mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik pnp schaltet nicht richtig ab?


Autor: Chris Herch (hergi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade in die µC Welt eingestiegen und möchte nun drei 7-Segment 
Anzeigen im Multiplexbetrieb ansteuern. Die µC Grundschaltung habe ich 
schon aufgebaut und auch LEDs an/ausschalten funktioniert. Auch eine 
einzelne 7Segment Anzeige konnte ich schon erfolgreich ansteuern.

Nun zu dem Problem, ich hab die Schaltung entsprechend des Anhangs 
aufgebaut. Von der Software-Seite her funktioniert auch alles, es wird 
einfach ne dreistellige Zahl per Timer-Interrupt hochgezählt und soll 
auf den drei Anzeigen ausgegeben werden. Das funktioniert eigentlich 
auch, ich seh die Zahl (siehe Foto), allerdings seh ich auch nen 
"Schatten" in den einzelnen Anzeigen, d.h. z.B. in der ersten Anzeige 
sieht man noch leicht die Ziffer der dritten Anzeige leuchten (Sieht man 
auf dem Foto leider nicht wirklich).

Ich denke das kommt daher, dass die pnp-Transistoren nicht komplett 
sperren, oder?
Das hieße ja wiederum, dass der Basisstrom im Sperrzustand zu klein ist. 
Also hab ich die Basiswiderstände mal kleiner gemacht (310ohm), hat aber 
auch nichts genützt.

Liegt es vielleicht doch an was anderem?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Chris Herch (hergi)

>auch, ich seh die Zahl (siehe Foto), allerdings seh ich auch nen
>"Schatten" in den einzelnen Anzeigen, d.h. z.B. in der ersten Anzeige
>sieht man noch leicht die Ziffer der dritten Anzeige leuchten (Sieht man
>auf dem Foto leider nicht wirklich).

>Ich denke das kommt daher, dass die pnp-Transistoren nicht komplett
>sperren, oder?

Das tut er auch, nur zu langsam, weil deine Ansteuerung nicht sonderlich 
schnell/schön ist.

>Das hieße ja wiederum, dass der Basisstrom im Sperrzustand zu klein ist.

Eher zu groß.

>Liegt es vielleicht doch an was anderem?

Ja, am Timing und deinen Augen. Die sehen die LEDs auch bei 0,1% 
Helligkeit noch leuchten, siehe LED-Fading.
Das muss man verhindern. Deshalb beim Multiplexen so vorgehen (im 
Timer-Interrupt)

1. Alle Digits ausschalten
2. Neuen Datensatz für Segmente berechnen udn laden
3. Neues Digit einschalten

Die paar Mikrosekunden die Schritt 2 benötigt reichen, um das 
Nachleuchten zu verhindern.

MFG
Falk

Autor: Chris Herch (hergi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow ich dachte wirklich es wäre ein Hardware-Problem (Naja ist es ja 
irgendwie auch aber ich war mir sicher ich muss was an der Schaltung 
ändern). Ich hab mein Programm jetzt so geändert wie du es vorgeschlagen 
hast und es funktioniert einwandfrei. Vielen Dank =)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.