Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperaturmessung bei einem Kaffeeröster mit Teensy++


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ferdinand M. (fermoll)


Lesenswert?

Ich bin neu in diesem Metier. Also bitte nicht schimpfen.

Problem: Es müssen zwei Temperaturen bei einem Dieckmann Kaffeeröster 
gemessen werden. Erstens die Temperatur der Bohnen ( max. ca. 220°C).
Meine Idee ist, das mit einer 4148 Diode nach Thomas Pfeifer oder mit 
KTY84-130 zu erledigen.

Die zweite Messung ist problematischer: Die Heizung des Rösters ist 
einer Heißluftpistole ähnlich. Es handelt sich um einen 
Temperaturbereich 500 - 650°C. M.M. nach geht das nur mit einem 
Thermoelement Typ K.

Ich habe da zwei Möglichkeiten ins Auge gefasst:
INA114 und MAX6675. Bei letzterem bin ich skeptisch aus zwei Gründen:
Er will an MISO, MOSI, SLCK und SS angeschlossen werden. Diese Pins sind 
aber schon für die SD-Card auf dem Teensy++ vergeben. Ist das parallel 
machbar?
Zu anderen habe ich den Eindruck, dass in dem Temperaturbereich 600 
+-100 die Verstärkung nicht hinkommt max. 5V. Bitte um Korrektur, wenn 
nicht richtig.
Bei INA kann ich die Verstärkung durch einen Widerstand festlegen.

Bleibt das Problem der Kompensation. Meine Idee ist, am Anfang der 
Messung die 4148 Diode abzufragen (Umgebungstemperatur) und dann in die 
Messung des ThE einzurechnen.

Das Ziel ist, mit dem MC Temperaturprofile auf den Rechner zu übertragen 
und u. U. den Röster zu steuern.

Auf die Genauigkeit der Messungen kommt es nicht so sehr an (+-5°C).

Nachtrag: Da ich mittlerweile einiges über SPI gelesen habe, erübrigt 
sich die Frage des parallelen Anschlusses MAX und SD-Card.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.