mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenz gesucht - Berechnung


Autor: markomarko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

habe von der berechnung keine ahnung.

http://www.egmonts.de/rf/bild20.gif

kann mir jemand bitte die frequenz bestimmen.
vieleicht die formel dazu.

danke markomarko

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann lass die Finger von den illegalen Sachen, wenn du sie nicht
verstehst !
Mal davon abgesehen, ist die Berechnung bei dieser Schaltung sehr
kompliziert, da parasitäre Effekte ausgenutzt werden.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal an ne SPICE Simulation gedacht?
http://www.orcad.com/download.orcaddemo.aspx
Was soll den das sein? Ein Störsender oder sowas?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht sehr nach einem UKW Sender aus.
Die einigermaßen Stromproportionale Kapazität des Transistors dient zur
FM Erzeugung.
Der Strom hängt leider nicht nur von der Basisspannung, sondern auch
von der Betriebsspannung und der Temperatur ab.

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probier es einmal mit der formel: w= 1/wurzel(L*C)

Autor: markomarko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ thomas

ist ne idee....orcad. hatte schon versucht mit electronics workbench zu
simulieren. ich laß, dass das programm nur bis 10mhz funktioniert

der sender soll aus der kategorie funkpeilung kommen.

mein experiment soll sich nur im bereich 5-10m bewegen.
und da diese schaltung very very leicht aufzubauen ist und sicher keine
große reichweite hat, dachte ich.. nimmste die ;)

und mit einem empfänger dann wahrscheinlich die richtung bzw die
sendeleistung bestimmen. so dacht ich mir das.
eben nur ein kleines experiment

nix bösartiges.

oder gibts da andere möglichkeiten

danke markomarko

Autor: markomarko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Schoaschi

habe ich getan sind dann wohl 138Mhz.

benedikt schrieb, das dabei noch andere effekte ne rolle spielen.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Formel von Schoaschi ist schon OK. Nur du wirst L und C nie wirklich
bestimmen können, denn zu dem absichtlich eingebauten C kommen noch die
Kapazität der Leitungen und des Transistors hinzu. Die Frequenz wird
daher wohl eher im UKW Bereich (so um die 100MHz) liegen (wofür diese
wohl auch gedacht ist)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.