mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega 128 Lockfuses


Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hatte während dem programmieren eines mega 128 folgedendes problem,
das programm brach während des Programmierens ab, wegen eines chip
mismatch... ok soweit so gut (schlimm).

Jedoch habe ich nun das problem das ich den chip nicht mehr
programmieren kann, er sagt immer:

..because LB0=0 & LB1=0..., gibts irgendwie eine möglichkeit das ich
den chip wieder benutzen kann?

Mfg
Marcel

Autor: churchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein chip-erase command müsste genügen

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Marcel,

plausibel wird Deine Schilderung als Kombination zweier Ereignisse.

Erstens: Die Meldung "Mismatch" hatte ich als Ergebnis der
Programmierung mit einem zu schwachen Netzteil.
Beim Programmieren zieht der Atmega deutlich mehr Strom als im Betrieb.
Schließlich müssen interne Ladungspumpen die Programmierspannung für das
Flash erzeugen. Als mein Netzgerät in die Strombegrenzung ging und die
Versorgungsspannung zusammen brach, brach meine Kombination aus Studio
und STK500 mit "Mismatch" ab.

Zweitens zu LB0 und LB1: Das klingt, ala
a) wären ungeplant die Bootloader-Lockbits BLB01 und BLB02 gesetzt
worden, deren Setzen das Programm in der Application Section vor
Überschreiben schützt,
b) Hätte der Autor der Meldung die korrekten Begriffe BLB01 und BLB02
abgekürzt zu LB0 und LB1.

Wenn dem so wäre, dann Abhilfe: Chip Erase mit parallel Programming.
Denn nur mit parallel Programming lassen sich die Bootloader Lockbits
zurücksetzen.

Wenn dem nicht so ist, dann beschreibe bitte, welche Hard- und Software
Du zum Programmieren benutzt.


Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang und churchi,

-ein chip-erase command müsste genügen
leider nein,hatte ich natürlich zuerst ausprobiert, brachte jedoch
keinerlei erfolg :-(


Das mit der zu schwachen Spannungsversorgung könnte gut möglich sein,
da ich den mega128 in einer batterie betriebenen schaltung einsetze mit
step-up wandler, und das ist stromtechnisches alles recht eng bemessen.

Meine entwicklungsumgebung ist Codevision AVR (fehlermeldung ist im
Anhang (Fehler bei: Read Chip    signature).
Zum Programmieren benutze ich einen simplen Programmer am
parallelport.

Mfg
Marcel

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier der fehler der beim Programmieren kommt :-(

Autor: churchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Project - Configure - After Make:
Das "Check Signature" ausschalten

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok jetzt kann ich wieder "programmieren" es kommen jedoch laufend
fehler

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das sehe komme ich um dieses Hig-Voltage-Programming nicht
drumherrum, wie funktioniert denn sowas, und gibt es dafür
programme/programmer zum nachbauen im internet? Habe mit der
suchfunktion hier im forum leider nichts gefunden. Das Ganze würde mich
nicht sonderlich stören, nur kostet der chip ~10€ und ich kann ihn
nicht ohne weiteres auslöten :-/ (bin armer schüler ;))

Mfg
Marcel

Autor: Marcel Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, schade, kann mir niemand bei meinem Problem weiterhelfen, oder
zumindest sagen ob ich es mit dem High-Voltage-Programming richten
könnte? Mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.