mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sharp GP2Y0A02YK


Autor: Sanja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guden

habe den Sensor gerade an nem ATMEGA 32 Standard RN Control 1.4.
Habe einfach Pin0 am AD Wandler und Pin2 auf Masse sowie Pin3 auf 5V.
Lasse mir die gemessenen Werte auf einem LCD anzeigen.
Iwie zeigt mir der Sensor keine konstanten Werte an...
Wandle vorher wie folg um :

Distanz = WertausADC
Distanz = Distanz * 5
Distanz = Distanz / 1024

Müsste meines Erachtens die richtige Umrechnung sein, aber iwie werde
ich aus den ständigen Sprüngen der Werte nicht schlau..
Bin noch relativ neu auf dem Gebiet, von daher kann es gut sein dass ich 
einen grundlegenden Fehler mache...~.~

grüße

Autor: André M. (pc-fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sanja,

im speziellen zum Thema Umrechnung (in Zentimeter) findest du unter 
folgendem Link Hilfe:
http://www.kreatives-chaos.com/artikel/infrarot-en...

Wegen den schwankenden Messwerten kannst du mal hier gucken:
http://www.rn-wissen.de/index.php/Sensorarten#Shar...
Speziell meine ich:
http://www.rn-wissen.de/index.php/Bild:Sharp_filter.png

Des weiteren findest du da noch einige interessante Infos:
http://www.segor.de/L1Bausaetze/gp2d12.shtml

Gruß
pc-fan

Autor: zipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

dein ansatz geht davon aus, das der output des sensors linear ist, und 
somit proportional anpassbar.
das ist falsch.
http://sharp-world.com/products/device/lineup/data...

wenn du das datenblatt liest, wirst du feststellen, das der unlinearer 
ist als unlinear.
warum?
weil du dir am schreibtisch eine tabelle mit einem reflexionsmedium 
machen kannst, diese aber mit einem anderen medium nicht überein stimmt.
du musst dir enge bezugsgrössen in dem von dir gemessenen medium suchen 
und darauf tabellarisch zu greifen.
es gibt da zwar (näherungs-) formeln, aber die haben min. 3 empirische 
variablen. schätzen ist also genauer.

aber funktionieren tut der gut! ;-))

bye zipp

Autor: Sanja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

also habe es damit ausprobiert, eine Tabelle aufzustellen und die 
Steigung der Kurve an der Stelle zu berechnen et etc. um dann am Ende 
auf einen Entfernungswert schließen zu können.

Das Problem ist, dass die Tabelle von 10cm - 50cm linear ansteigt, was 
sie laut Hersteller eigentlich nicht sollte.

Ein weiteres Problem tut sich mir auf. Die Werte die ich über den ADC 
erhalte sind ja nicht direkt die analogen Spannungen die außen anliegen, 
oder?!
Weil laut Hersteller dürften es ja maximal 2.5 - 3 V sein, erhalte aber 
manchmal Werte von 40 und 30 iwas, da ich mir der Einheit nicht bewusst 
bin.

Trotdem schonmal danke für die Hilfe, ich beginne wieder Hoffnung zu 
schöpfen ^^

gruß

sanja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.