mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Videoumschaltung in billig


Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

vielleicht mal so als Idee, eine Schaltung die ich in einem alten 
Bildmischer gefunden habe.

V2 und V3 sind die Videosignalquellen. An R3 und R4 kann man logische 
Pegel anlegen. Ein High schaltet die entsprechende Videoquelle ein. 
"aus" ist der Ausgang.
Somit kann man mit 2 Transistoren und 2 Widerständen pro Schaltpunkt 
auch relativ große Matrizen aufbauen. An die Eingänge und Ausgänge 
müssen natürlich ordentliche Treiber dran.

Da das alles Emitterfolger sind ist die Verstärkung von Ein- zu Ausgang 
1.

Für die absoluten Videolaien: Bei dieser Schaltung werden natürlich die 
Videosignale nicht synchronisiert. Deshalb wird bei asynchronen 
Videoquellen das Bild springen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

was sind V3 und V4???

Wenn die Videoeingänge nicht auf GND bezogen sind, ist das Teil 
irgendwie praktisch etwas unbenutzbar...
Vermutlich würde ich ohnehin lieber CMOS-Schalter nehmen, 4051/52/53 
gingen da auch früher schon ganz gut.
Und NE592 für Ein- und Augang ging auch.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Signale müssen natürlich einen Gleichanteil haben. Das kannst 
du aber ganz einfach über die Treiberstufen an Ein- und Ausgang machen.

Ich behaupte nicht, dass das die beste Lösung ist. Vermutlich litt der 
Entwickler des Gerätes aber auch an Transistorwahn. Die Treiberstufe 
ganz am Ausgang ist schließlich auch ein OPV in diskreten Transistoren 
nachgebaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.