mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MOSFET-Schaltung so machbar?


Autor: matze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mit einem Attiny drei LED-Kreise schalten. Die Kreise liegen 
jeweils an 12V. Der Strom der zu schalten ist wird bei jedem Zweig etwa 
200mA betragen.

Im Anhang habe einen Schaltplan. Ist die Schaltung so machbar? Was für 
Widerstandswerte würdet ihr für die Widerstände zwischen µC und Gate 
verwenden und welche für die Pull-Down-Widerstände?

Danke
matze

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

das ist eigentlich ganz einfach. Der Gate-Widerstand muß so groß sein, 
daß dein Controller-Pin bei maximalem Strom nicht kaputt geht 
(Grundlagen MOSFETS) und die Pull-Downs sollten so groß sein, daß das 
Gate zuverlässig auf GND gezogen wird, aber trotzdem noch genug Spannung 
am Gate anliegt, wenn der Controller auf High schaltet 
(Spannungsteiler).
Im normalen Betrieb brauchst du die Pull-Down aber nicht, weil der 
Controller die Gates ja aktiv nach GND zieht. Die bräuchtest du, wenn du 
die Gates mit +x Volt ansteuerst, aber dann einfach die +x Volt 
wegnimmst. So macht das der Controller ja nicht. Der gibt ja VCC oder 
GND aus (ca.) und nicht VCC und "nichts".

Überleg dir mal selbst ein paar Werte. Dann sagen wir dir, ob die ok 
sind :)

Gruß

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den FET nicht gut kühlst, wird das gar nicht gehen. Guck dir mal 
die Transfer Charakteristik im Datenblatt an. Mit 5V Ansteuerung ist der 
FET kaum richtig aufzukriegen.

mfg
Rainer

Autor: Tany (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du den FET nicht gut kühlst, wird das gar nicht gehen. Guck dir mal
> die Transfer Charakteristik im Datenblatt an. Mit 5V Ansteuerung ist der
> FET kaum richtig aufzukriegen.
>
Doch das geht schon.
Aber so ein MOSFET für 200mA? hast du keine bessere Idee?
Ausserdem soll der Gatewiederstand möglichst dicht am Source liegen.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
110A MOSFET fuer 200mA Strom.
Du gehst wirklich auf Nummer Sicher Sicher.

Autor: Testfall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gatewiderstand? Wozu das?

By the way, ich hätte einfach nen Transistor a la BC337 genommen. der 
kann das auch. Darlington-ähnliche-Schaltung wegen 12 V und gut.

Autor: Tany (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gatewiderstand? Wozu das?
...um die Ladung Gate-Source schnell aufzuräumen, nie zum Ohren 
gekommen?

Autor: nachdenklicher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt hinreichend genügend "LogicLevel" Mosfest, die mit einem 
Portausgang steuerbar sind, z.B.

IRLML2502PBF
N-Ch-Log / 20V
4,2A / 1,25W
0,045R / SOT23


(nur EIN Beispiel).

Joe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.