mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leistungslos schalten mit Nulldurchgang Erkennung


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe die verschieden Threads zum Thema "Nulldurchgang erkennen"
gelesen. So richtig schlau werd ich allerdings nicht daraus bzw.
streifen diese meine Problemstellung nicht direkt. Ich möchte ein
Relais das an einem 2313 hängt bei Nulldurchgang schalten (vor allem
wegen Entstörung und Lebensdauer). Welche Schaltung würde sich dafür
empfehlen? Mit Optokopller?
Vielleicht hat mal jemand ein Beispiel für mich. Soll nicht unbedingt
eine fertige Lösung sein aber halt was nach vollziehbares.

Gruss, Markus

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab gerad mal nachgeschaut: so ein 08/15 printrelais von reichelt
hat eine ansprech/abfallzeit von ca 10ms. da wird es schwer bei einer
halbwellendauer von auch nur 10ms genau im nulldurchgang zu schalten,
vom prellen mal ganz abgesehen.

zum entstören werden so weit ich weiss snubber networks eingesetzt

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kommt halt drauf an was du schalten willst.
Wenn du einen Verbraucher am 230V-Netz einschalten willst, könntest du
das auch z.B. mit dem MOC3043 und einem Triac machen. Der MOC hat die
Nulldurchgangserkennung schon eingebaut.

Gruß,
Christian

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest aber bedenken das man Induktive Lasten nicht im
Nulldurchgang sondern im Maximum schaltet.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schalten möchte ich einen 230V Verbraucher, genauer gesagt eine
Beleuchtung mit Hochvolt Halogen oder Niedervolt mit elektronischem
Trafo. Das weiss ich noch nicht genau. Auf alle Fälle wird's keine
induktive last.

@Christian: Hast du genauere Info's zu so einer Schaltung. Mit einem
Triac habe ich noch nichts gemacht...

Gruss, Markus

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab's so aufgebaut. Als Optokoppler den MOC3043 und als Triac den
TIC206D.
Ich schalte damit 300W Glühlampen (PAR56) - bin sehr zufrieden damit.

Gruß,
Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt gibt's auch noch dazu

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Fall wäre ein Solid-State Relais interessant für Dich. Zwar
ein wenig teurer als eine Triac-Schaltung, aber dafür alles in einem
Gehäuse - inkl. galvanische Trennung.
Schau mal bei www.reichelt.de rein, Suchbegriff solid-state. Dort gibts
auch Datenblätter zum Download.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fast vergessen: Nulldurchgangserkennung ist bei einigen Solid-State
Relais auch inklusive.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz,

danke für eure Tips. Besonders die Sache mit dem Solid-State Relais
gefällt mir. Hab mir das mal bei Reichelt angesehen. Das S202 S12
Relais wäre ja quasi die "eierlegende Wollmilch Sau". Alles
eingebaut: Snubber und Nulldurchgangserkennung. Preis: 6,60 Euro. Find
ich jetzt nicht mal so teuer.
Bei Christians Geschichte würde nur Kosten von ca. 1,20 Euro anfallen +
ein bisschen mehr Bastelarbeit (aber deswegen machen wir das ja ;-) ).

Was denkt ihr, welche Lösung ist hinsichtlich Langlebigkeit,
Störfestigkeit und EMV besser? Das ganze kommt mal in ein
Hutschienengehäuse, muss ich besonders bei einer der beiden Lösungen
auf Kühlung achten? (Wenn der Verbraucher geschaltet wird soll bis zu
einer Stunde in Betrieb sein).

Gruss, Markus

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'Nabend
ich brauche sowas auch: wenn man beim Heizstrahler(750Watt) an der
Schnur zieht, soll er - so man ihn vergisst - nach ca.15Minuten wieder
von allein ausgehen. Ich kann der jungen Mutti aber keinen START-Taster
zumuten. Der Strahler hängt über dem Wickeltisch vom Baby.
(Sorry, das ich mich hier so reindrägle)

@Markus
die Solid-State Lösung ist die bessere, denke ich.

AxelR.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>

Na, für sowas gibt's doch auch fertige Zeitschaltrelais, oder?

Sven

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das eigentlich: Der MOC hat bereits ein Eingangssignal, aber am
Leistungsteil liegt keine Spannung an. Wenn jetzt das Leistungsteil
eingeschalten wird, wartet er dann brav den Nulldurchgang ab, oder
zündet er sofort?

Sven

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der MOC30xx Reihe gibt es beide Spielarten mit und ohne integrierte
Nulldurchgangserkennung.
Allerdings "leistungslos" mit Triac schalten gehört wohl etwas in den
Bereich der Fabel. Bei Strömen über etwa 1A auf der Lastseite sind
entsprechende Kühlkörper erforderlich. Diese werden sehr schnell recht
voluminös wenn man auf einen zusätzlichen Lüfter verzichten will.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mmerten:
Was würdest du als Lösung vorschlagen? Doch das Solid-State Relais,
oder kennst du noch nen Weg? Einen grossen Kühlkörper kann ich
überhaupt nicht gebrauchen ...

Gruss, Markus

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AxelR:

750 Watt Heizstrahler über dem Wickeltisch????

Man, man, man. Junge Eltern sind heute wirklich eine Katastrophe.

Wundert mich nur, dass es ein Überbevölkerungsproblem auf diesem
Planeten gibt. Liegt vielleicht doch an den Millarden von Heizstrahlern
über den Wickeltischen.

Zusätzlich wundert es mich auch noch, wieso Kleinkinder auf dem
Wickeltisch vor 200 Jahren überhaupt überlebt haben, so ganz ohne
Heizstrahler und klimatisierter Wohnung...

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

na ja, ich schalte wie gesagt 300W und hab so nen kleinen (35er)
U-Kühlkörper dran... der wird gerade mal gut Handwarm.
Wenn natürlich größere Lasten geschaltet werden, ist so ein Solid-State
wahrscheinlich die bessere Wahl.

Gruß,
Christian

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob SolidState Relais oder diskreter Aufbau mit Optokoppler und Triac ist
letztendlich egal, bei grösserer Leistung ist in jedem Falle ein
geeigneter Kühlkörper notwendig. Bei kleinen Leistungen pro Kanal z.B.
100-150 VA Halogentrafo oder entsprechendes HV Leuchtmittel ist dieser
natürlich nicht notwendig, wobei bei einem Hutschienengehäuse natürlich
auf entsprechende "Belüftung" zu achten ist.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nAbend,

danke nochmals für eure Ausführungen. Ich werd mich mal an Christian's
erprobte Variante ran machen. Denke mal dass das für mich auch
ausreichend ist.

Gruss, Markus

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Eagle .sch und .brd auf Anfrage! sieht dann so (Foto) aus

Gruß,
Christian

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christian,

sauber aufgebaut! Hoffe mein Zeugs sieht auch mal so aus...

Gruss, Markus

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

Danke!
Bei der Hand voll Bauteile ist's noch relativ einfach ein sauberes
Layout zu machen ;)

Gruß,
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.