mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Allg. Transistorfrage


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe hier eine kurze Frage zur Leistungsfähigkeit eines Transistors.
Welcher Wert im Datenblatt sagt mir welche Leistung dieser max.
schalten kann. Ist das die Angabe Ptot?

Wenn meine Vermutung richtig ist kann ich mit einem BC327 bei einer
CE-Spannung von 5V 125mA(0,625W/5V=125mA) schalten.
Liege ich damit richtig?

Habe zwar einige Bücher hier aber über dieses Thema lassen sich die
nicht aus, dort wird mehr die Verstärkung und der nötige Basisstrom
usw. behandelt.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ptot ist die maximale _Verlust_leistung, also Strom * Spannungabfall am
Transistor.

Bitte keine Datenblätter anhängen wenn es ein Link auch tut.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sorry, das nächste mal setze ich nen Link. Danke für die Antwort, also
möglichst voll durchsteuern um einen geringen Spannungsabfall zu haben,
dadurch sinkt dann auch die Verlustleistung.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So isses.
Trotzdem sind noch ein paar Tücken zu beachten: das Umschalten vom
gesperrtem zum durchgesteuerten Transistors und zurück muss ausreichend
schnell geschehen, da bei "schleichender" Umschaltung die
Verlustleistung überschritten werden kann - der Arme ist kaputt, ehe er
aussen warm wird.
Dann gibts noch den second breakdown, aber lass dich davon erst mal
nicht verrückt machen.

Autor: müllo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss auf alle Fälle unterscheiden, was man machen will.
(1) Welchen Typ von Transistor nimmt man (Bipolar, FET)
(2) Welche Betriebsart (Schalter, Verstärker)

Entsprechend Deiner Beschreibung nimmst Du einen bipolaren Transistor
und zwar als Schalter. Damit musst Du während des Schaltvorganges
kurzzeitig über die Ptot-Zone des Transistors gehen. Anbei habe ich Dir
mal die Dimensionierung und die Auswirkungen unterschiedlicher Lasten
aus einem Tabellenbuch eingescannt.

Allgemeines:
************
Bei Bipolar-Transistoren als Schalter kannst Du die Spannung am
Transistor (Uce_sat nicht beeinflußen. Sobald der Transistor
niederohmig [siehe Datenblatt (DB)] wird, fällt über der CE-Strecke die
besagte Spannung ab. Somit ist die Ptot nur noch vom Strom Ic abhängig,
der eigentlich im Datenblatt auch angegeben wird. Diesen kann man durch
entsprechende Widerstände "drosseln".

Bei FET's hingegen ist der Spannungsabfall zwischen Drain und Source
"stromabhängig", weil bei diesen Dingern ein Widerstand namens Rds_on
im DB gegeben ist. Das heißt also, dass die Spannung Uds mittels Onkel
Ohm über Rds_on und Id berechnet werden kann.

Viele Grüße
müllo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.