mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software BIOS-Uhrzeit läuft nicht weiter


Autor: ArminD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem mit meinem ca. 5 Jahre alten Toshiba 
Notebook:
Die Netzteilbuchse hatte einen Wackelkontakt und deswegen wurde der Akku 
nicht mehr geladen. Das ist ein bekanntes Problem bei dem Modell. Also 
habe ich den Aufwand getrieben das Mainboard ausbauen und die Buchse 
auzutauschen. Nach dem gewissenhaften Zusammenbau lief das Teil auch 
wieder problemlos. Aber nur scheinbar: Die Uhrzeit im BIOS läuft nicht, 
sie steht einfach. Nach dem Booten übernimmt Windows diese Uhrzeit und 
lässt die Uhr rechts unten beginnend mit der BIOS-Zeit weiterlaufen, 
völlig problemlos. Nach dem Herunterfahren ist die Uhrzeit im BIOS 
jedoch wieder auf dem alten Wert wie vorher. Ich muss also immer von 
Hand nachstellen für eine Session, wie nervig. In diversen Foren gabe es 
den Hinweis, dass die Pufferbatterie leer wäre in diesem Fall. Das 
glaubte ich nicht, da die sonstigen BIOS-Einstellungen gespeichert 
bleiben. Trotzdem habe ich die Mühle wieder aufgamacht und nachgemessen: 
3.1V, scheint OK zu sein.
Wer kann mir einen Tipp geben: Der RTC-Schaltkreis scheint wohl nicht 
defekt zu sein, sonst würde die Uhr unter Windows doch auch nicht 
laufen, oder ? Wer hat eine Idee ? Wo könnte ich was nachmessen ?

Danke für Tipps im voraus.

Gruss,
Armin

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde jetzt mal darauf tippen, das der 32khz Quarz
an der RTC abgebrochen/defekt ist.

Autor: ArminD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum läuft die Zeit dann unter Windows ? Bekommt sie dann eine 
andere Zeitbasis ? Danke für den Tipp, den 32kHz-Quarz werde ich finden 
wenn er da ist.

Gruss,
Armin

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Uhrzeit unter Windows ist eine Softwareuhr.
Die CPU dazu wird mit einem anderen Quarz versorgt,
sonst wäre Windows wohl noch etwas langsamer.

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Windows-Uhr basiert schon auf einem Hardware-Timer, nur ist dieser 
nicht identisch mit der RTC.

Autor: Lasst mich Arzt (ich_bin_durch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Win7 kann man die Uhrzeit per Internet syncronisieren. Das geht auch 
automatisch.
Also wenn dir das ausreicht brauchst du nicht so einen großen Aufwand 
betreiben mit Fehlersuche.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NTP-Server oder Domänenanmeldung bringen zwar die Zeit, aber bei 
offline-Betrieb machst Du eventuell ein falsche Zeit/ Dateidatum, was 
dann größeren Ärger zur Folge haben könnte (z.B. in Datenbanken).

Nebenbei NTP http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Time_Protocol

Autor: ArminD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fred

Bist Du sicher dass da explizit ein Quarz verbaut sein muss ? Könnte der 
Oszillator nicht in einem IC sein, quasi als getrimmter interner 
RC-Oszillator mit Temperaturkompensation? Was sind denn typische 
Vertreter dieser Chips, kennt jemand irgendwelche möglichen 
Bauteilbezeichnungen ? Das Notebook ist von 2005.

Danke und Gruss,
Armin

Autor: Knilch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal die Quarze an, die man bei Reichelt bekommt. Suche: 
"Uhrenquarze"

Autor: ArminD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Uhrenquarz ausfindig gemacht, ihn nachgelötet, das Signal 
gemessen, die Kiste zum vierten Mal zusammengebaut, und siehe da: die 
BIOS-Uhr läuft wieder.

Danke an alle für die Tipps, schön daß dass Notebook wieder komplett 
geht. Nach dem häufigen Auseinander- und Zusammenbauen könnte ich das 
jetzt fast mit verbundenen Augen ;-)

Gruss,
Armin

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Armin
>Nach dem häufigen Auseinander- und Zusammenbauen könnte ich das
>jetzt fast mit verbundenen Augen ;-)

Dann bau doch das Display ab und lasse Dir den Bildschirminhalt von 
einem
Sprachsyntheseprogramm vorlesen.

;-)
MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.