kondensatoren sind es auf jedenfall nicht ;-D
Danke ...

Autor: Spotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Grüne Sicherungen.
Das Schwarze Diode

Autor: Silent Warrior (myname_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder was gelernt. :)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das kleine schwarze !Ding! hochgelötet

was ist "hochlöten"? Meinst du damit "von der Platine entfernen"?

> meine Datensicherungsfestplatte will nicht mehr so wie ich will....
> da sie eh in den Müll kommt

Ui, das ist eine interessante Wahl für eine DaSi Platte, diese aus dem 
Müll zu fischen.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> meine Datensicherungsfestplatte will nicht mehr so wie ich will....
>> da sie eh in den Müll kommt

>Ui, das ist eine interessante Wahl für eine DaSi Platte, diese aus dem
>Müll zu fischen.

Er willsie doch da hinein werfen! Wo das doch wie ein geglückter 
Übersopannungsschutz aussieht...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ui, es ist noch zu früh ... da hab ich doch glatt "in" und "aus" 
verwechselt

Autor: fdas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was ist "hochlöten"? Meinst du damit "von der Platine entfernen"?

Das Bauteil hat somit an einer Seite keinen Kontakt mehr, als ob es 
komplett ausgelötet wäre.

Warum ist das eine Diode?
Ein Pufferkondensator der einen Schluss hat würde das Verhalten 
erklären, oder? Wie passt da eine Diode rein?
Grüße

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Diode die durch ist, also immer leitet hat doch genau den gleichen 
Effekt.

Autor: fdas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm aber warum geht es dann ohne Diode?
Schutzdiode ??? Z-Diode???

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> meine Datensicherungsfestplatte will nicht mehr so wie ich will

Ach, so ganz von alleine...

Man sollte halt nicht den Stromversorgungsstecker mit Gewalt
falschrum draufprokeln, dann kommt schon mal magischer Rausch
aus der Überspannungsschutzdiode.

Wenn die sich auslötet, ist der Rest der Elektronik aber nicht
mehr geschützt, also ziemlich sicher kaputt.

Autor: fdsa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach, so ganz von alleine...

Sachen gibts ... die gibts gar nicht ...
Festplatte wurde in einem extern HDD-Gehäuse betrieben... und wurde auch 
so gekauft!... Ich habe sie gestern zum ersten mal geöffnet!
Und den Stromstecker falsch herum draufzusetzten ;-D genau!

D.h. das ist eine Z-Diode??? mit 5,X Volt?

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Supressor / Überspannungsdiode ...

Die opfert sich bei Überspannung, um die Schaltung zu schützen.


Gruß

Jobst

Autor: Aufpasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die hat die Eigenschaft
Suppressor..
... unterdrücken...,nein, opfern tut sie sich nicht, nach dem Ereignis 
ist sie wieder hochohmig und intakt.
Ist sie kaputt, dann liegt es am Designer der Schaltung.

Autor: Remo@ Te (remo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die grüne Sicherung ist ein Polyswitch. d.h eine selbstheilende 
Sicherung.
Die Suppressordiode sitz hinter dem Polyswitch und schützt die Schaltung 
vor Überspannung. Es könnte übrigens eine SMD Bauform einer 1N614x sein.
Wenn Überspannung anliegt wird die Suppressordiode schlagartig sehr 
niederohmig und schützt dadurch die Schaltung. Den Tod der Diode sollte 
in einem solchen Fall der Polyswitch verhindern indem er hochohmig wird 
und den Strom stark begrenzt.
Ich vermute mal, dass das Problem einfach an schlechter Qualität der 
Bauteile liegt oder daran, dass das Netzteil defekt ist. Wenn es dauernd 
kurze Spikes rausdonnert, dann hat die Supressordiode ordentlich zu tun. 
Der Polyswitch schaltet aber nicht ab, da die Impulse kurz genug sind 
und der Polyswitch eher Träge. Auf Dauer schickst du dann die Diode über 
den Jordan. Also schau dir das Netzteil mal an.

so long
Remo

Autor: fdsa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo... danke für die sehr aufschlussreiche Antwort!
Ich habe gerade mal zum "Spaß" den Strom gemessen der durch die nun 
defekte Diode fließt. Fast 2A! Der Polyswitch begrenzt da nicht all zu 
viel, oder würde sonst noch mehr fließen?
Dank und Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.