mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Greenhorn: Hilfestellung bei Auswahl µC


Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich bin ein absolutes Greenhorn in Sachen µController. Das will ich
ändern.

In einem Schulprojekt soll ein µC Messwerte aufnehmen (1x Widerstand,
3x Temp., 1x Luftfeuchte), im RAM abspeichern, vergleichen und
Steuer-Infos an eine SPS weitergeben. Ausgabe bestimmter Daten über
Display, Auslesen des kompletten Datensatzes per PC.
Die Messwertaufnahme geschieht über einen längeren Zeitraum (bis zu
einem Monat!). Überschlagen kommen wir da auf ein Datenvolumen von ca.
76kB.
Die Platine möchte ich mit Eagle entwickeln (Lib sollte entsprechend
vorhanden sein!).

FRAGE: Welcher µC bietet sich an?

Hinweis: Ich möchte hier keine "vorgekauten Rezepte"! Aber für den µC
sollte es entsprechende (Anfänger-)Infos geben.
Vielen Dank!
Ingo

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du wirklich ein "absolutes Greenhorn" in Sachen µC bist, würde
ich fast sagen das Projekt ist zu groß. Es sei den du bist wirklich ein
Wunderknabe oder du hast VIEL Zeit :)

Ansonsten klingt dein Projekt aber so, als könntest du langsam
anfangen, also das schön stückchenweise ans laufen bringen.

Controllermäßig ist für einen Anfänger der AVR schon echt nicht
schlecht, einfach aus dem Gund weil das ein sehr verbreiteter
Controller unter Bastlern ist und man daher im Internet viele
Informationen dazu findet, wobei diese Seite schon eine der besten ist.
http://www.avrfreaks.net/ ist auch einen Blick wert. trotz des Designs
:)

Wenn die ~80K wirklich vom Mikro abgespeichert werden müssen, dann ist
das ziemlich viel, da wirst du wohl ein externes Flash brauchen, aber
da mit sollte das dann problemlos sein.

An deiner Stelle würde ich mal mit nem ATMega8 anfangen zu basteln. Der
ist schon ziemlich gut ausgesattet, d.h. man kann mit quasi allen
HArdware Einheiten die die AVRs so bieten mal rumspielen. Außerdem ist
er nicht soo teuer, d.h. wenn mal einen Controller schießt ist das noch
kein Weltuntergang. Sollte ein MEga8 nicht reichen kannst du später für
das komplette Projekt problemlos z.B. einen 16er nehmen ohne das du
deinen Code großartig umbauen musst.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch zum ATMega8 raten, was größeres wäre hoffnungslos
überdimensioniert.

Für die PC-Anbindung (COM) erleichtert es einem die Arbeit, als Takt
ein Standardquarz (z.B. 11,0592MHz) anzuschließen.

Zum Speichern 1 oder 2 Stück AT24C512.

Für Temperatur und Feuchte sind digitale Sensoren am einfachsten.


Peter

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf dir doch einfach ein evaluation board und setz dieses ein... dann
kaste dir jene sachen die am meisten mühe machen (wenn mans nicht
kennt) ersparen und dich auf die programmierung konzentrieren, wär wohl
für den anfang nicht schlecht...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiß ja nicht in welche Schule du gehst, aber in vielen hier wird
ein Casio Grafikrechner verwendet. Zu dem gibt es
Messinterface-Teile?!

EA-100 und EA-200. Die sind für nen Anfänger recht einfach zu bedienen
und können alles machen. Ich würde zu dem EA-200 raten. Viele Schulen
haben die übrigens im Schrank liegen.

Seb

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Habe mir mal den ATMega8 angesehen. Macht einen guten Eindruck und vor
allem habe ich schon erste Grundschaltungen gefunden, auf die ich
aufbauen kann... Die Eagle-Lib habe ich auch schon gefunden.
Für solche Tips wie dem Standardquarz bin ich mehr als dankbar. Das mit
dem Speicher (AT24C5129) muss ich mir noch genauer ansehen.

Wir machen das Projekt zu dritt und ich bin für die Hardware zuständig.
Deswegen macht es garnichts, wenn ich mich intensiver damit beschäftigen
muss. Ganz in Gegenteil - es sollte ja auch nicht zu einfach sein...

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ansonnsten kann ich einem anfänger vor allem die seite www.sprut.de
empfehlen.
Auf der Seite lernst du von grund auf den umgang mit PIC µC's und es
werden viele Beispiele und Erklärungen gegeben. Echt tolle Seite!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.