mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Umrechnung in KG


Autor: Yfs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich würde gerne wissen, anhand welcher Daten man ermitteln kann, wieviel 
KG ein Motor ziehen kann? (horizontal)

http://at.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Jmd hat dazu eine Erklärung geschrieben:

"My stepping motor needs just 0.16 A per winding and offers a force of 
just 70 mNm (0.070 Nm = 0.62 Pound-force inches). Nonetheless it is 
still able to horizontally pull loads up to 6 kg (3 lb)"

wäre cool wenn mir das jmd erklären könnte

: Verschoben durch Moderator
Autor: Antwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auf den Mechanischen Aufbau an welches Gewicht du letztendlich 
ziehen können wirst:
- Ist das Gewicht auf Rollen gelagert oder liegt es plan auf einer 
rauhen Oberfläche?
- Wie groß ist der Radius der Achse, an der das Zugelement zum ziehen 
der Last befestigt ist?
- Hast du ein Getriebe im System?
- etc.

So reichen deine Angaben bei weitem nicht aus. Oft ist es aber am 
eifnachsten das ganze experimentell auszuprobieren.

Autor: Armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gab's mal so eine Erfindung, die hieß Rad.

Ein Rad wandelt ein Drehmoment in eine Kraft um über die Formel M = r*F
Manch einer benutzt auch ein Zahnrad oder zwei und erzeugt damit aus 
einem kleinen Drehmoment zuvor ein großes Drehmoment.

Was man jetzt mit dieser Kraft macht, ist einem selbst überlassen. 
Theoretisch bräuchte man gar keine Kraft, um einen Anhänger auf DESSEN 
frei laufenden Rädern "zu ziehen". Allerdings gibts da noch etwas, das 
heißt Reibung. Und die muss man überwinden. Deswegen kann man mit einer 
begrenzten Kraft auch nur begrenzt Masse ziehen. Der Zusammenhang ist F 
= µ*m*g (zumindest in der Horizontalen). Von Luftwiderstand sei erstmal 
gar nicht die Rede.


Und µ hängt zusammen mit Fahrbahnbelag, Reifenmaterial und Radlagerung, 
lässt sich aber über die Angabe aus deinem Zitat ausrechnen.

Tipp: Ohne Räder ist µ größer als mit!

Autor: Ser N. (xsernakatomi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

(nun registriert)

µ = bei mir sehr niedrig, da ich auf einer Gleitschiene bin, ich werde 
einfach mal durch probieren arbeiten. Aber danke für die vielen Infos ;)

mfg

Autor: P. M. (o-o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bereits erwähnt, kann man es aus dem Drehmoment berechnen. Das 
Drehmoment hängt aber stark von der Drehzahl, also der Geschwindigkeit 
ab. Du musst also mindestens noch wissen, in welchem 
Geschwindigkeitsbereich das funktionieren soll.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Drehmoment hängt vom Strom ab.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.