mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mifare - Karten


Autor: pat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wollte mal fragen, ob hier schon jemand mal was mit RFID / Mifare
gemacht hat - und was es mit dem ISO14443 auf sich hat?

Was mich interessieren würde, wie die SW - Kommunikation zwischen
Reader und TAG genau abläuft.
Software - Beispiele gibts gibts eher wenig dazu im Web.

Wäre toll - wenn jemand dazu eine Idee, Doku oder sonstiges hätte.

MfG. pat

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Pat,

RFID ja, Mifare nur als "Anwender", d.H. wir hatten fertige Reader
dazu gekauft und diese in unseren Systemen eingesetzt. Da Mifare-TAGs
auch mit 13,56 MHz arbeiten, sind die Raeder halt nicht so einfach zu
bauen wie die für Unique, HiTAG, EM4100 etc.

Such mal hier im Forum, ich habe dazu schon mal was geschrieben.

Gruß,
Markus_8051

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pat,

ich baue gerade einen Prototypen einer Tür-Zutrittskontrolle über
Transponderkarten auf. Dazu verwende ich einen "S6700 Multi-Protocol
Transceiver IC" von Texas Instruments. Allerdings halte ich mich dabei
an ISO15963.
In diesen Normen (also auch in der ISO14442) findest Du eigentlich die
meisten der benötigten Informationen, z.B. Angaben wie eine Karte
aufgebaut sein muss, wie das Übertragungsprotokoll aussieht, welche
Kommandos zur Verfügung stehen usw.
Ob man die Kommunikatoin zwischen Reader und Transponderkarte als
Software bezeichnen kann, mag ich bezweifeln, denn meines Erachtens
sendet der Leser mit einer bestimmten Carrier-Frequenz
(Mifare:13,56MHz) und die Antwort der Karte erfolgt über den sog.
SubCarrier, welchen die Karte über kurzeitiges Kurzschliessen der
Kartenantenne erzeugt und welcher am Reader registriert wird. Auch das
ist in den entsprechenden Normen beschrieben.

Hoffe die ein wenig weitergeholfen zu haben, muss aber dazu sagen, dass
ich selbst kein RFID-Profi bin.
Gruss
Martin

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal eine Frage zu dem RFID..

mir ist gerade eine idee gekommen damit eine Zeitmessung fuer RC Cars
zu machen..

waere das moeglich??

und was passiert, wenn 2 genau zum gleichem Zeitpunkt ueber die
schleife fahren??

Gruss Jens

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens

grundsätzlich ist das wohl schon möglich.

Aber: Wenn mehrere Transponderkarten im Bereich des Lesers sind, wird
zuerst einer davon erkannt, wobei nicht gesagt ist, daß es der
Transponder ist, welcher der Antenne am nächsten ist(u.A. ist Aufbau
und Ausrichtung der Antenne dafür verantwortlich). Dieser kann dann
gezielt angesprochen werden und auch "zum Schweigen" gebracht werden.
Danach kann man sich dann den nächsten vornehmen
=> eine "olympisch genaue" Zeitmessung wird aufgrund der Zeit, die
benötigt wird um einen Transponder zu erkennen, zu verarbeiten und
abzuschalten um dann auf den nächsten umzuswitchen, nicht möglich
sein.

Martin

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens:
zu 1: Was für Zeiten genau möchtest Du damit messen? Prinzipiell ja, es
ist möglich, allerdings solltest Du Dir Gedanken machen, wie lange die
Erfassung der Daten aus dem TAG dauert. Bei den "einfachen"
125kHz-Transpondern, die nur ihre Kennung senden, sobald sie in das
Antennen-Feld kommen, dauert es (1/125kHz)*64*64=32,768ms. Mal
vorausgesetzt, Du hast ein schnelles und "intelligentes" Lesegerät,
daß die Daten direkt beim ersten Mal erfaßt. Erfahrungsgemäß solltest
Du hier aber die doppelte Zeit einkalkulieren, da die ersten Bits meist
verloren gehen, und so erst der zweite Block ausgewertet werden kann.
Angenommen, Dein RC-Car fährt 20km/h=5,555m/s, dann muß Deine Antenne
rechnerisch mindestens 18,2cm groß sein, damit der TAG gelesen werden
kann. (wie oben gesagt, bei schnellem Lesegerät und ungestörter
Übertragung ab dem 1. Bit.) In der Praxis kommst Du - wie erwähnt - auf
den doppelten Wert, damit es funktioniert. Außerdem ist der Zeitpunkt
der Lesung unscharf, d.h. Du kannst nicht sicher sagen, ob Du das
Signal vom Lesegerät bekommst, wenn das Auto 18,2cm, 25,7cm oder gar
schon 36,4cm im Feld ist, je nachdem, wieviel vom ersten Datenblock
verschluckt wurde. Du bekommst also auf keinen Fall ein so scharfe
Messung wie mit einer Lichtschranke.

zu 2: Möchtest Du mehrere TAGs gleichzeitig im Feld lesen können,
benötigst Du TAGs und Lesegeräte, die "MultiTAG-fähig" sind.
Allerdings benutzen solche Transponder ein Protokoll zur übertragung.
Sprich, sie fangen nicht einfach an Daten zu senden, sobald sie in das
Antennenfeld kommen, sondern sie müssen erst vom Lesegerät angesprochen
werden. Das dauert natürlich nochmal länger, als die Übertragung bei dem
"einfachen" readonly-Transponder. Natürlich kannst Du statt der 125kHz
ein 13,56MHz-System benutzen. Hier geht die Übertragung schneller, es
werden aber in der Regel auch aufwendigere Übertragungsprotokolle
genutzt.

Gruß,
Markus_8051

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmh also nicht so einfach moeglich und genau... die 20km/h passen auch
nicht, das koennen schon mal das 5 fache sein ..

ich fragte nur , weil mich einer mit einer RC Car Strecke danach mal
gefragt hatte und ihm die Transponder immer kaputt gehen k/a was da
genau drin steckt ...

AMP hat da ein weltweites patent im momennt drauf..

Induktiv weiss ich leider auch cniht, wie man das loesen koennte
vorallem wegen den 2 tarnspondern gleichzeitig

Gruss Jens

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.