mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik FET Schaltung, einfacher Schalter


Autor: Jason (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich möchte mir einen einfachen Schalter mittels Mosfet aufbauen, den ich 
über einen Funktionsgenerator (PWM) ansteuern kann. Siehe Bild.

Frage: Ist die Verschaltung so richtig? Bei einigen Schaltungen habe ich 
gesehen, dass noch ein hoher Widerstand (1MOhm) zwischen Gate und Source 
geschaltet wird..

Habt ihr einen Tipp für mich?

Ich möchte im grunde nur einen einfachen pwm-gesteuerten schalter 
aufbauen.

Gruss
Jason

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zusatz:

wenn die 5V (PWM) für den Mosfet nicht ausreichen, ich kann auch einen 
n-Kanal-Transistor benutzen?

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du schalten?

Ein IRF3205 ist laut Datenblatt 
(http://www.irf.com/product-info/datasheets/data/irf3205.pdf) schon ein 
"Klopper". Man kann damit schon einiges an Energie freisetzen...

Womit willst du schalten?

Deine laienhafte Skizze entspricht einer PWM-Direct-Drive Schaltung.

Schafft es dein Funktionsgenerator diesen N-MOSFET zu treiben? Und 
verkraftet der Funktionsgenerator den Rückstrom vom N-MOSFET? Oder 
brauchst du eine Schutzschaltung bzw. eine Treiberschaltung?

Schau dir mal die Past Seminar Topics bei TI an
http://focus.ti.com/analog/docs/gencontent.tsp?fam...

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

danke für die Links

Ich möchte eigentlich nur einen frequenzgesteuerten Schalter einbauen, 
mit dem ich die Leitung unterbrechen kann ( 200Hz z.B). Mehr nicht.

Der Generator den ich hab kann auch 12V PWM generieren (0..12V).
Über den generator würde ich dann 200Hz (50% DC) PWM erzeugen, mit dem 
ich dann die Leitung öffne und schliesse ..

Also ist der irf viel zu gross?

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was willst du schalten?

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Spannung am Steuergerät auch 1V??

Sonst geht's so nicht!

Der IRF320 ist schon etwas groß, hat eine Threshold Spannung von 2..4V. 
Also darf das Steuergerär max. 1V liefern, wenn du mit 5V das Gate 
steuerst.

Ansonsten könnte man auch einen P-Kanaler nehmen!
Ich nehme mal an, das Steuergerät liefert auch 5V, dann brauchst du 
einen P-MOSFET, der ca. 2A Strom (bei deiner Kühlung und Temperatur!!) 
kann. Den kannst du dann direkt anstatt dem N-Kanaler verwenden, wobei 
Source zum Steuergerät zeigen muss!

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aso: IRF3205!

Noch vergessen: Dein Funktionesgenerator muss die Gate-Kapazität des 
MOSFETS (egal ob N oder P-Kanaler) treiben können!! Aber du hast ja 
schon einen 1k Widerstand drin. Bei 200Hz müsste das gehen, wenn dein 
Funktionsgenarator 5mA liefern kann!

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

serieller: wie oben gezeigt, möchte ich nur die leitung 
unterbrechen.soweit ich weiss, fliessen in dem stromkreis nur paar 
miliampere..

ich habe mir überlegt das ganze über einen Transistor des Typen BC516 zu 
gestalten.

                    |/
 12V (PWM) ----| 10k |----|
                    |\ npn

würde es so gehen? :)

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hopla...ein bisschen missraten die skizze.

der transistor kommt nach den 10k ;)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>würde es so gehen? :)

Bei nur ein paar mA ja.
Masse von Steuergerät/Funktionsgenerator zusammenschalten, Emitter auch 
mit dran, Kollektor geht zum R, und dann von dort weiter zum Steuergerät 
oberer Anschluß. Der Transistor sitzt also unterm Verbraucher in der 
Masseleitung.

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens

 aber ich kann nicht einfach den zweiten anschluss pin auf masse 
schalten (Emitter -> Gnd). das steuergerät würde einen fehler 
produzieren (kurzschluss zu GND), da die rückleitung intern anders 
verschaltet ist.

Wie das steuergerät intern verschaltet ist, kann ich nicht genau sagen, 
nur dass wenn ich einen der Anschlüsse von R and GND schalte, dieses 
einen Fehler spucken würde.

Ich will am liebsten dass der Mosfet im grunde fast so wie ein relai 
arbeitet, nämlich nur als schliesser/öffner kontakt, ohne verbindung zu 
Gnd (Emitter)..

Ist das nicht möglich?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.