mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Tesla-Spule Funkenstrecke und Röntgenstrahlung?


Autor: Mathias M. (goa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zu diesem Thema leider bislang nur widersprüchliche Aussagen 
finden können.

Absorbiert eine Funkenstrecke einer hoch-energetischen Teslaspule 
Röntgenstrahlung - oder kann mir das nur im Vakuum passieren wenn die 
Elektronen in eben diesem abgebremst werden?

Versteht mich bitte nicht falsch, diese Beitrag soll wirklich kein Gag 
sein, ich habe schon Erfahrungen mit Hochspannung. Mich interessiert 
einfach wann eine Funkenstrecke Röntgenstrahlung freisetzen könnte (die 
Freisetzung ist NICHT mein Ziel).

Viele Grüße und danke für alle Antworten,
Matze

Autor: Hanna P. (hanna_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nach unseren Versuchen erzeugt ne Löschfunkenstrecke
selbst keine Röntgensrahlung, ("belichtet" kein Filmmaterial)
ionisierende Strahlung beeinflusst diese aber.
Eine Gleichrichterröhre an Hochspannung belichtet das Material aber
leicht, wenn man das Ganze ein Wenig überlastet.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Absorbiert eine Funkenstrecke einer hoch-energetischen Teslaspule
Röntgenstrahlung - oder kann mir das nur im Vakuum passieren wenn die
Elektronen in eben diesem abgebremst werden?


Uiiiii. Lass es sein. Natuerlich kann man Röntgenstrahlung mit 
Hochspannung erzeugen. Wenn man's richtig macht.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mathias M. (goa)

>Absorbiert eine Funkenstrecke einer hoch-energetischen Teslaspule
>Röntgenstrahlung

Wie sollte sie ABSORBIEREN? Weißt du überhaupt was das Wort bedeutet? Es 
bedeutet aufnehmen, aufsaugen.
Erzeugen nennt der Fachmann emittieren.

> - oder kann mir das nur im Vakuum passieren wenn die
>Elektronen in eben diesem abgebremst werden?

Genau anders herum. Nur im Vakuum werden sie NICHT abgebremst und 
donnern mit voller Geschwindigkeit auf die Metallelektroden -> 
Röntgenstrahlung.
Das passiert ab ca. 10kV.

In Luft werden die Elektronen starkgebremst, der Lichtbogen entsteht. 
Darum gibt es in Luft keine Röntgenstrahlung, nur UV-Licht und Ozon ;-)

MFG
Falk

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Röntgenstrahlung ist ein Gerücht. Einige haben davor gewarnt 
Glühlampen in die Entladungen zu halten (Vakuum). Anscheinend haben das 
einige falsch interpretiert. Würden wirklich Röntgenstrahlen entstehen 
währe ich jetzt bestimmt schon krank.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas S. (thomas_s74)

>Das mit der Röntgenstrahlung ist ein Gerücht. Einige haben davor gewarnt
>Glühlampen in die Entladungen zu halten (Vakuum).

Dumm nur, dass so gut wie keine Glühlampe heute mehr Vakuum enthält, 
sondern Edelgas, meist Argon.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%BChlampe#Schutzgas

Und noch dümmer, dass bei einer Gasenladung/HF-Feuer die Gegenelektrode 
fehlt . . .

Jaja, die lieben Internetgerüchte . . .

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.