mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Logbuch


Autor: Boris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann mir jemand weiterhelfen? Probiere nun schon länger, habe aber
nicht so die Ahnung wie das gehen soll, da ich bisher nur in Assembler
programmiert habe.

Für eine Zugangskontrolle mit Codeschloss und angesteuertem Türöffner
ist ein Microcontrollersystem aufgebaut worden. Nun soll das schon
bestehendes C-Programm für den Microcontroller Infineon 517 so
abgeändert werden, dass folgende Funktionen möglich sind:

1. "Logbuch": eine Datei, in der alle Aktionen des
Zugangskontrollsystems protokolliert werden

2. Ausgabe des Logbuches an einem PC, der über die RS232 an dem
C517-System angeschlossen ist. Die Daten sollen im Klartext ausgegeben
werden. Die Anzahl der Datensätze richtet sich nach der Länge des
Logbuches; ist sie länger, als an einem Bildschirm sichtbar gemacht
werden kann, ist eine Scroll-Funktion vorzusehen. Jeder Datensatz soll
in einer Zeile am Bildschirm dargestellt werden.

3. Über die Zugangskennungs-Datei soll der Name, der einer
Zugangskennung zugeordnet ist, im Klartext ausgegeben werden sowie ein
Kurzzeichen für "Tür wurde geöffnet"

4. Der Eingegebene Code soll als Ziffernfolge ausgegeben werden sowie
ein Kurzzeichen für "Fehlerhafter Versuch"

5. Zu jeder erfolgten Bedienung an der Tastatur soll als Datensatz der
Zeitstempel im Format: Jahr, Monat, Tag, Stunde (24H), Minute
ausgegeben werden sowie die Kennungen aus Punkt 3 und 4 (Zur
Zeitenbildung wird ein PCF8583 Baustein von Philips eingesetzt)

Wenn mir da jemand weiterhelfen kann wäre super. Freue mich über jede
Rückmeldung.
Im Anhang das bestehende C-Programm.

Gruß,
Boris

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde Dir empfehlen das Logbuch im Ringpufferprinzip zu betreiben!
Habe meinen Quellcode zu einem Logbuch verloren. Sorry.

Gruss

Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade. Hat sonst noch jemand so etwas in der Art mal gemacht?

Boris

Autor: dicky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein tennisstar unter uns ? soll da ein windows-rechner ran ? würde lokal
mit dem mikrokontroller die daten von ein paar tagen oder wochen (hängt
ab wie oft die tür benutzt wird) gekoppelt an daten von einer rtc (real
time clock mit datum) speichern, datenlogger-funktion also. als
ringpuffer ideal. so braucht der pc nicht immer eingeschaltet sein. auf
pc-anforderung schickt das gerät dann die daten und löscht sie lokal.

mit einer rtc zu arbeiten spart ein bisschen zeit, denn sonst musst du
dich mit schaltjahren und so rumschlagen.

die verschiedenen ereignisse (vielleicht 8 stück) lassen sich als byte
speichern. datum und zeit in 2 bytes zum beispiel.

bei der wiedergabe-ausgabe kannst du dann die daten als klartext
rausschmeissen.

problem: windows-software schreiben (wenn die krücke hyperterminal zu
doof ist)
platine machen
gehäuse finden
software für den prozessor schreiben und alles testen
einen weg finden wie die "türereignisse" zum prozessor kommen
sollen.
eventuell manipulations-sicher und mit autonomer stromversorgung

tja: genau dieses projekt wurde mir vor ein paar monaten als auftrag
angeboten. war wohl zu teuer..., oder alle welt sucht sowas gerade,
komisch.

Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He, danke für die Infos. Das mit Tennisstar ist noch nicht so weit...
Nein, habe nur ähnlichen Namen.

An der Uhr kann ich leider nichts mehr ändern ist ein PCF8583 von
Philips http://www.semiconductors.philips.com/pip/PCF8583T_F5.html

Dass man eine Win-Software schreiben muss war vorauszusehen (oder gibt
es da schon was auf dem Markt - hyperterminal sagt mir nichts).
Momentan wird die PC Verbindung noch mit Terminal V1.9b aufgebaut, aber
ob das geht bezweifle ich http://bray.velenje.cx/avr/terminal/

Von mir war der Auftrag sicher nicht. Vielleicht kannst mir ja ein
wenig helfen. Wäre super wenn Du mir mal Deinen Mail-Adresse geben
könntest. Meine steht dabei.

Dnake nochmals!
Gruß
Boris

Autor: dicky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo bobele ! ja, ich melde mich demnächst, habe bloss kaum zeit
gerade.
das terminalprogramme das du nennst finde ich ganz in ordnung, ich
kenne es.
zu spät habe ich gesehen dass du da auch einen quellcode in c hast.
dann müsste es doch vorangehen.

Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Hilfe!

Hat sonst noch jemand einige Tips oder bestehende Teilprogramme?

Gruß,
Boris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.