mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hochspannungsaufnehmer für Zündkerzenspannungen


Autor: Karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

weiß hier jemand, wie so ein Hochspannungsaufnehmer funktioniert? :

http://www.diagnostic-shop.de/eshop/artikel/kv-auf...

Kann man an dessen Chinch-Buchse direkt ein Oszilloskop anschließen?

Danke und viele Grüße
Karli

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch da:
"Die kapazitiven Aufnehmer können nur in Verbindung mit einem DFS 
Sekundäradapter verwendet werden."
Also nein, denn bei diesem Teil steht:
"Der Hochspannungsadapter verarbeitet die Signale aus den KV Zangen* und 
leitet sie an das angeschlossene Oszilloskop weiter."

Autor: Karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kommt hinten keine Spannung (wie beim Piezo) raus, sondern 
irgendwie eine Änderung des Widerstandes, der Kapazität oder 
Induktivität, die man erst elektronisch in Spannungen umsetzen müsste, 
um sie dann zu messen. Das ist schade, denn dann müsste man tatsächlich 
den relativ teuren Sekundäradapter noch kaufen und von da aus in den 
Oszi gehen.

Autor: Ute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selber bauen: Aus passendem Alu-U-Profilstück und einer Klemme 
kapazitiven Aufnehmer für Zündkabel formen, 3...4m Koaxkabel dran, 
fertig!

Die Streukapazität vom Zündkabel zum Profilstück und die Kabelkapazität 
des Koaxlkabels bilden dabei einen kapazitiven Spannungsteiler, der die 
Zündspannung auf ein verträgliches Maß herunterteilt.

Am besten die Ausgangsseite des Koaxkabel hochohmig (10M) abgreifen und 
auf einen TL072 o.ä. geben. Diesen noch mit einer einfachen 
Diodenschutzschaltung am "+" Eingang versehen.

Mutige schließen diese Konstruktion auch direkt an ein Scope an...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Selber bauen: Aus passendem Alu-U-Profilstück und einer Klemme
>kapazitiven Aufnehmer für Zündkabel formen, 3...4m Koaxkabel dran,
>fertig!

Wollte ich schon sagen - früher hatte man einfach paar Windungen Draht 
um das Zündkabel gewickelt, und schon hatte man den kapazitiven 
Aufnehmer für die Zündimpulse, um damit den neu gebauten elektronischen 
Drehzahlmesser zählen zu lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.