mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs WinAVR vs. AVR-Studio


Autor: Andreas W. (adx00356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

als Neueinsteiger, welcher nur hin und wieder zum AVR programmieren 
kommt habe ich eine einfache und zugleich auch schwierige Frage. 
Zumindest für mich.

Welche IDE (WinAVR oder AVR-Studio) eignet sich aus euren Augen besser 
für die Programmierarbeiten.

Zum Einen gefällt mir das schnelle, kleinere und von vielen favorisierte 
WinAVR. Für das schnelle Flashen nach Programmkorrekturen mit Laptop im 
operativen Einsatz sehe ich das Programm als gute Wahl!
Auf der anderen Seite bin ich von dem AVR-Studio u. a. auf Grund seines 
Simulators angetan. Dieser bietet mir auf Grund meiner geringen 
Erfahrung mir den AVR-Controllern die Möglichkeit meine Gedanken und den 
Code auszutesten bevor ich die entsprechende Schaltung mit dem falschen 
Controller erstelle.

Unter Umständen könnte ich mir auch die Arbeit mit beiden vorstellen!

Welche Unterschiede z. B. bei den Compilereinstellungen und bei dem zu 
schreibenden Quellcode sind dabei zu beachten? Eigentlich arbeiten doch 
wohl beide mit GCC oder??

Danek für eure guten Tipps!!

Grüße

Andy

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also normalerweise installier ich mir, wenn ich mit AVRs arbeite, 
beides. WinAVR weils den C-Compiler mitbringt, und AVR Studio wegen der 
ausgereifteren IDE und des Debuggers; in letzterem arbeite ich dann.

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt statt WinAVR die Toolchain von Atmel im Einsatz. Bisher 
ohne Probleme. Als IDE nutze ich eclipse oder AVR-Studio. Grundsätzlich 
ist es aber dem AVR-Studio egal, welchen gcc es verwendet.
Grüße, Kurt

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WinAVR vs. AVR-Studio ist die falsche Frage. Das eine ist eine IDE ohne 
C-Compiler, das andere der C-Compiler.

Das Studio kann ohne WinAVR bzw. der atmel-toolchain keine C.Programme 
kompilieren, dem Compiler in WnAVR ists egal, ob die Programme mit dem 
Studio, programmers notpad, oder sontswie editiert wurden.

Ich nutze WinAVR, das avr-gcc-plugin, Eclipse, und VMLAB. Auch für "mal 
eben schnell" (was es sowieso nicht gibt ;)

Oliver

Autor: Jens Debernitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei atmel gibt es jetzt eine neue version des avr studios,

diese hat alles integriert.

sprich:

winavr
avr32
xmega
alle 8 bit'er
debugger
gnu toolchain
avr framework für xmega und avr32 (avr8 kommt ende dieses jahr)

uvm...


GRuß Jens

Autor: Alexxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jens Debernitz

Die neue Beta-Version hat meiner Meinung nach zur Zeit noch zu viele 
Bugs, als dass man sie irgend jemand - geschweige denn einem Anfänger 
empfehlen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.