mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Fader Schaltung


Autor: PoWl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hab vor eine Faderschaltung für lumiled LEDs zu machen. Die soll
zwischen Rot Blau Grün Gelb immer hin und her faden (zufallsgesteuert).
Unter Faden versteh ich dass die Farben wechselnd ineinander übergehen
und jeweils eine fest einstellbare Zeit anbleiben.

Krig ich mein wissensstand durch tutorials so weit dass ich das
hinbekomm oder brauch ich nen buch dafür? wenn ja wo krig ich gescheite
tutorials her?

mfg PoWl

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Persönliche Einstellung zu Büchern über Controller ist das 99.99%
davon Überflüssig sind und nur der Bereicherung des Autoren dienen.

Was du brauchst bekommste auch aussem Web.
Natürlich mußt du etwas Suchen und demnach etwas mit Google &Co umgehen
können denn das Wissen ist im WWW gut gestreut und steht nicht immer
unter logischen Suchbegriffen zur Verfügung.

Für die Grundlagen bei Controllern wäre etwas Grundlagenwissen der
Elektrotechnik/Elektronik von vorteil aber auch wenn nicht läst sich
das mit Lesen beheben.

Wichtig wären Praktische erfahrungen denn mit einem Wissenstand von
Null  ist auch ein solch relativ einfaches Projekt mit großen
Hindernissen behaftet weil man an jedem kleinen Furz hängen bleibt.

Praktische Übungen wären also von Vorteil.

Bevor ich aber weiterrede möchte ich aber gerne nachfragen wie denn
dein Wissenstand ist.
Vieleicht können wir das dann so einwenig Kanalisieren und evtl. auch
abkürzen.

Autor: PoWl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab schon erfahrungen mit elektronik also platinen löten etc
die passenden bauteile finden werd ich höchstwahrscheinlich noch
gebacken kriegen.

Ich wollte das ganze in Assembler programieren hab aber so direkt noch
keine erfahrung damit (nur mal angeschaut scheint ja ganz einfach zu
sein)

mfg PoWl.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut,Löten ust abgehakt und die Frage einer PWM-Endstufe damit auch.

Um es mal auf das Modell zu reduzieren betreibst du ganz einfach nur je
einen PWM-Port pro LED-Gruppe mit der du die Helligkeit der jeweiligen
Gruppe steuerst.

Die nötigen Routinen findest du in der Softwaresammlung hier auf der
Seite.

Was du nurnoch machen mußt ist selber zu bestimmen wann welche Gruppe
wie hell leuchten soll und das ist absolut kein Problem egal in welcher
Sprache du das machen willst.

Deine Vorhaben erinnert mich an die Rainbowleds oder auch an die
Wechselfarbenen Leuchtmittel von Conrad (Best.Nr. 570948-QT .Kosten
aber knapp 10 Euro)

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag.


http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-31884.html#98952

(Hab ich auf die schnelle gefunden.Kommt deinem Wunsch wohl am
nächsten)

Autor: dunkelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal hier:

http://www.loetstelle.net/projekte/moodlight/moodlight.php


das ist eine komplette Software für den Tiny12, für 3 Kanäle mit 8
unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.