mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK 500 kaputt??


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forumgemeinde!

Ich habe ein Problem. Ich habe an meinem STK 500 einen Kurzschluss
gehabt. Irgendwie ist ein Draht vom Flachbandkabel an meinem Display
abgebrochen und hat einen Kurzschluss verursacht. Das hat sich so
ausgewirkt das die "Target Power LED" und die "Status LED" relativ
dunkel wurden. Sie gingen aber nicht vollkommen aus.
Erst dachte ich dass das nicht so schlimm ist, da ich auch schon öfter
einen Kurzschluss an meinem I2C-Bus hatte. Da sah die LED's genauso
aus.
Ich habe es auch erst gar nicht gemerkt. Nur die Analogwerte eines
Sensors sprangen plötzlich so komisch hin und her. Dann wollte ich den
Atmel noch mal neu mit CodeVision mit dem aktuellem Programm
überschreiben, doch das ging nicht.
Dann hab ich das ganze noch mal mit AVR-Studio probiert, doch der
spuckte nur die Meldung: "Detecting.. FAILED!" obwohl alle drei
LED's normal leuchten. Die Spannung direkt am Gleichrichter beträgt
etwa 10,6 V.
Optisch kann ich auf dem Bord nichts erkennen. Sieht alles so aus wie
immer.
Weiß vielleicht einer von euch einen Rat??

Mit freundliche Grüßen, Marcel (",)

Autor: joe59 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

naja, eine Ferndiagnose ist immer eine heikle Sache.

Ich würde zunächst mal die Spannung am Controller messen.
Wenn diese ok ist würde ich einen neuen Controller einbauen, obwohl ich
bisher noch keinen AVR kaput gekriegt habe.

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch noch keinen kaputt bekommen.  Ich hatte mal einen
AT90S8515 falsch herum in der Fassung des STK500 stecken (wurde gut
heiß dabei) und ihn daraufhin in die Schrottkiste befördert.
Irgendwann kam mir die Idee, dass ich ihn ja zumindest nochmal
ausprobieren könnte -- und er tut noch.

Autor: joe59 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist mir mit den MEGA64/128 passiert.

Noch mal zum Problem. Manchmal hängt die Kommunikation zwischen PC und
Board. Eventuell reicht ein Reset des STK500. Aber vermutlich ist daß
das naheliegenste und Du hast das schon gemacht.

Mich irritieren die fehlerhaften Sensor Daten, sonst würde ich das auf
ein Kommunikationsproblem schieben. Wenn möglich mal den COM-Port
wechseln. Ich habe mir schon mal bei irgend welchen Aktionen die
Treiberstufe zerschossen. Die Fehlermelung war die gleiche.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell:
Die Spannung am Controller ist O.K.! Ich habe auch mal einen ATmega 16
zur Kontrolle eingesetzt aber der lies sich auch nicht programmieren!!
Von meinem eigentlichem Chip mit dem ich die Schaltung aufgebaut hatte,
hatte ich drei Exemplare zur Auswahl und es ging mit keinem.
Ich habe auch den PC komplett runter gefahren um die Fehlerquelle vom
PC auszuschließen. Das STK hab ich auch X-mal an und ausgeschaltet.
Auch den Com-Port habe ich mal gewechselt.

@joe59:
Du schreibst das du die Treiberstufe zerschossen hast. Hast du dann
einfach ne neue "eingelötet" oder wie??

Na ja, jetzt mal drüber schlafen!!!! :o)

Gute Nacht!!!

Marcel

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der uC des stk regelt aktiv die referenzspannung des boards. das deutet
also entweder auf einen defekt irgendwo um den spannungsregler herum
hin oder was wegen dem erkennungsproblem wahrscheinlicher ist auf einen
fehler des 8515 oder seiner nahen beschaltung hin

Autor: joe59 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst das du die Treiberstufe zerschossen hast. Hast du dann
einfach ne neue "eingelötet" oder wie??

Nee. Der Port ist jetzt tot. Früher konnte man die Chips mal
runterlöten, aber heute scheinen die RS232-Treiber im Chipsatz
integriert zu sein. Zumindest konnte ich keinen Chip ausfindig machen
der wie ein RS232 Treiber aussah. Und ohne Schaltplan ist die
Fehlersuche etwas langwierig.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann hol dir den schaltplan, gibts bei avrfreaks

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er spricht von den RS232 Treibern auf seinem PC-Mainboard!

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCs haben typischerweise einen GD75232 oder sowas als RS-232-Treiber.
Mit einer Heißluftpistole und bisschen Geschick kann man die auch
wechseln.  Einen abgelöteten GD75232 kann ich gegen Freiumschlag auch
spendieren.

Ich würde aber vorher genau gucken, ob der wirklich breit ist.  Ich
habe bislang noch keinen kaputten erlebt.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Com-Port vom Rechner ist O.K. ! Den habe ich mit dem
Terminal-Programm und einem Display getesstet. Der Fehler kommt
definitiv vom Bord. Wie schon gesagt, ich habe 3 unterschiedliche mega8
auf dem Bord probiert und es ging bei allen drei nicht. Auch einen
mega16 habe ich probiert zu "beschreiben". Ich kann mir einfach nicht
vorstellen dass das Bord etwas abbekommen hat. (anscheinend wohl doch)
aber das hat immer so einen stabielen Eindruck auf mich gemacht!!!!
Jetzt rein vom Gefühl her glaube ich das man eventuell nur einen Trick
braucht.
Ich hoffe ich kann mich auf mein Gefühl verlassen!!! :o)
Na ja, ich schaue später noch mal....

Gruß Marcel

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon mal ein firmware update probiert?? vielleicht hat der kurze ja
irgendwas mit dem 8535 angestellt. hast du da die spannung mal
gemessen?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte auch so ein Problem, den 8535 hats geschossen...
Das kann man feststellen, indem man ein firmware-update probiert.

Letztendlich habe ich mir ein neues STK gekauft, weil mir die Zeit zu
teuer war, um eine Reperatur zu probieren.

S.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man das defekte bekommen?

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls das falsch rüberkommen ist:

  Die Frage war wirklich ernst gemeint!

 :-)

Autor: Sebastian 2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@OldBug

was ist dir denn so ein kaputtes STK500 mit dem aufgelöteten RAM wert?

S.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgelötetes RAM?
Du meinst das Dataflash!?

Was ist denn alles bei dem STK dabei? wie Original oder "nur" das
STK?

Autor: Sebastian 2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
inkl. orig. Verpackung, Anleitung(nicht mehr ganz aktuell, weil's die
kleinen Megas vor 4 Jahren noch nicht gab), Kabel, ProgAdapter...
also so wie es auch heute noch ausgeliefert wird + Dataflash
einen 8535 kann ich auch noch dazulegen.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Risiko ist natürlich relativ hoch, daß eben nicht nur der Mega
draufgegangen ist ;) ...

Sag mal nen Realistischen Preis, bitte...

Autor: Sebastian 2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15 Teuro + Versand...

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OldBug hat der Vortritt, aber falls er's nicht will: einfach email, ich
nehm's als "Bastelobjekt" zu den Konditionen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sers,

also eigentlich kann da nicht viel kaputt gehen.

Was passiert nach dem Einschalten? Leuchten die LED's wie immer?
Wenn nicht --> 8535 kaputt/Spannung stimmt nicht/Quarz von STK defekt
Wenn ja--> Mit nem Terminalprogramm versuchen mit dem STK zu reden. Ich
glaub 0x30 muss man dem STK senden damit der mit nem sync antwortet.
Kommt nichts zurück, kann es sein das der RS232 Wandler aufm STK hin
ist. Ist aber alles machbar.

Seb

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen!!
Mal ganz kurz zurück zu meinem Problem :o) {ist nicht böse gemeint}

Ich habe mich am Anfang gewunder was alle immer mit dem "8535"
meinem!! Ich habe doch mit einen Atmeg8 programmiert. Aber jetzt ist
mir einiges klarer geworden!! Auf dem STK 500 ist also ebenfalls ein
Prozessor drauf. So weit ich mir das denken kann ist dieser bestimmt
für die Kommunikation zuständig, oder??!!

Jetzt hat mir "Sebastian" geschrieben dass man ein firmware-update
machen kann. Ich habe etwas in der "Hilfe" von AVR-Studio 4 gesucht.
Dort kann man anscheinend mir dem "ICE" ein upgrade machen.
(kleinlaut was ist da der Unterschied??)

1. Problem: Wo bekomme ich ein update her? Wenn ich bei Atmel mit
"firmware" oder "update" suche, komme ich nicht gerade weiter :o(

2. Problem: Wie soll ich ein update machen könne wenn ich nicht
Komunizieren kann :). Oder heißt die Meldung bei AVRStudio4
"Detecting.. FAILED!" nur das er den "zu programmierenden" Chip
nicht finden kann? Ach, die Spannung am "8535" ist 5V (Pin 5&6).
Scheint also gut zu sein!
Danke für eure Bemühungen, Marcel

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach @ Sebastian. Sorry, hast du mich mit dem vorletztem Komentar
gemeint?? Ich dachte es geht immer noch um das kaputte Bord :o)

Also beim einschalten, alles wie immer (nur viel schlimmer !SCHERZ!)!!
Alle drei LED's leuchten.
Hmm, Terminalprogram!! Also ich habe zwar ein Terminalprogramm auf
meinen PC eingerichtet, aber das hat immer nur vom STK 500 Zeichen
empfangen. (das waren meine ersten Gehversuche mit USART) Das hat
damals alles auch geklappt! Aber die "0x30" geben ich jetzt
verzweifelt ein. Geht irgendwie nicht!!
Ich habe noch bei CodeVison ein Terminal Programm, aber dort reagiert
das STK nicht wenn ich 0x30 eingeben. (auf ASCII) Wenn ich auf Hex
umschalte dann müsste die 0x30, glaub ich, die "0" sein. Ich kann
auch in einem minifenster die 30 eingeben und dann senden drücken, aber
auch da kommt nicht an :o(.
Naja, ich muss los, ich schaue sicher heut abend noch mal rein.

Grüße Marcel

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehms!

Daten am besten per email: patrick.dohmen(a.t)gmx.net

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen woher ich die "STK500_AT90S8535_old.hex"- Datei
bekomme??

Gruß Marcel

Autor: Marcel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heijeijei,
ich habe sie gefunden!!!!

Ich habe auf einer Internetadresse diese tolle Anleitung gefunden.
Dabei wird erklärt wie man die Kommunikation mit dem 8535 wieder hin
bekommt. STK einschalten, Jumper am Programm-Taster stecken,
ausschalten und wieder einschalten. Dann ist man im "programming
mode" Dann in Studio4 über Tool/AVR Prog...      den 8535 neu
beschreiben. Jetzt habe ich erst man die alte .hex drauf geladen. Hat
alles gut funktioniert. Dann wollte ich mit Studio den
STK500/AVRISP/JTAG ICE starten doch dann bekam ich die Meldung das eine
alte Datei drauf wäre und ich erst eine neue laden sollte. (logisch)
Dann habe ich auf der zip-Datei noch ein .....356.hex und eine
.....407.hex gefunden. Nur wenn ich beide lade dann get nichts. Weiß
jemand welche denn die neuste ist und wo ich sie her bekomme?? Ich
finde bei atmel einfach nichts!!

Danke für eure hilfe und eine gute Nacht,
Marcel

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in den Unterordner stk500 deines AVR-Studios. Da findest du
sicher die Dateien stk500.ebn und upgrade.exe. Und im Unterordner help
gibt es die Datei stk500.chm. In dieser ist das manuelle Firmwareupdate
Schritt für Schritt beschrieben.

...

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ HanneS:

Tasuend Dank!!!Das war genau dass was ich wissen musste. Ich war mir
echt nicht bewusst wie man ein "update" macht. Ich wusste auch nicht
das man KEINE .hex Datei braucht. Es geht wieder alles. Nochmals
vielen, vielen Dank!!!
Das ganze ist wirklich kein großes Ding aber wenn man das nicht weiß.
Bin echt sehr erleichter, Puhhhhhhh!!!!!

Jetzt kanns ja weiter gehen :o)

Mit den besten Grüßen,

Marcel

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich nur, warum sich Atmel die Arbeit macht, das alles
mitzuliefern (Help), wenn da keiner reinschaut?

Übrigens ist die stk500.ebn die gesuchte Hexdatei, nur eben
verschlüsselt, damit sie niemand disassemblieren soll.

...

Autor: Josef Zimmermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg
Danke für den Hinweis. Ich kenne noch die Paarung 1488/89 und die
Dinger sind uns damals dauern abgeraucht. Und einen MAX232.. konnte ich
auch nicht auf dem Board finden. Auf jeden Fall ist der Treiber auf COM1
meines Entwicklungssystems hin. Einen 75232 werde ich schon auftreiben
können.

Grüsse und Danke

Josef

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes

so schwer ist das nicht an die disassemblierte Software zu gelangen.
Macht nur wenig Sinn, da das Protokoll ja mal frei war und das Programm
in Hochsprache geschrieben wurde. So sieht das dann auch aus. :-(

Seb

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian:

Das mag sein, aber ich brauche den Quelltext nicht. Das STK500 ist für
mich ein Gerät zum Benutzen, nicht zum Basteln an der Firmware. Ich
reagierte eigentlich nur auf das "man braucht ja keine Hex-Datei",
und darauf, dass man per WWW etwas sucht, was man bereits auf der
Platte hat. ;-))

Aber: Ohne Tobis HV-Projekt hätte ich das jetzt auch nicht auf Anhieb
gewusst.

...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee is schon klar. Wollts ja nur erwähnen. Die hätten die auch als
Source mitliefern können.

Seb

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all:
Sorry for spam...

@Sebastian 2:
Keine Zeit zum schreiben?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.