mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PICKit 3 oder ander Alternativen


Autor: Florian L. (florianl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich bin neu in der Welt der µCs und will meine ersten Schritte wagen.
Ein einfacher Debugger ist dabei sicher sehr hilfreich - daher wollte 
ich mir evtl. das PICKit 3 zulegen.
Gibt es auch noch andere Debugger, außer dem ICD3 (zu teuer für den 
Anfang) und den ganzen China Nachbauten?

Brauche ich zum programmieren dann noch ein spezielles Kabel oder liegt 
das bei? Da habe ich bisher noch keine Informationen drüber gefunden. 
Mit welchem Stecker schließt man das ganze dann an seine Schaltung an? 
Gibts da irgendwelche Standardlösungen/buchsen, die man in die Schaltung 
einlötet?

Das PICKit 3 gibt es auch als Debug Express ausführung - bringt mir das 
Zubehör wirklich so viel mehr, wie es kostet?

Danke für eure Antworten - weitere Fragen werden wohl noch kommen,
Florian

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Wegen des Programmierkabels ist es so eine Sache...
Wenn du mit dem PK3 Debuggen willst, dann hat deine Schaltung ja eh 
einen ICSP Port, dann wirst du auch direkt in der Schaltung 
Programmieren...

Wenn dem so ist, dann brauchst du normalerweise kein extra kabel. In der 
Schaltung siehst du einfach die normale 5Polige Stiftleiste als 
Anschluss vor, wo du das PK3 direkt aufstecken kannst.

Zusätzliche Hardware brauchst du nur wenn du den µC nicht in der 
Schaltung, sondern in einem extra Sockel programieren willst um ihn dann 
bereits programmiert in die Schaltung einzusetzen. Dafür ist dann ein 
adapter notwendig den du aber auch leicht slebst bauen kannst.

Das "PK3 DEBUG Express" ist im Prinzip ein Einsteiger Set. Neben dem PK3 
ist da eine erste Experimentierplatine dabei und einige darauf 
abgestimmte Einstiegsübungen. (LED An/Aus, Taste Abfragen usw.)
Ausser das du eine Testplatine hast brint dir das aber keinen Vorteil... 
Du kannst ja auch direkt mit eigenen Platinen loslegen!

Gruß
Carsten

Autor: Florian L. (florianl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hält so eine Stiftleiste dass den mechanisch aus? Man steckt das Teil 
doch dann so darein, dass es steht, oder?

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

normalerweise kein Problem - mache ich auch so wenn es um ein 
Programmieren geht...
Wobei auf den Original Dev. Platinen wird eine abgewinkelte Stiftleiste 
eingesetzt. so das der PK3 liegt anstatt zu stehen.

Für längere Debug Sessions oder wenn der ICSP zu verbaut liegt das der 
PK3 überhaupt nicht mehr da drauf passt habe ich mir ein 30cm 
Verlängerungskabel gebastelt. Flachbandleitung mit Stiftleiste an der 
einen und Buchsenleiste an der anderen Seite. Das macht das ganze 
deutlich flexibler ;-)

Gruß
Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.