mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Darlington Array und Widerstand


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne einen Einstellbaren Widerstand haben, der zwischen 8 
Werten Variiert. Sehe ich das soweit richtig, das es mir nichts bringt, 
wenn ich ein Darlington Array nehme, die Widerstände an die Ausgänge 
schalte und dann zwischen den Enden der Widerstände und Masse messe? Da 
kommen doch dann völlig verfälschte Werte raus? Wie kann man das lösen?

Danke

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich möchte gerne einen Einstellbaren Widerstand haben, der zwischen 8
>Werten Variiert.

Welche Werte? Wofür? AC?

Nimm 8 Relais.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r-2r-Netzwerk?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radiosteuerung:

Werte müssen zwischen 1K und 80K einstellbar sein.

Und Relais wären ein bisschen zu abartig finde ich. Gibt es nicht eine 
einfache Lösung für das Problem? Ein Digital Potentiometer kostet bei 
Reichelt erstens 8 Euro, und hat zweitens nicht die Range die ich 
brauche.
Das andere lässt sich nicht per I2C ansteuern, das möchte ich auch 
wieder nicht...

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein multiplizierender AD-Wandler, ein R-2R-Netzwerk und 
CMOS-Analogschalter, LM13600, und noch viele andere Möglichkeiten 
dafür....

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen 4016 gerade gefunden. Damit sollte es gehen oder?
Hat zwar nur 4 Schalter intern, aber ich kann ja zwei nehmen.

Danke dir Jochen, ich probier das gleich mal

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja das ist wohl auch nichts... Habe es mit einem 3,3 kOhm Wiederstand 
probiert. Der Wert schwank zwischen 3,6 und 7 kOhm...

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist unwahrscheinlich....
Der 4016 ist ein schlechterer 4066, aber sollte unter 100 Ohm bleiben.
Allerdings ist der Widerstand auch von der DC-Spannung abhängig, die den 
Schalter passiert, und der Versorgung. Ich habe da beste Erfahrungen - 
wenn es hartnäckig nicht klappt, bitte direkt mit mir Kontakt aufnehmen, 
da findet sich sicher eine Lösung.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe direkt mit nem Multimeter durchgemessen.
Ich probiere das jetzt mal kurz direkt mit dem Radio, dann meld ich mich 
wieder.
Danke dir soweit schonmal :)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab mir jetzt einen DS 1803 bestellt.

So habe ich von meinem BMW Lenkrad einen Eingang, der geht auf meinen 
AVT und dann per I2C weiter zum DS 1803 und dann ab zum Radio.
Mit einzelnen Widerständen da rumtun, das ist nichts.

Danke nochmal

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, danke nochmal an Jochen Fe. für die Hilfe.

Der DS 1803 kam heute an. Damit habe ich die Signale des MFL in 
Widerstandswerte umgesetzt. Da der Chip zwei Digi Potis enthält, konnte 
ich damit auch die "alternativen" Funktionen des Pioneer Radios ohne 
Relai ansteuern.

12 Ohm und 8 Ohm waren es glaube ich, schalten den Titel zurück oder 
vor. Liegt gleichzeitig ein bestimmter Pin auf Masse, dann schaltet man 
mit 12 Ohm und 8 Ohm zwischen Ordnern hin und her.
Statt dafür ein Relai oder ähnliches zu nehmen, habe ich das zweite Poti 
als Schalter "missbraucht". Allerdings mussten noch zusätzlich 60kOhm 
dazwischen, damit das Radio das als "nicht geschlossen" erkennt.

Funktioniert soweit alles genauso wie ich es wollte.

Teileaufwand:

Atmega 8535, DS 1802, Spannungsregler und bisschen Kleinkram.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.