mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MP3 Streaming Server


Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

angeregt durch einen Artikel in der c't 08/05 überlege ich, einen
Embedded MP3 Streaming Server für den hausinternen Gebrauch zu
basteln.

Mein spezielle Anwendungsfall:
Ich möchte einen Radiosender, der über das Kabelnetz zu empfangen ist,
in der Küche (ohne Kabelanschluss) mit einem schon vorhanden
WLAN-Streaming-Client (NOXON) für Shoutcast-Radio-Streams hören.

Meine bisher theoretischen Überlegungen:
- Input: Audiosignal eines UKW-Empfängers
- Output: MP3 Stream im Shoutcast-Format
- Anbindung ans LAN mit bereits vorhandenen Ethernut/Arthernet-Modul
(ATmega 128)
- MAS3587F als MP3-Encoder
- Software: Nutzung der Open Source Projekte IceCast und OddCast in
stark reduzierter Form

Mögliche Probleme:
- Unterschätzung der Komplexität des Shoutcast-Protokolls
- unzureichende Performance des ATmega128 (Netzwerkdurchsatz > 16KB bei
128kBit/s)

Fragen:
a) Gibt es bereits ähnliche Projekte oder fertige Produkte?
b) Was meint Ihr zu den von mir genannten Problemen?
c) Gibt es eine detaillierte Dokumentation zum Thema "Shoutcast"?

Viele Grüße,
Steffen

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach einer Woche versuche ich es einfach nochmal :-).

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir nicht sagen wo/wer/was aber es gibt fertige lösungen.
Hab irgendwo mal ein radio gesehen, welches internet-radio empfängt
(über lan). kann es nich beschwören, aber es war glaube ich von
"bose" und nicht wirklich günstig. vielleicht reicht es ja als idee.
16 kb/s sollten denke ich noch nicht das problem sein

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,
es geht mir nicht darum Internet-Radio zu empfangen sondern quasi das
Gegenstück (Server) mittels µC zu realisieren.

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen halt uns mal auf den laufenden wie es so läuft, soetwas habe ich
mir für die zukunft auch mal vorgenommen :)

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Netbandit
Ja, mach ich gern. Habe heute gerade den MP3-Encoder/Decoder-Chip
bekommen und warte jetzt noch auf die Adapter-Platine damit ich die
Hardware aufbauen kann.

Ich habe übrigens auf den Ethernut-Seiten ein Tuturial für das Projekt
WebRadio gefunden. Hier wird zwar die Gegenseite beschrieben, aber die
Informationen sind ja für den Server auch relevant.

Ich bin allerdings immer noch unsicher, ob die Performance und der
verfügbare RAM reichen werden.

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

wo hast Du denn den Encoder-/Decoder herbekommen? Gibt es noch eine
andere Quelle außer Segor? Und wie steht es denn mit Deinem Projekt?

Gruß Andreas

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

ich habe den MAS3587F bei Segor gekauft. Eine andere günstigere Quelle
für Privatpersonen habe ich nicht gefunden.

Momentan warte ich noch auf den Adapter für den Encoder/Decoder zum
Testaufbau auf einer Lochrasterplatine. Sollte aber demnächst
eintreffen.

Ansonsten habe ich mich für ein Ethernut-Modul V1.3G als Basis
entschieden. Erste Tests mit Dummy-MP3-Daten haben gezeigt, dass der
TCP-Durchsatz in Senderichtung ausreichend ist und dass das
Shoutcast-Protokoll auch keine Hürde darstellt.

Insofern bin ich zuversichtlich, dass sich das Projekt auch technisch
realisieren läßt. Allerdings habe ich demnächst 2 Wochen Urlaub :-).

Gruß Steffen

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh klingt gut,
tja mit der Zeit ist das immer so ne Sache. Ich habe mir auch ein
MP3-Streamer als nächstes Projekt vorgenommen, bin allerdings noch in
der Projektierungsphase.
Ich schätze ich werde frühestens im Herbst dazu kommen ernsthaft damit
anzufangen, wenn die Abende (endlich) wieder kürzer werden ;o).
Vielleicht kann man sich ja dann mal austauschen...

Andreas

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Abende werden länger...

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, vielleicht wenn du in Australien wohnst.
In Deutschland ist es in zwei bis drei Monaten um 18:00 Uhr
stockfinster, also bereits Nacht. Da bleibt für den Abend nicht mehr
viel übrig, wogegen im Frühsommer locker bis nach 22:00 Uhr noch
dämmert.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohl ein Definitionsproblem: Für mich ist es abends dunkel. Und der
Abend geht in die Nacht über...

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und draußen ist es dunkler als morgens... alles klar!
Auf jeden Fall vielen Dank für diesen intelligenten, wie die Faust aufs
Auge passenden Beitrag...

Andreas

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hebel: was man nicht so alles macht, um einen Beitrag möglichst
unauffälig zu abonieren...

Autor: Steffen Brandt (steffen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt Neuigkeiten zu meinem Projekt. Anbei ein Bild von der Hardware.
Unten das Ethernut-Board V1.3G. Huckepack die Encoder-Platine mit
MAS3587F auf einer Adapterplatine.

Der Aufbau der Encoder-Platine war zeitintensiv. Unglücklicherweise
hatte ich die Vertauschung von MSB/LSB des 8 bit I/Os des Encoders von
der Vorlage (c't Projekt Drahtfunk) übernommen. Da ich keine Lust
hatte, dass per Software zu korrigieren, musste ich noch mal
um-fädeln.
Die Software basiert auf einem HTTP Server Sample für das
Ethernut-Board. Die Realisierung der ShoutCast-Übertragung war
glücklicherweise wesentlich einfacher als erwartet.

Bisher funtioniert das ganze sehr gut. Die Audio-Qualität ist
(subjektiv :-) gut. Ich habe es mit Winamp und dem Noxon Audio
gestestet. Die "Power" des Ethernut V1.3G Boards reicht sogar aus, um
2 Clients parallel zu versorgen (2 separate TCP-Streams). Vielleicht
sogar mehr... (ungetestet)

Allerdings gibt es im Zusammenspiel mit dem Noxon Audio momentan noch
ein netzwerktechnisches Problem. Das NutOS sendet nach 10 bzw. 20
Minuten ARP-Requests aus, die zu einem Abbruch der TCP Verbindung
führen.

Im nächsten Schritt möchte ich auch gleich noch ein UKW-Radio-Modul mit
integrieren. Ich habe mir dazu ein Active Radio Upgrade von Terratec
ersteigert. Ich hoffe ich kann es mit wenigen Änderungen auch per
TWI/I2C ansteuern und den Audio-Ausgang direkt mit dem Encoder koppeln.
Dann muss das ganze noch in ein Gehäuse...

Gruß Steffen

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht cool aus... gib mal ne IP Adresse deiner neuen Radiostation
bekannt ;)

Also solch ein Projekt steht ja bei mir auch noch auf der
Wunschliste... aber erstmal möchte ich mein derzeitiges Projekt
abschließen.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.