mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltplan für sachsenwerk olympia 573 W und Nordmende Carmen 56 3d


Autor: Justus Freischle (jusfrei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hat vll. jemand einen der beiden schaltpläne. Habe angefangen meine zwei 
alten röhrenradios zu restaurieren. Kennt vll. jemand eine website auf 
der ich alte kondensatoren, wie die siebbecher bekomme, denn beide 
siebelkos dess sachsenwerk haben einen durschlag. der trafo und 
selengleichrichter sind ok. habe mir schon überlegt ob ich nicht vier 
elkos 100uf 350v in reihe schalte und mit 1MOhm parallelwiderständen 
versehe und den alten becher aushülle und die neuen da reinsetze... aber 
nicht nur diese sind kaputt sondern auch andere des NF-Teils... deswegen 
der schaltplan.
Könnte ich diese kondensatoren nehmen :
http://www.pollin.de/shop/dt/MzEzOTg3OTk-/Baueleme...
oder gibt es da irgendwelche gravierenden unterschiede ?

Vielen dank :)

Justus

Autor: Tom K. (ez81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
den Schaltplan für das Sachsenwerk-Radio gibt es hier: 
http://raupenhaus.de/down/load.php

Den Nordmende-Schaltplan kann man notfalls hier nachfragen, wenn man 
sich dorthin traut: 
http://www.jogis-roehrenbude.de/forum/forum/forum.php

Edit: Die klassischen Schraubbecherelkos gibt es hier: 
http://roehren.info

Grüße,
Tom

Autor: Justus Freischle (jusfrei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank tom :) Aber wäre es mit den von mir angegebenen 
kondensatoren möglich oder sollte ich lieber auf die klassischen becher 
zurückgreifen ?

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.raupenhaus.de/down/getdown.php?download...
Dieses Radio ist eigentlich mit einer Gleichrichterröhre 
bestückt(Zweiweggleichrichtung).Wurde das mal auf Selengleichrichter 
nachträglich geändert?Als Elkoersatz würde ich eher welche mit 450 V 
nehmen.

Autor: Justus Freischle (jusfrei)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo günther,
kann sein das da mal jemand von den vorbesitzern rumgepfuscht hat schaut 
auch nicht orginal aus.., das war doch die Ez 80 ,oder?  aber bei der 
reihenschaltung von vier elkos würde sich doch eine 
gesammtspannungsfestigkeit von über 1000v ergeben,oder ?
und noch eine frage, da ich in röhrentechnik noch nicht so bewandert bin 
:D
Die röhren sollten die wie bei mir jetzt die EM 80 wieder vom selben 
Hersteller sein oder ist das egal?

Vielen dank
Justus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.