mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Brille mit Display oder "Beamer"


Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen. Ich bin immer wieder fasziniert von neuen technischen 
Entwicklungen, was alles machbar ist, usw.
Es gab/gibt ja diese "Brillen", die ein bzw. 2 Displays drinne haben und 
worüber man Filme gucken konnte. Allerdings war es ein etwas größeres 
Teil und war auch undurchsichtig.

Da hab ich mir neulich überlegt, was man alles machen könnte, wenn eine 
Brille durchsichtig ist und man irgendetwas auf dem Glas anzeigen 
könnte. Mit der OLED-Technik könnte sowas ja möglich sein (z.b. Laptops 
aus Glas oder Biegsame Displays gibts ja schon), zudem ist die Technik 
heute allgemein schon weiter/kleiner. Nur wie wäre die Auflösung dabei, 
denn so dicht am Auge scharf stellen und dann auch erkennbare Formen 
anzeigen stelle ich mir schwierig vor.

Alternativ hab ich mir überlegt, ob es ginge, dass am Brillengestell je 
Auge quasi ein "Low-Power-Beamer" wäre, der ein Bild oder sonstiges ins 
Auge projezieren könnte.

Da in beiden Brillen jedes Auge ein Bild bekommt, könnte man ja 
"problemlos" 3D-Bilder und Formen erzeugen, somit bleibt der Kreativität 
viel Freiraum. Ich wüsste auch schon mehrere Sachen, die ich mit so 
einem Ding anstellen könnte ;)

Gibt es sowas schon, bzw. gibt es schon Forschungen an solchen Brillen? 
Ich hab sowas in der Art schonmal vom Fraunhofer-Institut gesehen. Das 
Projekt hieß MARA, soweit ich mich erinnere.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein sehr interessantes Thema, bin auch schon auf die Zukunft gespannt...

siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Head-Mounted_Display
und http://de.wikipedia.org/wiki/Netzhautprojektor

Gruß,
Alex

Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brother entwickelt solche Teile, genau die ich meine. Sollte es 
ankommen, und ich denke das werden sie, dann werden sie bestimmt auch 
noch auf 3D umsteigen bzw. zusätzlich Brillen herstellen, wo auf beiden 
Seiten ein Projektor ist. Zudem würde es dann bestimmt, wie mit allem 
anderen auch, noch kleiner werden. Vielleicht könnte der Projektor dann 
auch direkt ins Glas eingesetzt werden, dann bräuchte man noch nichtmal 
dieses Ding vor dem Glas. Und die Auflösung wird bestimmt auch besser 
werden, denn bei normalem Beamer oder Handydisplays war es ja auch so. 
Bin trotzdem beeindruckt, dass der eigentliche Projektor nur 12x8x2mm 
groß ist.

Im übrigen nennt Brother das Ding jetzt AiRScouter. Ich wäre ein 
potentieller Käufer^^

http://www.brother.com/en/news/2010/airscouter/index.htm

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.