mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche LCD Inverter für VGA


Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Howdy!

Ich hab schon gedacht, dass ich hier niewieder rein schauen würde.
Jetzt hab ich aber doch nochmal ne Frage zu der ich dringend Hilfe
bräuchte.

Folgendes:
Ich hab gestern aus nen Uralten Medion Notebook mit 166MHz MMX
prozessor den 12,1" TFT ausgebaut. Mein eigentliches Vorhaben is es,
den TFT in die rechte Seitenwand von meinem PC case einzubauen, und als
sekundäres Anzeigegerät für Systeminformationen und Systemstatus
(Temperaturen, Taktraten, andere Infos, etc...) zu nutzen. Jetzt hängen
an dem Display 2 Inverter. Der eine ist ein kk201103, welcher nach
Aussage von meinem Kollege dazu dient, den Richtigen Kontrast und die
passende Beleuchtung für den TFT zu halten. Der zweite ist ein ptp
mv-1, welcher nen 80poligen Inputstecker hat, der am Mainboard des
Notebooks angeschlossen war. Der ptp mv-1 is Direkt über ein
Flachbandkabel mit dem TFT verknüpft und ausserdem noch mit dem
kk201103. Jetzt is mir aber recht schnell klar geworden, dass ich den
TFT über die beiden Inverter so einfach nicht an meine Grafikkarte
(ASUS 6600GT) hängen kann.

Jetzt is euer fachmännischer Rat gesucht.

Ich will wissen, obs Adapterkabel gibt, die direkt von dem 80poligen
Stecker zu VGA stöpseln.
Wenn es sowas nicht gibt, geh ich davon aus, dass ich nen neuen
Inverter brauch.
Was empfehlt ihr mir in der Richtung? Sollte keine Meisterarbeit sein,
es einzubauen und zu konfigurieren.
Ausserdem muss ich sagen, dass meine Finanziellen Mittel momentaqn
leider ein bisschen begrenzt sind, und ich deshalb keine 200€ für nen
Inverter ausgeben kann ;)

BTW: Den lappi hab ich für 20€ gekauft, weil er die ganze Zeit
abstürtz. Nach dem Ausschlachten hab ich festgestellt, dass allein der
TFT nen Neupreis von 200-250€ hat :D

Nochmal die Gerätedaten:
1. Inverter: ptp mv-1 (informationen bei google)
2. Inverter: kk201103 (      "        "    "   )
3. 12,1" TFT von sharp (LM80c36 Auch alle Infos bei google)

Wäre natürlich über jeden Fachmännischen Rat sehr Dankbar und hoffe,
dass sich jemand mit meinem kleinen (großen) Problem auseinandersetzt.

MfG
Sascha ;)

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Suche im Forum sagt: Vergiß' es.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bitte ist ein LCD Inverter ?

Das Wörtebuch möchte ich echt mal sehen, dass Inverter als
gleichwertigen Ersatz für das Wort Wandler angibt.

Was du brauchst ist ein Scan Converter mit analogem Eingang.
Sowas bekommt man ab etwa 100-200€ aufwärts.
Selbstbau wird auch nicht billiger. -> fertigen TFT für 100€ bei Ebay
kaufen.

Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mein Verstand sagt mir: Das kann net sein.
Es kann ja wohl kaum unmöglich sein, nen TFT über ne normale
Grafikkarte anzusteuern, da er in dem notebook ja schließlich auch von
nichts anderem, als der onboard graka angesteuert wurde, oder nicht?

Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Suche bei google nennt die von mir angegebenen Teile Inverter!
Ich bin hier schließlich nicht der Profi. Ich hab gedacht, dass ich
hier vielleicht Hilfe find, und nicht mit fachmännischem Zeugs
zugetextet werde.

@Johannes Rschke: Ich frag mich, unter welchem Begriff du im Forum
gesucht hast, denn meine Suche nach lm80c36 hat in keinem Forum ein
ergebnis gefunden. Somit kann ich wohl davon ausgehen, dass du jemand
bist, der lieber mal was destruktives sagt, anstatt ruhig zu sein und
garnichts zu sagen?!

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Name lautet Raschke.

Mit "Inverter" wird üblicherweise der Spannungswandler für die
Displaybeleuchtung  bezeichnet. Du brauchst außerdem einen Wandler für
die anzuzeigenden Daten, da Notebook - TFTs keinen VGA - Eingang
besitzen.

Suche nach +Notebook Display liefert u.A.

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-175223...
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-107123...

Daraus geht schonmal hervor, daß solche Teile sich nicht gerade einfach
ansteuern lassen und warum.
Die Google - Suche nach

"notebook-tft" grafikkarte anschließen

sagt Dir außerdem, daß schon einige Leute eine ähnliche Idee hatten wie
Du und keinen Erfolg hatten.

Aber wenn Du keine "destruktiven" Beiträge willst, dann bau' Dir
halt Dein Display ein und verbinde die Leitungen der Farbe nach - oh,
Mist, da war ich schon wieder destruktiv...

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sascha Gjaic

1. Hier versucht dich niemand mit destruktiven Beiträgen zu verärgern,
sondern es geht hier um Tatsachen.
2. Suchbegriffe wie TFT, Notebook LCD usw. bringen immer dieselben
Ergebnisse: Es geht nur mit einem speziellen TFT Controller (=Scan
Konverter). Den kann man nicht selber bauen, da man kaum das IC einzeln
bekommt, und wenn doch ist es nicht gerade leicht ein 200 und mehr
poliges IC HF tauglich auf eine Platine zu bringen.

Die Grafikkare in einem Notebook hat zusätzlich zum VGA Ausgang einen
TFT Controller eingebaut.

Wiso viele hier so negativ auf dieses Thema reagieren: Es wird mit der
Zeit nervig, wenn mindestens 1x im Monat irgendjemand ohne das
geringste Grundlagenwissen zum Thema TFT/LCD Ansteuerung versucht
diesen an die Grafikkarte zu hängen.

Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Suche im Forum sagt: Vergiß' es.

Oh... Tut mir leid, dass ich dies anfangs als einen destruktiven
Beitrag sah. Ich merke erst jetzt, wie sehr er mich weitergebracht und
aufgebaut hat. Schließlich kann man dem Beitrag auch unglaublich viele
Informationen entnehmen. Ich als eingefleischter Forennutzer und
ausgezeichneter Elektroniker hätte natürlich gleich die unzähligen
geheimen codes in deinem Beitrag entdecken sollen.

Deshalb nochmal Dankeschön! R?schke. Ich hab mal gehört, dass es Leute
gibt, die sich beim schreiben auf ihrer Tastatur vertippen, und somit
Worte entstehen können, die nicht existieren und keinen Sinn machen,
allerdings für den normalsterblichen Erdbewohner mit einem IQ von über
50 durchaus trotzdem richtig verstanden werden können.

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gg

Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja...

Ich merk schon, dass man hier als Laie keine Hilfe bekommen kann, und
in die Ecke gestellt wird. Ich hoffe, dass es euch enorm viel Spass
macht, euch untereinander über euer Angeborenes Fachwissen
auszutauschen. Als verbesserungsvorschlag für des Forum hier würd ich
sagen, dass ihr jedes Mal, bevor jemand hier zum ersten Mal postet ein
Pop-up bekommen sollte, indem ausdrücklich erwähnt wird, dass man hier
nichts zu suchen hat, wenn man nicht als Allwissender geboren is.
Ausserdem sollte der pop-up beinhalten, dass man sich Wünsche und
Vorstellungen die man hat, allerdings nicht von Natur aus weiß, wie sie
zu verwirklichn sind, am besten Direkt abschminken solle und die anderen
Forenuser nicht damit nerven darf. Denn der Mensch ist ja bekanntlich
nicht Lernfähig, und was er nicht kann, kann ihm nicht beigebracht
werden. Hilfe zu Problemen, deren Ursprung man nicht selbst Erfinder
oder studierter ist sind deshalb nicht erwünscht und werden umgehend
gelöscht!

Cheerio!

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das siehst du jetzt aber total falsch.
Um dir das nötige Wissen zu vermitteln, wie man einen TFT an einen VGA
Anschluss bekommt, muss erst mal jemand selber haben.
Aber ich glaube kaum, dass irgendjemand hier im Forum jemals einen TFT
an den VGA Anschluss angeschlossen hat, ohne irgendeinen (normalerweise
>100€ teuren) TFT Controller mit VGA Eingang.

Das Problem ist einfach, dass das was du vorhast nicht geht !

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha,

Du bist hier definitiv im falschen Forum. Nicht, weil Du ein Elektronik
- Anfänger bist, sondern weil es hier primär um Mikrocontroller geht.
Trotzdem hast Du Informationen über Dein Problem bekommen. Wenn diese
Dir nicht gefallen, ist das verständlich, aber nicht meine Schuld oder
die des Forums. Hast Du Dir die Links, die ich Dir herausgesucht habe,
überhaubt gelesen?
Du hast gesagt, daß Du als Laie mit wenig Aufwand ein extrem schwierig
zu realisierendes Projekt ins Auge gefaßt hast. Selbstverständlich
traue ich Dir Lernfähigkeit und Erfindergeist zu, aber um Dein Vorhaben
umzusetzen wäre auch ein Elektrotechnik - Studium m.E. kaum mehr als
eine kleine Einführung in die Thematik. Da Du das offenbar nicht
geplant hast sagte ich: "vergiss es".

Ich sehe also keinen Grund für Deinen Sarkasmus.

Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe den Grund für meinen Sarkasmus wohl in nem extrem stressigen
Tag, der so gut angefangen hat, da ich nen großen Plan hatte, dem ich
mir so sicher war und zu dem ich die mir nötig erscheinden Mittel
hatte, welcher jedoch auf ein Schlag zerstört wurde.
Darum wohl mein aggressives Verhalten auf deinen ersten Beitrag.

Ich denke, dass jeder der sich in meine Lage versetzen würde meinen
ursprünglichen Plan für problemlos realisierbar halten würde. Ich geb
ja zu, dass ich keine Ahnung von meinem Vorhaben hatte. Deshalb musste
ich mir selbst zusammendenken, wie die ganze Geschichte mit dem TFT
theoretisch funktionieren könnte. Ich finde, dass meine Denkensweise
bis auf ein paar kleine Aussetzer, wie den "Wandler" für nen Inverter
zu halten garnicht dumm war. Ich hab eben versucht, mir des so
vorzustellen, wie es meiner logik nach funktionieren könnte, ohne zu
wissen, wie die eizelnen Komponenten selbst funktionieren ;). Dass es
so komliziert werden würde, konnte ich nicht wissen.

Eigentlich will ich mich nur nochma für meine Aussetzer entschuldigen
und wieder back to topic kommen, wobei ich nochmal genau nachfragen
wollte, was ich jetzt für Möglichkeiten hab, wenn ich trotz allem en
sekundäres LCD Anzeigegerät in meinem case haben will. *Da hat doch
jemand was von tft für 100€ gesagt?!*

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht kannst Du ja sowas in Dein Gehäuse pfriemeln...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

Zur Ansteuerung würde eine GraKa mit TV-Out bzw. Video-Out infrage
kommen.

Autor: Sascha Gjaic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah verdammt... Schade, dass schon vorbei is. Ich denke, dass des meinen
Zwecken au gedient hätte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.