mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Log/IC 2 - *FUNCTION-TABLE


Autor: Horst Bechtold (Firma: Schenck RoTec GmbH) (hbechtold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
als Neuling im Forum hier, eine Frage zu Log/IC 2 (ISDATA Programm für 
PAL etc):

Wir haben vor vielen Jahren (Anfang 90-er) Log/IC (V 4.2) von ISDATA auf 
einer VAX zum Erstellen etlicher GALs für Adressdecoder benutzt. Die 
Master-GALs lagen jahrelang in der Schublade und wurden oft und fröhlich 
mittels GALEP IV kopiert. Daher sah niemand die Notwendigkeit bei der 
Verschrottung der VAX die Entwicklungssoftware auf PCs umzuziehen, bzw. 
eine Alternative zu organisieren. Jetzt muss ich ein paar dieser GALs 
ändern und habe mir dafür die freie PC-Version von Log/IC besorgt - 
Vielen Dank an Professor ?? für den Tip zur Entschärfung der Zeitbombe!

Mein Problem: wir benutzten das Input-Schema "*FUNCTION-TABLE" zur 
Definition der Output/Input Relationen, z.B.
*X-NAMES
A23=1,A22=2,A21=3,A20=4,A19=5,A18=6,A17=7,A16=8,A15=9,UDS=10,LDS=11,AS=12,
V=13,RW=14;
*Y-NAMES
CSL1=1,CSU1=2,CSL2=3,CSU2=4,CSL3=5,CSU3=6,CSL=7,CSL5=8;

*RUN-CONTROLL
PROGFORMAT = JEDEC;
LISTING = PINOUT,EQUATIONS,PLOT,FUSE-PLOT;

*FUNCTION-TABLE
0 0 0 0 0 0 - - - 1 0 0 0 1 : 0 1 1 1 1 1 1 1 ; CSL1 EPROM vor Umblendung
0 0 0 0 0 0 - - - 0 1 0 0 1 : 1 0 1 1 1 1 1 1 ; CSU1 0x00000000 - 0x0003ff
0 0 0 0 0 0 - - - 0 0 0 0 1 : 0 0 1 1 1 1 1 1 ; 
0 0 0 0 1 - - - - 1 0 0 0 - : 1 1 1 1 0 1 1 1 ; CSL3 RAM vor Umblendung
0 0 0 0 1 - - - - 0 1 0 0 - : 1 1 1 1 1 0 1 1 ; CSU3 0x00080000 - 
...
0 1 1 0 0 0 0 0 0 0 1 0 1 - : 1 1 1 1 1 1 0 1 ; TWOPORT 0x600000 - 0x6007ff
0 1 0 0 0 0 0 0 0 - 0 0 1 - : 1 1 1 1 1 1 1 0 ; IO      0x400000 - 0x407fff
REST                        : 1 1 1 1 1 1 1 1 ;

*PAL
TYPE = GAL 20V8_C7
DEVICE_CODE=3569
 
*PINS
LDS=2,UDS=3,AS=4,A15=5,A16=6,A17=7,A18=8,A19=9,A20=10,A21=11,A22=13,A23=14,
CSL1=15,CSU1=16,CSL2=17,CSU2=18,CSL3=19,CSU3=20,CSL=21,CSL5=22,V=1,RW=23;

*END

und damit weiß LOGIC 2 anscheinend nichts anzufangen; jedenfalls erhalte 
ich 'Syntax-Fehler' Meldungen für jede Quellzeile in der 
"*FUNCTION-TABLE".

Weiß jemand Rat, bzw. ob und wie man so etwas passend zur aktuellen 
Version formulieren kann? Natürlich kann ich für jeden Ausgang eine 
logische Funktion der Eingangsvariablen definieren, aber das wäre eine 
Heidenarbeit mit viel Redundanz und unzähligen Fehlerquellen. Gibt es 
eine alternative Methode zur Logikbeschreibung per Tabelle?

Autor: Schneideroldie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logic kennt die *FUNCTION-TABLE, allerdings fehlt im Quelltext die 
Definition der Variablen in der Tabelle.
Als erste Zeile nach *FUNCTION-TABLE muss $HEADER: gefolgt von den 
Variablennamen definiert werden.
Die Variablen sind durch Komma zu trennen. Zwischen Eingangs- und 
Ausgangsvariablen steht ein Doppelpunkt (wie in der Tabelle). 
Abgeschlossen wird die Zeile mit Strichpunkt.
Beim Logic Paket sind Beispiele dabei die Function-Tables enthalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.