mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reset nach einem 4KV-ESD


Autor: Thomas Gottschalk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich hab ein Problem mit einem ATmega8535.
Im Rahmen einer Diplomarbeit muss eine Schaltung mit diesem Controller
einen 4KV-ESD auf den Anschlüssen aushalten.
Ich habe schon folgenden Schutz eingebaut:
-Surpressordioden, Varistor,100nF C zwischen GND und VCC
-Surpressordioden, Varistor,100nF C zwischen GND und Reset
-10k Pullup zwischen Reset und VCC
-Brown-Out -Funktion deaktiviert

Geb ich einen 4KV-ESD auf VCC, so wird anscheinend ein Reset
durchgeführt.

Tom

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRs sind in dieser Hinsicht relativ empfindlich. Mit 8051er habe ich da
bessere Erfahrungen gemacht.
Wenn du Reset nicht brauchst, dann häng die Reset Leitung so kurz wie
möglich an Vcc

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Was hälst du davon, die Versorgungsspannung des AVRs mit einem LC-Glied
zu entkoppeln? Ich glaube das war sogar mal ein einer Application-Note
von Atmel vorgeschlagen. Also Einfach eine Induktivität und einen
Kondensator in die Versorgungsleitung. Ich weiss nur leider nicht, ob
es für 4kV noch passende Induktivitäten gibt, die nicht zu viel
durchlassen....

viel Erfolg, Clemens

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein genauer Schaltungsaufbau wäre interessant, es weiß ja niemand ob du
z.b. nen LC-Filter drin hast. Wie lange ist den dieser 4kV Impuls ist.
Viellicht nen steileren Filter benutzten 18db/Oktave anstatt 12db wie
bei einer LC-Kombi.

Schau dir mal diese Applicationnote von ST Microelectronics an
AN4349.pdf da geht es zwar um den Schutz der I/O-Ports in einer
KFZ-Umgebung aber da treten ja auch extreme Spannungsspitzen siehe
AN3583.pdf aber das sollte ja auch mit den Pins der Versorgungsspannung
funktionieren.

Womit erzeigt ihr eigentlich diesen Impuls?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du denn eine normgerechte ESD-Pistole ?

Einfach ein 4000V Netzteil geht nicht.

Es geht ja um die Nachbildung elektrostatischer Entladungen
(Kleidungsstücke) und da ist die Energie begrenzt.

Auch gibt man einen ESD-Impuls nicht auf die Platine sondern nur auf
von außen zugängliche Teile (Gehäuse, Buchsen, Tasten), alles andere
ist Unsinn.

Falls also wirklich an einer Buchse VCC von außen zugänglich ist, dann
die Buchse abblocken.


Auch hängt viel vom Layout ab.
Der Anfänger sollte eine 4-Ebenen Platine nehmen, wo eine Ebene
durchgehend GND ist.
Ich nehme oft 2-Ebenen, achte aber darauf, daß möglichst wenig und
kurze Leiterzüge auf der Bestückungsseite sind und mache dort die
Massefläche.
Einen Autorouter sollte man generell vermeiden. Mir rollen sich immer
die Fußnägel hoch, wenn ich so ein Autorouter-Knäuel sehe, die scheinen
immer auf maximale Leiterzuglänge zu optimieren.


Peter

Autor: Thomas Gottschalk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Platine ist 2-lagig, und der ESD-Impuls kommt über eine Buchse in
die Schaltung.
Der Test (IEC 61000-4-2 ( ESD 8KV/4KV)) wird mit einer ESD-Pistole
durchgeführt.
Hab bis jetzt noch keinen LC-Glied eingebaut, werd es aber nun testen!

Geb euch Meldung ob es geklappt hat.

Vielen Dank

Ps. wie finde ich auf der Hp von ST Microelectronics das File
AN4349.pdf?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

war ein Fehler von mit die Datei nennt sich 4349.pdf es ist aber das
AN820, schau dir auch mal AN553-555 an.

Autor: Thomas Gottschalk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hab das Problem jetz soweit unter Kontrolle,
durch folgende Änderungen:
-Versorgungsleitungen in Baumstruktur aufgebaut
-Reset mit 10k und 1N4148 an VCC (nah bei IC)
-22nF-Kondensator von relefanten Pins gegen GND

Danke

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könnte man den Schaltplan sehen? Gerne auch per Mail. Würde mich auch
interessieren meine Schaltung 4kV-Fest zu machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.